FORSCHUNGSCAMP

22. November 2018

22. November 2018

ab 13.00 Uhr im Atrium Konrad-Zuse-Haus

RÜCKBLICK FORSCHUNGSCAMP 2018


Zum sechsten Mal fand am 22.11.2018 das Forschungscamp der Universität Rostock im Atrium des Konrad-Zuse-Hauses statt. Sich treffen, kennenlernen, sich informieren und sich austauschen – das ist jedes Jahr der Fokus der interdisziplinären Austausch- und Vernetzungsplattform.

Kern der Veranstaltung ist die traditionelle Poster Session. In diesem Jahr präsentierten sich 80 Forschungsprojekte aus sieben Fakultäten der Universität Rostock, der Interdisziplinären Fakultät, den Leibniz-Instituten (LIKAT, IOW, FBN), dem Institut für ImplantatTechnologie und Biomaterialien e.V. (IIB) sowie ein Projekt aus der Universität Greifswald.

Nach den Grußworten des Staatssekretärs Sebastian Schröder und des Rektors, Prof. Dr. Wolfgang Schareck begann die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wie verändert Digitalisierung meine Forschung“. Hierzu wurde im Vorfeld ein kurzer Film gedreht, der verschiedene Stimmen von Wissenschaftler*innen darstellt und zum weiterdiskutieren anregen sollte. Der Mitschnitt der Podiumsdiskussion als auch der Kurzfilm stehen auf dem YouTube-Kanal der Universität Rostock zur Verfügung: https://www.youtube.com/user/unirostock/videos

Zwischen den einzelnen Poster Sessions fand der Science Slam und die Preisvergabe des Fotowettbewerbs der Graduiertenakademie zum Thema „Meine Forschung“ statt. Die fünf Science Slam-Beiträge brachten ganz unterschiedliche Darbietungen auf die Bühne. Nach einer Bewertung durch das Publikum setzte sich Frau Tanja Van Alphen mit ihrem Beitrag „Schnitzeljagd – Auf den Spuren der Struktur“ als Gewinnerin des Slam-Wettbewerb durch. Der Preis für das beste Foto zum Thema meine Forschung ging in diesem Jahr an das Foto von Stella Bolelslawsky und ihrem Team aus dem Fachgebiet der Dermatologie (UMR).

WIR GRATULIEREN HERZLICH!

EIN HERZLICHES DANKESCHÖN GEHT AN DIESER STELLE AN ALLE TEILNEHMER*INNEN; BESUCHER*INNEN; INTERESSIERTE SOWIE AN ALLE STANDBETREUER*INNEN, DIE TROTZ EISIGER TEMPERATUREN IM ATRIUM DAS FORSCHUNGSCAMP ZU DEM GEMACHT HABEN WAS ES IST … EIN ORT DES NETZWERKENS UND AUSTAUSCHENS.


IMPRESSIONEN FORSCHUNGSCAMP 2018

Was ist das Forschungscamp?

Das Forschungscamp ist eine interdisziplinäre Austausch- und Vernetzungsplattform. In ungezwungener und vertrauter Atmosphäre präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen der Universität Rostock sowie der An-Institute im Rahmen der beliebten Poster-Session das eigene Forschungsthema, bieten anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern offen potentielle Synergien für eine aktive Vernetzung und Kooperation an und halten selbst Ausschau nach bestehenden und neu zu knüpfenden Kontakten. Das Forschungscamp ist ein wichtiger Orientierungspunkt für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Frau Ministerin Hesse als Schirmherrin wird durch ihren Staatssekretär Sebastian Schröder auf dem Forschungscamp vertreten.

Sich treffen, kennenlernen, sich informieren und sich austauschen – das ist der Fokus der Veranstaltung.

Sie werden überrascht sein, wie vielfältig und zukunftsweisend die Forschung an der Universität Rostock ist. Das Zusammenspiel von Forschung und Wirtschaft an der fast 600 Jahre alten Universität Rostock wird Sie beeindrucken.

Wir laden Sie herzlich ein!

Für wen ist das Forschungscamp gedacht?

Kurz: Für alle die sich angesprochen fühlen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Rostock sowie der An-Institute sind herzlich dazu eingeladen, in der Poster-Session oder dem Poster-Slam ihre Forschungsthemen vorzustellen.

Sie sind aber auch als Besucher herzlich willkommmen.

Das Forschungscamp richtet sich nämlich darüber hinaus an den wissenschaftlichen Nachwuchs, die Mitglieder der Graduiertenakademie und alle, die sich für eine Karriere in den Wissenschaften oder für die vielfältigen Forschungsthemen der Universität Rostock interessieren.

Wie sieht das Programm aus?

Kern der Veranstaltung ist die traditionelle Poster Session, in der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fakultäten und den An-Instituten ihr Forschungsthema vorstellen können.

Zusätzlich wird die Ausstellung um einen Science Slam und um den Fotowettbewerb "Meine Forschung!" erweitert, die von der Graduiertenakademie organisiert werden.

Sie werden an Informationsständen die Gelegenheit haben, mit Ansprechpartnern des Forschungsservice der Universität Rostock und Akteuren aus dem Transfer ins Gespräch zu kommen.

Warum lohnt sich ein Besuch für Sie?

Als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler werden Sie die Gelegenheit haben, in lockerer Atmosphäre mit Kolleginnen und Kollegen über forschungsbezogene Themen zu sprechen. Machen Sie sich mit den unterstützenden Einrichtungen der Universität vertraut.

Als Promovierende/r haben Sie die Gelegenheit, Ihr Forschungsthema vorzustellen, sich über die praktischen Aspekte eines Karrierewegs in der Wissenschaft zu informieren und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Karrierestufen über ihre jeweiligen Forschungsprojekte zu diskutieren.


IHRE STIMME ZUR DIGITALISIERUNG

Was sagen Wissenschaftler*innen zur Digitalisierung? Welche Aspekte sehen Sie im Privaten sowie bezogen auf ihre Forschung?

In Vorbereitung auf die kommende Podiumsdiskussion im Rahmen des Forschungscamps haben wir elf Wissenschaftler*innen gefragt und so einen umfangreichen Querschnitt erhalten, der verschiedene Bereiche von der BahnApp bis zum Datenschutz anreißt.

ANKLICKEN UND ANSEHEN!

Seien Sie herzlich zum Mitdiskutieren bei der Podiumsdiskussion eingeladen.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.


PROGRAMM


ANMELDUNG

Die Anmeldung ist geschlossen.


KONTAKT

Koordinationsbüro

Dr. Doreen Schwarz
Graduiertenakademie
Raum 026
Telefon: +49 (0) 381 498 1327

Henriette Klafs
Studentische Mitarbeiterin

Universitätsplatz 1
18055 Rostock

E-Mail: forschungscamp(at)uni-rostock(dot)de

Agentur (Event-Logistik)

Dr. Robert Uhde
SPHINX ET
Große Goldstr. 7
18055 Rostock

Telefon: +49 (0) 381 128 93 92
E-Mail: info(at)sphinxet(dot)de

VERANSTALTUNGSORT

Universität Rostock

Konrad-Zuse-Haus
Albert-Einstein-Str. 22
18059 Rostock

Googlemaps