Finanzielle Unterstützung für Wissenschaftler*innen mit Kind

Die Universität Rostock hat sich zum Ziel gesetzt, die Vereinbarkeit von Wissenschaft und Beruf mit Familienaufgaben ermöglichen und stellt in unterschiedlichen Bereichen finanzielle Unterstützung zur Verfügung.

Stipendien zur Förderung von Nachwuchswissenschaftler*innen

Das Stipendienprogramm unterstützt die Qualifizierungsphase, falls sich der Abschluss der Promotion oder Habilitation aus familiären Gründen (z.B. Schwangerschaft, Erziehungsaufgaben, Pflege von Familienangehörigen) verzögert.
Die Vergabe von Überbrückungs- und Abschlussstipendien zielt darauf ab, Promovierende und Postdocs mit umfangreichen familiären Aufgaben zu unterstützen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
Für das Stipendienprogramm gibt es keine Bewerbungsfristen, d.h. die Anträge können jederzeit gestellt werden.

Die Fördersätze der Stipendien sind:

  • Promovierende: 1.000 €/Monat
  • Post-Doc: 1.300 €/Monat
  • Kinderzuschlag: 150€/Monat (erstes Kind) bzw. 100€/Monat (jedes weitere Kind)

Die Stipendien werden in der Regel für drei Monate vergeben, der maximale Förderzeitraum umfasst sechs Monate.

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm sowie die Ausschreibungsunterlagen (in Deutsch und Englisch) finden Sie hier.

Kontakt

Ansprechpartnerin
Ariane Sennewald
Universitätshauptgebäude
Raum 015
Universitätsplatz 1
18055 Rostock

Tel. +49 (0)381 498-1316
Fax +49 (0)381 498-1276
ariane.sennewalduni-rostockde

Beratungszeiten:
Mo 9 - 12 Uhr
und nach Absprache


Leiter AG Audit-
familienfreundliche Universität

Herr RD Andreas Tesche

Tel. +49 (0)381 498-1270
Fax +49 (0)381 498-1276

Persönliche Beratung nach Vereinbarung.