MARE BALTICUM FELLOWSHIP PROGRAMM

MARE BALTICUM FELLOWSHIP PROGRAMM

für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses & die Stärkung der Interdisziplinarität

Ein zentrales Entwicklungsziel der Universität Rostock ist die Förderung der Interdisziplinarität. Durch die Bündelung verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, die Auflösung ursprünglicher Fächergrenzen und dem engen fachübergreifenden Austausch von Wissenschaftler*innen bietet sich der Forschung an der Universität Rostock ein erweitertes wissenschaftliches Potential. Mit der Gründung der Interdisziplinären Fakultät wurden vier profilbildende Forschungsschwerpunkte der Universität Rostock in den Departments "Leben, Licht, Materie", "Maritime Systeme", "Altern des Individuums und der Gesellschaft" und "Wissen – Kultur – Transformation" organisiert.

Für die nachhaltige Umsetzung des interdisziplinären Leitgedankens der Universität Rostock sind die persönlichen Kompetenzen der Forscher*innen entscheidend. Die Aneignung notweniger Fähigkeiten ist Bestandteil der Qualifizierung von Wissenschaftler*innen in einer frühen Phase ihrer Karriere. Wissenschaftliches Grundverständnis, klare Kommunikation, beiderseitiges Entgegenkommen sowie Vertrauen und Kritikfähigkeit sind unter anderem Grundelemente für eine erfolgreiche interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Das Mare Balticum Fellowship Programm vereint Elemente zur Förderung der Interdisziplinarität mit Elementen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Zu diesem Zweck fördert das Fellowship-Programm Gastaufenthalte (max. 3 Monate) von nationalen sowie internationalen Wissenschaftler*innen. Mit der Antragsstellung ist die Konzeption einer Veranstaltungsreihe für den wissenschaftlichen Nachwuchs verbunden. Die Erarbeitung der Veranstaltungsangebote erfolgt in Zusammenarbeit mit der/dem Gastwissenschaftler*in (fachliche Kompetenzen) und ggf. mit der Graduiertenakademie (überfachliche Kompetenzen). Antragsberechtigt sind Wissenschaftler*innen der Universität Rostock, die Mitglieder der Interdisziplinären Fakultät sind. Die Projektleiter*innen und die Gastwissenschaftler*innen können den Gastaufenthalt an der Universität Rostock ihrerseits für den wissenschaftlichen Austausch sowie zur Stärkung gemeinsamer Forschungsaktivitäten und Projektvorhaben nutzen.

Die Finanzierung des Mare Balticum Fellowship Programm erfolgt über die/den Prorektor*in für Forschung und Wissenstransfer.

Das Mare Balticum Fellowship Programm wird beginnend mit 2019 jährlich ausgeschrieben.


AUSSCHREIBUNG

Die nächste Ausschreibung für das Mare Balticum Fellowship Programm ist für Februar 2020 vorgesehen.

zur Ausschreibung 2019 (geschlossen)


FELLOWS 2019

2019/2020 werden 12 Gastwissenschaftler*innen  an der Universität Rostock begrüßt.

Zur Übersicht


VERANSTALTUNGEN

Die Mare Balticum Fellows werden während Ihres Aufenthaltes an der Universität Rostock Veranstaltungen anbieten, die interdisziplinäre sowie überfachliche Module oder Elemente enthalten und für eine breite Zielgruppe von Promovierenden und PostDocs an der Universität Rostock von Interesse sind.

Zum Veranstaltungsprogramm


HÄUFIGE FRAGEN

Bei allgemeinen Fragen rund um das Mare Balticum Fellowship Programm können Sie in unserem Fragenkatalog nachlesen. Sollten Sie darüber hinaus Informationsbedarf haben, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Zum Fragenkatalog


ANTRAG EINREICHEN

Bitte reichen Sie Ihren Antrag online über das Antragsportal ein.

Antragsportal


KONTAKT

Prorektor für Forschung und Wissenstransfer

Prof. Dr. Udo Kragl
Universitätsplatz 1
18055 Rostock

Tel.: +49 381 498-1002

Interdisziplinäre Fakultät (INF)

Prof. Dr. Rüdiger Köhling
Albert-Einstein-Straße 21
18059 Rostock

Tel.: +49 381 498 8900

Graduiertenakademie

Corina Reinheckel
Universitätsplatz 1
18055 Rostock

Tel.: +49 381 498 1022