Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz

Prof. Dr. Olbertz studierte Erziehungswissenschaften (Deutsch und Musik) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von 1974 bis 1978. Er ist ein Sohn des Agrarwissenschaftlers Manfred Olbertz, der vor der Wende an der Universität Rostock lehrte. Das Forschungsstudium der Erziehungswissenschaft schloss er 1981 mit der Promotion zum Dr. paed. ab. Anschließend war er als wissenschaftlicher Assistent und seit 1985 als Oberassistent an der Universität Halle-Wittenberg tätig. 1989 habilitierte er sich dort. 1990 erhielt Olbertz eine Gastprofessur an der Universität Bielefeld, 1992 wurde er Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenpädagogik an der Universität Halle-Wittenberg. Von 2002 bis 2010 war er Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt für die CDU, von Oktober 2010 bis Mai 2016 war er Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2016 ist Olbertz Professor für Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt

Universitätsplatz 1
18051 Rostock

Tel.: +49 (0) 381 498-1000
Fax: +49 (0) 381 498-1006
universitaetsrat(at)uni-rostock.de