WORKSHOP: Macht und Widerstand erzählen: Theorien und Analysen von Narrativen

Inhalte: Narrativ als Denkfigur für das Verhältnis von Sinnkonstruktion und -problematisierung, von Erzähl- und Deutungsmacht und agency, Operationalisierbarkeit und epistemischer Mehrwert des Narrativ-Konzepts für Analysen, interdisziplinäre Deutungswerkstatt, Fokussierung von affektiven Dimensionen und Wirkungsweisen

Zielgruppe: Wissenschaftler*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen aus den Fächern Romanistik, Anglistik, Germanistik sowie Politikwissenschaft

Referentin: PD Dr. Karen Struve

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier.


Zurück zu allen Veranstaltungen