Familienportal

Wofür wir stehen

Familie bedeutet: ein lebenslanger Generationsverbund von Eltern, Kindern, Geschwistern und Großeltern, der sich durch die Wahrnehmung von Verantwortung füreinander auszeichnet. Familie ist das soziale Netzwerk. Dazu gehören neben der Kernfamilie auch allein erziehende Mütter und Väter, nichteheliche und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, Patchwork- und Pflegefamilien. Der Familienbegriff umfasst alle Formen des auf Dauer angelegten privaten Zusammenlebens.

Familienfreundliche Hochschule bedeutet für uns, dass wir an der Universität Rostock optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf bieten. Das Familienportal ist eine Kontakt-, Erstberatungs- und Vermittlungsstelle für Studierende sowie Beschäftigte in Wissenschaft und Verwaltung rund um das Thema Familengerechtigkeit. Wir stehen Ihnen beratend und unterstützend beim Finden von individuellen Lösungen in Bezug auf Familie, Studium, Beruf und Pflege von Angehörigen zur Seite.

Sollten Sie ein Angebot vermissen oder weitere Informationen wünschen, nehmen Sie gern direkten Kontakt mit uns auf. Die Beratung im Familienbüro ist kostenlos und auf Wunsch auch anonym.

Seit März bin ich Ihre Ansprechpartnerin für sämtliche Fragen rund um das Thema Familie und Beruf. Mein Name ist Julia Richter, ich lebe mit meinen Zwillingen in dieser wunderschönen Hansestadt und bin seit meinem Studium auch an der Universität Rostock beschäftigt. Das Thema Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie liegt mir insbesondere auch durch meine eigenen Erfahrungen persönlich am Herzen.

Ich freue mich darauf, Sie im Familienbüro kennenzulernen und stehe Ihnen jederzeit sehr gern beratend zur Seite.

Sie erreichen mich telefonisch unter: (0)381/498-1316 und per E-Mail unter: julia.richter2(at)uni-rostock(dot)de.


Aktuelles

  • AStA lädt zum Sommerfest am 08. Juli.2017

Am Samstag, den 08.Juli.2017 lädt der AStA zum Sommerfest für Studierende mit Kindern ein. Das Fest an der Mensa "Kleine Ulme" beginnt um 14 Uhr. Wenn Ihr andere Studies mit Familie kennenlernen und gemeinsam einen schönen Tag verbringen möchtet, seid Ihr herzlich eingeladen. Den Flyer findet ihr hier!

  • Ferienkalender

Wenn Ihr noch Ideen  für die Sommerferien sucht, werft einen Blick in den Ferienkalender der Hansestadt Rostock. Hier findet Ihr viele Tipps gegen Langeweile bei schlechtem Wetter und Veranstaltungen für die Zeit vom 24. Juli bis zum 01. September.

  • Praktikanten gesucht

Wenn Ihr bei der Familienfreundlichen Hochschule ein studentisches Pflichtpraktikum oder ein Schülerpraktikum absolvieren wollt, meldet euch gern oder schickt eine aussagekräftige Kurzbewerbung an: julia.richter2(at)uni-rostock(dot)de

  • Stipendien zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern

Das Stipendienprogram unterstützt die Qualifizierungsphase, falls sich der Abschluss der Promotion oder Habilitation aus familiären Gründen (z.B. Schwangerschaft, Erziehungsaufgaben, Pflege von Familienangehörigen) verzögert. Die Vergabe von Überbrückungs-, Wiedereingliederungs- und Abschlussstipendien zielt darauf ab, Promovierende und Postdocs mit umfangreichen familiären Aufgaben zu unterstützen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Für das Stipendienprogram gibt es keine Bewerbungsfristen, d.h. die Anträge (in Deutsch oder Englisch) können jederzeit gestellt werden.

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm sowie die Ausschreibungsunterlagen (in Deutsch und English) sind unter dem folgenden Link https://www.uni-rostock.de/universitaet/vielfalt-und-gleichstellung/vielfaltsmanagement/stipendien-fuer-nachwuchswissenschaftlerinnen/  zu finden.

  • Kinderuni Rostock

Am 29.03.2017 war es endlich wieder soweit, das neue Semester der Kinder-Uni hat begonnen. Uns erwarten spannende Vorlesungen mit interessanten und kindgerechten Themen! Alle weiteren Informationen hier.

  • Neues Gleichstellungsgesetz

Im Juli 2016 wurde das Gleichstellungsgesetz reformiert. Die wesentlichen Änderungen finden Sie hier.


Beruf und Familie

Alle Beschäftigten der Universität Rostock sind herzlich eingeladen von der Beratung durch das Familienbüro zu profitieren. Hierbei arbeite ich eng mit dem Personalservice, der Personalvertretung und der Gleichstellungsbeauftragten zusammen. Mögliche Themen einer Beratung könnten sein:

  • Schwangerschaft
  • Freistellungen und Wiedereinstieg (Elternzeit/Pflegezeit)
  • Arbeitszeitgestaltung
  • Qualifizierungsphase und Familie
  • Kindeserkrankung

Studium und Familie

Egal ob Sie mit Kind das Studium beginnen möchten oder während der Studienzeit Eltern werden, ich möchte Sie dabei unterstützen die gleichen Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss zu haben, wie Studierende ohne familiäre Verpflichtungen. Hierbei ist es mir wichtig, auf ihre individuelle Situation einzugehen und berate Sie beispielsweise zu folgenden Themen:

  •  Vorlesungszeiten
  •  Teilzeitstudium
  •  Prüfungsleistungen
  •  finanzielle Unterstützungen

Pflege von Angehörigen

Beschäftigte, die nahe Angehörige pflegen möchten, haben Anspruch auf Freistellung zur Pflege. Diese Freistellung soll sowohl helfen, die Pflege zu organisieren, sie soll den Beschäftigten jedoch auch die Möglichkeit geben, Angehörige selber zu pflegen.

Folgende 4 Arten der Freistellung können Beschäftigte in Anspruch nehmen:

  • Die kurzzeitige Arbeitsverhinderung ist begrenzt auf zehn Tage. Es handelt sich um eine komplette Freistellung und nicht um eine Teilzeitreduzierung.
  • Bei der Pflegezeit können Sie für längstens sechs Monate vollständig oder teilweise von der Arbeitsleistung für die häusliche Pflege freigestellt werden.
  • Im Rahmen der Familienpflegezeit haben Sie die Möglichkeit Ihre Arbeitszeit für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten auf einen wöchentliche Mindestarbeitszeit von 15  Stunden zu reduzieren. Während dieser Zeit wird Ihr Entgelt um den Umfang Ihrer Arbeitszeitreduzierung gekürzt und Sie sind weiterhin sozialversichert.
  • Bei der Begleitung in der letzten Lebensphase haben Angehörige die Möglichkeit für bis zu 3 Monate ganz oder teilweise von der Arbeit freigestellt zu werden.

 

 


KESS-Zimmer und Wickelmöglichkeiten

Die Kess-Zimmer (Kinder-, Eltern,-Spiel-und Studierzimmer) befinden sich in der Universitätsbibliothek, Albert-Einstein-Str. 6 und im Haus 3 in der Ulmenstr. 69.  Um diese nutzen zu können, melden Sie sich bitte bei uns und lassen sich den Zugang über Ihre Mitarbeiter- bzw. Studierenden- Chipkarten freischalten.

Beide KESS- Zimmer sind barrierefrei zugänglich und es befinden sich Wickelmöglichkeiten vor Ort.

Wickelmöglichkeiten finden Sie an folgenden Standorten:

  • Universitätshauptgebäude Mitte, Universitätsplatz 1
  • Schwaansche Str. 3a, Container Uni Bibliothek
  • Hochhaus, August-Bebel-Str. 28
  • Wismarsche Str. 43-45
  • Haus 3, Ulmenstr. 69
  • Hauptgebäude, Parkstraße 6
  • EX-Gebäude I, Albert-Einstein-Str, 2
  • Büro- und Lehrgebäude, Haus 2, Justus-von-Liebig-Weg 2

KITA- Betreuung

Als familiengerechte Hochschule haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Studierenden und Beschäftigten die Vereinbarkeit von Studium- bzw. Beruf und Familie so gut wie möglich zu erleichtern. Hierfür ist eine gesicherte Betreuung Ihrer Kinder eine Grundvoraussetzung. Um Ihnen den Zugang zu einer Kindesbetreuung in einer KITA zu erleichtern, gibt es seit dem 20. Juli 2010 eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität Rostock und der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP mbH). Die GGP ist Träger umfassender medizinischer, sozialer, pädagogischer und rehabilitativer Angebote. Hierzu gehören auch KITAs im Innenstadtbereich, die aufgrund ihrer örtlichen Lage besonders favorisiert werden. Durch die  Kooperation soll es insbesondere Universitätsangehörigen ermöglicht werden, einen Betreuungsplatz in einer Einrichtung der GGP zu erhalten.

Um Ihren Bedarf anzumelden, füllen Sie bitte den anliegenden Antrag vollständig aus und verdeutlichen unbedingt unter Punkt 7, dass Sie Universitätsangehörige/-r sind und aufgrund der geschlossenen Kooperationsvereinbarung einen Betreuungsplatz beantragen. Diesen Antrag reichen Sie bitte ausgefüllt bei der GGP ein. Sobald ein Betreuungsplatz in der gewünschten KITA oder einer alternativen Einrichtung zur Verfügung steht, melden sich die Mitarbeiter der GGP bei Ihnen unter der angegebenen Kontaktnummer.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass dieser Anmeldebogen nicht die Anmeldung über das KITA Online Portal ersetzt. Sie müssen Ihren Bedarf dort zusätzlich anmelden.

Anliegend finden Sie den Anmeldebogen für die GGP KITAs und den Link zum KITA-Online-Portal.