„Unsere Besten promovieren in Rostock“ – Universität Rostock vergibt neun weitere Promotionsstipendien an ihre besten Absolventinnen und -absolventen

ektor Professor Wolfgang Schareck und Prorektor für Forschung und Wissenstransfer Professor Udo Kragl mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten der ersten und zweiten Ausschreibungsrunde
Rektor Professor Wolfgang Schareck und Prorektor für Forschung und Wissenstransfer Professor Udo Kragl mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten der ersten und zweiten Ausschreibungsrunde (Foto: Universität Rostock / ITMZ).

Nachdem 2019 sechs junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Förderung aus diesem Programm in Empfang nehmen durften, sind es somit nun neun Stipendiatinnen und Stipendiaten. Sie erhalten für maximal 42 Monate ein Stipendium in Höhe von 1.500 Euro. Hinzu kommen die Fördermöglichkeiten über die Graduiertenakademie der Universität Rostock. Die Graduiertenakademie ist die zentrale Anlaufstelle für Doktorandinnen und Doktoranden der Universität. Sie unterstützt Promovierende und PostDocs in mit einem überfachlichen Qualifizierungsprogramm und dem möglichen Austausch untereinander. „Das Sichtbarmachen der Forschungsleistungen der jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler als auch die Förderung des interdisziplinären Austausches ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Akademie“, sagt Corina Reinheckel, Leiterin der Graduiertenakademie. Hierzu bietet die Graduiertenakademie eine Reihe von Unterstützungs- und Vernetzungsmöglichkeiten an. Aktuell vereint sie 538 Nachwuchswissenschaftlerinnen und ‑wissenschaftler unter ihrem Dach.

 

Kontakt:
Corina Reinheckel
Referentin des Prorektors für Forschung und Wissenstransfer
Leiterin der Graduiertenakademie
Tel: +49 381 498-1022
corina.reinheckeluni-rostockde
Web: https://www.uni-rostock.de/forschung/nachwuchsfoerderung/promotionsstipendienprogramm/#c1547725


Back