AUSSCHREIBUNG: Wolfgang-Ritter-Preis 2021 für nationale und internationale wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre

Prämiert werden nationale und internationale wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre – auch und gerade von Nachwuchswissenschaftler*innen. Thematisch breit gefächert werden Arbeiten zur Unternehmung in der Marktwirtschaft gefördert. Dazu gehören insbesondere Themen wie

  • wertorientierte Unternehmensführung und unternehmerische Verantwortung,
  • ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit,
  • Globalisierung und internationale Wirtschaft und
  • Bereiche der betrieblichen Funktionslehre.

Der Preis beträgt maximal € 20.000,– und kann geteilt werden. Er wird in einer öffentlichen Veranstaltung in Bremen übergeben.

Eingereicht werden können nationale und internationale wissenschaftliche Arbeiten in Form von Monographien, Dissertations- und Habilitationsschriften auf Deutsch oder Englisch. Die Arbeiten müssen veröffentlicht und dürfen zum Einsendeschluss nicht älter als zwei Jahre sein. Eine Mehrautorenschaft ist möglich. Der Preis in diesem Fall nur einmal gewährt.

Die Bewerbungsfrist endet am 02. Oktober 2020.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Back