Theater (Darstellendes Spiel) als Beifach (Staatsexamen)

Allgemeine Informationen
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Lehramt
Detailinformationen https://www.hmt-rostock.de/studium/studiengaenge/lehramt-theater-darstellendes-spiel/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Theatre in Education

 

The minor subject can only be studied in addition to a teaching profession (for extended secondary schools, regional schools,  primary schools or special pedagogy) and the two regular subjects from these courses.

 

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel

 

Der Lehramtsstudiengang Theater/Darstellendes Spiel vermittelt die künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Fähugkeiten, um junge Menschen mit Theater vertraut zu machen und künstlerische Prozesse anzuregen.

 

Das Studium gliedert sich in drei Lernfelder:

- die szenisch-künstlerische Praxis (=Theater gestalten): Spielräume für künstlerischen Eigensinn eröffnen

- die theoretisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung (=Theater erschließen): einen kritischen Zugang zur Geschichte, Theorie und Analyse des Theaters erarbeiten

- die Erörterung und Erprobung von Aspekten des Lernens mit Theater (=Theater vermitteln): pädagogische wie didaktische Mittel reflektieren und praxisbezogen einüben

 

Das Studium ermöglicht es den Studierenden:

- Theater künstlerisch anspruchsvoll gemeinsam mit anderen zu gestalten und dabei eine eigene künstlerische Position zu entwickeln

- Theater differenziert wahrzunehmen, zu analysieren und zu interpretieren

- Theater in seinen jeweiligen gesellschaftlichen Kontexten als eine soziale Form zu verstehen

- Theater auf abwechslungsreiche Weise und mit kritischem Bezug auf herkömmliche methodische Mittel motivierend zu unterrichten und eigene didaktische Wege zu wagen

 

Eignung und Voraussetzungen

Bewerben Sie sich, wenn Sie Interesse am zeitgenössischen Theater und Freude am Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mitbringen. Sie sollten aufgeschlossen dafür sein, die Verbindung von Pädagogik und Theater kritisch zu diskutieren beziehungsweise zu erproben und dabei eigene Wege zu suchen.

Voraussetzungen sind die allgemeine Hochschulreife und eine künstlerische Eignungsprüfung, die folgendes umfasst: eine vorab vorbereitete szenische Einzelpräsentation (max. 3 Min.), Gruppenübungen und Gespräch.

 

Studienablauf

Theater/Darstellendes Spiel wird als Beifach innerhalb des Lehramtsstudiums angeboten und schließt mit einem Zertifikat ab. Sie kombinieren es mit zwei weiteren Hauptfächern, für die Sie sich an der Universität Rostock bewerben. Die Regelstudienzeit umfasst 8 Semester.

 

Berufliche Perspektiven

Der Abschluss Staatsexamen ermöglicht den Zugang zum Referendariat. Darüber hinaus bestehen vielfältige Möglichkeiten einer theaterpädagogischen Berufstätigkeit in Bildungseinrichtungen, in Verlagen, an Theatern und Kulturzentren.

 

 

 

 

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Eignungsprüfung

Das Studium des Fachs und Beifachs Theater in den verschiedenen Lehrämtern setzt künstlerische Fähigkeiten voraus, die im Rahmen einer Eignungsprüfung festgestellt werden. Die Anforderungen ergeben sich aus der Eignungsprüfungsordnung der Hochschule für Musik und Theater Rostock in der jeweils geltenden Fassung.

 

 

 

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es sind keine weiteren Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn gefordert. 

 

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Prof. Dr. Matthias Dreyer

E-Mail
matthias.dreyer@hmt-rostock.de

Studienbüro

Name und Bereich
Zentrales Prüfungs- und Studienamt für Lehrämter (ZPA)

Adresse
Parkstraße 6, EG links, Raum 10, 18057 Rostock

Sprechzeiten

Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr

Lageplan/Wegbeschreibung