Mirko Dräger

Das Fernstudium "Umweltschutz" hat mein Leben bereichert

Vor zweieinhalb Jahren habe ich mich als Quereinsteiger aus der Telekommunikation in das Fernstudium "Umweltschutz" in Rostock eingeschrieben. Heute halte ich mein Masterzeugnis in den Händen und bin davon überzeugt, dass mir dieses Studium langfristig eine gute berufliche Perspektive bietet.

Im Studium wurde immer wieder das Potenzial erneuerbarer Energien für die kommenden Jahrzehnte thematisiert. Ingenieure, Naturwissenschaftler und Quereinsteiger wie ich haben dabei gemeinsam aus verschiedenen Blickwinkeln u.a. den Einsatz von Solar- und Windenergie diskutiert und deren Effizienz untersucht. Momentan wendet sich auch die Telekommunikation verstärkt Lösungen mit erneuerbaren Energien zu. So können z.B. Mobilfunkanlagen gerade in sonnenreichen Ländern mit Solarenergie betrieben werden. Schon allein aus diesem Grund hat sich das Studium für mich gelohnt.

In meiner Masterarbeit habe ich Methoden zur solarbetriebenen Meerwasserentsalzung untersucht. Einige meiner Vorschläge werden zukünftig in einer Anlage in Marokko genutzt. Gerade dieser unmittelbare praktische Nutzen von Studieninhalten ist eine Stärke des Rostocker Fernstudiums.

Wenn ich an die Jahre meiner zweiten Studentenzeit zurückdenke, dann bedeutet Fernstudium für mich: studieren, wenn andere frei haben; Prüfungsvorbereitung, wenn draußen die Sonne scheint; aber vor allem Spaß am Lernen und eine große persönliche Herausforderung. Das Fernstudium Umweltschutz an der Universität Rostock hat mein Leben bereichert.

Absolvent des Fernstudiums "Umweltschutz" 2010