Biomedizinische Technik (Master of Science)

Allgemeine Informationen
Studienform Weiterführend (i.d.R. Master), Vollzeitstudium
Fachtyp Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Ingenieurwissenschaften/ Informatik
Medizin/ Life Science
Detailinformationen https://www.msf.uni-rostock.de/studium/masterstudiengaenge/biomedizinische-technik/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Biomedical Engineering

Application: application via Uni-Assist, see www.uni-assist.de

Admission requirements :
First job-qualifying degree in Biomedical Engineering or related subjects with mark 3.0 minimum and a verification of certain LP. In general, for complete and detailed information on admission requirements refer to the valid examination regulations (PO)!

Currently, the acquisition of the following minimum numbers of credit points is inevitable:

  • 18 CP in the field of Technical Mechanics
  • 18 CP in Engineering/Higher Mathematics
  • 6 CP in Thermodynamics
  • 6 CP in Fluid Mechanics
  • 6 CP in Measurement Technology and/or Control Engineeging
  • 18 CP in Fundamentals of Medicine (anatomy, physiology, lab diagnostics, pathology, immune defense of the organism, microbiology)

Content and objectives:

Biomedical engineering means providing and applying engineering tools and methods to living systems in biology and medicine:

  • in research and development,
  • in medical care,
  • and to manufacture medical devices.

The Master's degree in Biomedical Engineering at the University of Rostock is designed to build on the Bachelor's degree, but with a stronger focus on subject-specific content.

The close connection between research and teaching is at the heart of the course and is achieved by integrating research projects into the course for students.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Unter Biomedizinischer Technik versteht man die Bereitstellung und Anwendung ingenieurwissenschaftlicher Mittel und Methoden auf lebende Systeme in Biologie und Medizin

 

  • in Forschung und Entwicklung,
  • im medizinischen Betreuungsprozess und
  • im medizintechnischen Gerätebau.

 

Der Masterstudiengang Biomedizinische Technik an der Universität Rostock soll die im Bachelorstudium begonnene Ausbildung mit einer stärkeren Orientierung auf die fachspezifischen Inhalte vertiefen.

Besonderes Prinzip ist die enge Verknüpfung zwischen Forschung und Lehre, die durch die Einbeziehung von Forschungsprojekten in die studentische Ausbildung erreicht wird.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines grundständigen Studienganges

Zur Aufnahme eines Masterstudienganges ist der Abschluss eines vorhergehenden grundständigen Studienganges (in der Regel Bachelor) notwendig.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Für diesen Studiengang ist folgende Mindestnote als Abschlussnote im vorhergehenden grundständigen Studiengang gefordert: 3,0

Hochschulintern ermöglichen die Abschlüsse folgender grundständiger Studiengänge in der Regel die Zulassung zu diesem Masterstudiengang (Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind der Prüfungsordnung zu entnehmen)


Der Zugang zum Masterstudiengang Biomedizinische Technik ist gemäß § 3 Rahmenprüfungsord- nung (Bachelor/Master) an den Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses und an nachfolgende weitere Zugangsvoraussetzungen gebunden:

  • Es ist ein berufsqualifizierender Abschluss in einem Studium der Fachrichtung Biomedizinische Technik mit mindestens 180 Leistungspunkten oder ein anderer gleichwertiger Abschluss nach- zuweisen

  • Der Nachweis des Erwerbs von
    -  mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Technischen Mechanik,
    -  mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Mathematik,
    -  mindestens 6 Leistungspunkte auf dem Gebiet der Thermodynamik,
    -  mindestens 6 Leistungspunkte auf dem Gebiet der Strömungsmechanik,
    -  mindestens 6 Leistungspunkte auf den Gebieten der Mess- und Regelungstechnik,
    -  mindestens 18 Leistungspunkte auf dem Gebiet der Medizinischen Grundlagen (Anatomie, Physiologie, Labordiagnostik, Pathologie, Abwehrsysteme des Organismus, Mikrobiologie) ist zu erbringen. Maximal 12 Leistungspunkte können im Verlauf des ersten Jahres nachgeholt werden

  • Das erste berufsqualifizierende Studium muss mindestens mit der Note 3,0 oder bei einem anderen Notensystem mit einer vergleichbaren Note abgeschlossen sein

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich englische Texte verstehe zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Prof. Dr. Niels Grabow

Telefon
0381/45345501

E-Mail
niels.grabow@uni-rostock.de

Adresse
Friedrich-Barnewitz-Straße 4, 18119 Rostock-Warnemünde

Sprechzeiten

Studienbüro

Name und Bereich
Monika Nitz

Telefon
+ 49 381 498 9004

E-Mail
studienbuero.mbst@uni-rostock.de

Adresse
Albert-Einstein-Straße 2, 18059 Rostock

Sprechzeiten

Mo.:   8.00 - 12.00 Uhr
Di.:     8.00 - 12.00 Uhr
Mi.:     geschlossen
Do.:    8.00 - 12.00 Uhr und 12.00 bis 15.00 Uhr
Fr.:     geschlossen


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium@uni-rostock.de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung