Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Bachelor of Arts)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor)
Fachtyp Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, als Erst- oder Zweitfach möglich
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Sprach-/ Geisteswissenschaften
Detailinformationen https://www.iasp.uni-rostock.de/studium/bachelor-und-master/bachelor/
Zulassungsbeschränkung örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)
Studiengangsprofil und Studienablauf

Achtung: Dieser Studiengang kann nicht als Einzelfach studiert werden, sondern muss mit einem mit einem zweiten Bachelorstudiengang kombiniert werden. Die Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.uni-rostock.de/studium/studienangebot/sprach-geisteswissenschaften/

 

Gegenstand und Ziel: Im Teilstudiengang Erziehungswissenschaft erwerben die Studierenden professionelle Kompetenzen zur Analyse, Planung und Gestaltung von Erziehungs- und Bildungsprozessen innerhalb und außerhalb institutionalisierter Bildungsbereiche wie Kindergarten, Schule, Jugend- und Erwachsenenbildungseinrichtungen.  

Eignung und Voraussetzung: Es werden Freude am Umgang mit Menschen vorausgestzt, Sozialkompetenz, sowie auch die Fähigkeit, sich intensiv mit wissenschaftliche Theorien auseinander zu setzen.

Studienablauf (Erstfach): Das Studium ist in Module gegliedert. Im 1. Studienjahr geht es um das Modul "Theorie der Bildung" und um "Medien/ Medienkommunikation und Medienbildung". Im 2. Studienjahr werden die Module "Professionelle pädagogische Handlungskompetenz".  und das Modul "Biographie und Lebenslauf" betrachtet. Im 3. Studienjahr geht es um die "Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung", sowie die Bachelorarbeit.

Pflichtpraktika: Praktikum in pädagogischen und sozialpädagogischen Handlungsfeldern (5. Semester)

Tätigkeitsfelder: Die beruflichen Einsatzgebiete liegen in den zahlreichen Schnittstellen zwischen Wirtschaft/ Industrie, Kultur, Publizistik, Administration und Bildung. Tätigkeitsfelder lassen sich nach Einrichtungen (Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen, ambulante/stationäre Hilfsangebote) und Altersgruppen (Kinder- und Jugendarbeit, Erwachsenenbildung) unterscheiden. Darüber hinaus gibt es auch Arbeitsbereiche mit Querschnittsfunktionen (Bsp.: Allgemeiner Sozialer Dienst, kommunales Bildungsmanagement).

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich englische Texte verstehe zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

 

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)

Bewerbung

Dieser Studiengang unterliegt einer „örtlichen Zulassungsbeschränkung“. Es ist eine fristgerechte Bewerbung erforderlich. Den Link zur Online-Bewerbung sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Neues Bewerbungsverfahren: Für das Bewerbungsverfahren zum WS 20/21 gelten neue Auswahlkriterien. Die Zulassungsgrenzen der Vorjahre können daher nicht als Anhaltspunkt zum Abschätzen der Zulassungsschancen genutzt werden und werden daher hier nicht angegeben.

 

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Andreas Langfeld

Telefon
+49 (0)381 498-2686

E-Mail
andreas.langfeld@uni-rostock.de

Sprechzeiten

Hier gelangen Sie zu der Website mit den aktuellen Sprechzeiten.

 


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten

Die Universität arbeitet auf Grund des Coronavirus im eingeschränkten Betrieb. Es finden keine Veranstaltungen statt. Der Info-Service ist ausschließlich per E-Mail oder telefonisch zu erreichen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in dieser Situation nicht alle Anliegen erschöpfend und/oder zeitnah bearbeitet werden können.

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird an spezialisierte Ansprechpartner weitervermittelt.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde