Aktionswochen gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit

Veranstaltungen im November & Dezember 2021 an der Universität Rostock

Rollenbilder und ihre toxischen Anteile - Digitaler Workshop

Rollenbilder und ihre toxischen Anteile - Digitaler Workshop

****************************************************************

Anfang 2022 möchten wir voraussichtlich auch einen Präsenz-Workshop zu diesem Thema veranstalten, wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne!

*****************************************************************

Termin: Donnerstag, 4.11., 14:00-16:00

Format: interaktiver digitaler Workshop

Referent: Paul Langner, rat&tat Rostock e.V.

Zielgruppe: Student*innen der Uni Rostock

Inhaltsbeschreibung:

Wir alle haben in unserem Leben Rollenbilder erlernt und Rollenstereotype verinnerlicht. Diese gefestigten Stereotype sind teils Grundlage für diskriminierendes Verhalten und Machtgefälle. Ebenso erleben wir, meist unbewusst, toxische Anteile in uns selbst. Diese stehen im engen Zusammenhang mit unserer gesellschaftlichen Sozialisierung.

In diesem Online-Workshop betrachten wir verschiedene Aspekte gefestigter Rollenbilder und reflektieren die eigene Biographie und den individuellen Habitus.

Rahmen: Findet statt sowohl im Rahmen der Kritischen Einführungstage des ASTA an der Uni Rostock als auch im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit der Uni Rostock

Anmeldung: via Mail an vielfaltuni-rostockde

Ein Überblick zur medizinischen und rechtlichen Transition - Digitaler interaktiver Vortrag

Ein Überblick zur medizinischen und rechtlichen Transition - Digitaler interaktiver Vortrag

Termin: Donnerstag, 11.11. 2021, 15:00-16:00

Format: digitaler Vortrag mit Möglichkeit zum anschließenden Austausch

Referent: Paul Langner, rat&tat Rostock e.V.

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen & Student*innen der Uni Rostock

Inhaltsbeschreibung:

Das Transsexuellengesetz (TSG) – einst Fortschritt, heute rückständig. Der Vortrag beleuchtet die Entstehung des TSG und gibt einen Überblick über die rechtliche und medizinische Transition. Die Veranstaltung lässt Raum für Fragen, jedoch nicht für persönliche Erlebnisse der Teilnehmenden. Für einen offenen Austausch kann zum Beispiel der Kontakt zu den Gruppen des rat+tat e.V. hergestellt werden.

Rahmen: Findet statt im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit der Uni Rostock

Teilnahme: Zugang zum Zoom-Raum über folgenden Link: 

Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/85665741854?pwd=Smxzem1ic3FTS3BRWHo3YW0vV2RUUT09

Meeting-ID: 85665741854

Kenncode:796491

Diskriminierung von und Gewalt gegen LSBTIQA* - Digitaler interaktiver Vortrag

Diskriminierung von und Gewalt gegen LSBTIQA* - Digitaler interaktiver Vortrag

Termin: Donnerstag, 18.11.2021, 15:00-16:00

Format: digitaler Vortrag mit Möglichkeit zum anschließenden Austausch

Referent: Paul Langner, rat&tat Rostock e.V.

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen & Student*innen der Uni Rostock

Inhaltsbeschreibung:

Queere Menschen sind tagtäglich von Diskriminierung und Gewalt betroffen. Die Statistik zählte im Jahr 2020 allein 782 registrierte Fälle in Deutschland. Die Dunkelziffer wird bei weitem höher sein, da nicht alle Bundesländer Übergriffe auf queere Menschen gesondert in die Statistik aufnehmen und nicht alle Übergriffe zur Anzeige gebracht werden. Diskriminierung erfahren queere Menschen nicht nur aus der Gesellschaft, sondern auch aus der Politik.
Dieser interaktive Vortrag gewährt Einblicke in rechtliche Benachteiligungen und gesellschaftliche Intolerenz gegenüber vielfältigen Identitäten und Lebensweisen. 

Rahmen: Findet statt im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit der Uni Rostock

Teilnahme: Zugang zum Zoom-Raum über folgenden Link: 

Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/87045502316?pwd=QjFMYVQvM0t6N1NMdUhqc0FrRlFWZz09

Meeting-ID: 87045502316

Kenncode: 031799

 

Digitaler Workshop: Exit Genderwelten: Was hat Sexismus mit mir zu tun und welche Handlungsmöglichkeiten habe ich im Alltag?

Digitaler Workshop: Exit Genderwelten: Was hat Sexismus mit mir zu tun und welche Handlungsmöglichkeiten habe ich im Alltag?

Termin: 22.11.2021, 17-20:00 Uhr

Zugangslink: https://uni-rostock-de.zoom.us/j/63277212610

Zielgruppe: Student*innen

Anmeldung: per Mail an AStA Gleichstellung und Antidiskriminierung: gleichstellung.astauni-rostockde

Workshopinhalt:

Was  hat Sexismus mit mir zu tun hat und welche Handlungsmöglichkeiten habe ich im Alltag?

In diesem kurzweiligen & interaktiven online Workshop wollen wir in das Thema Gender und Sexismus einsteigen, denn auch im 21. Jahrhundert wird alles in blau und rosa, in männlich und weiblich geteilt. Warum gibt es ein Ü-Ei für Jungen und ein anderes für Mädchen? Und warum nicht? Wir fragen uns, wie Geschlecht konstruiert wird, wie uns das persönlich geprägt hat und was wir tun können, wenn uns etwas nicht passt. Neben den Folgen von Sexismus wollen wir uns auch mit Handlungsoptionen beschäftigen und überlegen, wie wir die Rollenbilder des Jahrhunderts loswerden und uns eigene empowernde schaffen, damit wir uns eine freie und selbstbestimmte Zukunft gestalten können. Da wo Joko&Klaas mit ihrem Beitrag Männerwelten aufhören, fangen wir an und suchen den Ausgang der Genderwelten.

Vortrag & anschließender Austausch: Das Recht auf Abtreibung: Ein langer Weg zur Selbstbestimmung

Vortrag & anschließender Austausch: Das Recht auf Abtreibung: Ein langer Weg zur Selbstbestimmung

Termin: Donnerstag, 9.12.2021 19:00-20:30

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen in Kürze!

Frauen in der Wissenschaft - gleichberechtigt?! Filmvorführung & anschließende Diskussionsrunde

Frauen in der Wissenschaft - gleichberechtigt?! Filmvorführung & anschließende Diskussionsrunde

Mo, 06.12.2021, 19 Uhr | li.wu. in der FRIEDA, Friedrichstr. 23, Rostock

BÖLL-Montagskino: Picture a scientist

mit apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke (Institut für Informatik) und Dr. Heike Link (Maritime Systeme)

„Picture A Scientist“ erzählt die Geschichten von drei amerikanischen Wissenschaftlerinnen und enthüllt dabei den systemischen und strukturellen Charakter von geschlechtsspezifischer Diskriminierung und Belästigung in der akademischen Wissenschaft. Der Film zeigt, wie Sexismus und Rassismus die Erfahrungen von Frauen prägen und wie implizite Vorurteile stetig Ungleichheit erzeugen, dabei jedoch schwer konkret aufzuspüren sind.  Im Anschluss an die Filmvorführung möchten wir folgenden Fragen nachgehen: Vor welchen Problemen stehen wir bei uns in Deutschland und speziell in Mecklenburg-Vorpommern? Wo liegen die konkreten Baustellen, die wir auf dem Weg zur Geschlechtergleichberechtigung angehen müssen? Und welche Verbündeten und Fürsprecher*innen, insbesondere in akademischen und universitären Strukturen, gibt es?

Es gilt die 2G-Regel.

Eintritt: Eintritt: 7,50 / 6,- / 5,- EUR

Veranstalter*innen: Heinrich-Böll Stiftung MV, AG Gender & Queer Studien der Universität RostockVielfaltsmanagement Universität Rostock, Lichtspieltheater Wundervoll

Trailer zum Film: ‚Picture a Scientist‘