Kompetenzen von nicht formal qualifizierten Personen erfassen und entwickeln

Eine theoretisch-praktische Einführung in die Welt kompetenzorientierten Arbeitens

 

DER WORKSHOP IST AUSGEBUCHT 

Anliegen der Workshopreihe

Sie erhalten einen fundierten Überblick über Verfahren zur Erfassung und Entwicklung von Kompetenzen, eingebettet in politisch-gesellschaftliche Entwicklungen sowie wissenschaftlich-theoretische Hintergründe. Sie testen an sich selbst Kompetenzermittlungsverfahren und lernen den Nutzen, aber auch die Grenzen der kompetenzorientierten Arbeit kennen. Sie sind in der Lage, Bedingungen zu bestimmen, innerhalb derer Kompetenzorientierung sinnvoll ist. Sie erschließen sich den situationsadäquaten Einsatz und die Bewertung von ausgewählten Kompetenzermittlungsverfahren für Ihre Zielgruppe und entwickeln daraus Konzepte und Umsetzungsszenarien für die aktuelle Arbeitssituation.

Zielgruppe

Die Workshopreihe richtet sich an

  • Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen
  • Lehrkräfte in der beruflichen Bildung
  • Beraterinnen und Berater / Coaches
  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der beruflichen Bildung

… die mit nicht formal Qualifizierten arbeiten.

Termine

vorbereitende Selbststudienphase
Workshop I: 8. und 9. Februar 2018
Workshop II: 22. und 23. März 2018

Kurzinformation und Termine zum Download

Kontakt

Juliane Schuldt

Projekt DIALOG
Telefon: +49 (0)381 498 - 1264
juliane.schuldt2@uni-rostock.de

Ulmenstraße 69/Haus 3
Raum 317
18057 Rostock