GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT IN FINANZEN UND CONTROLLING FÜR WISSENSCHAFTLER*INNEN


Kurstag 1

19.08.2019
14.00 - 18.00 Uhr

Kurstag 2

20.08.2019
9.00 - 17.00 Uhr

Referentin/Referent

Susanne Sievers
Kompetenzzentrum Wunstorf

Teilnehmerzahl

7 bis 15

Ort

Schwaansche Str. 2-5 - Beratungsraum,
Schwaansche Str. 2

Kurssprache

Deutsch

Zielgruppe

Promovierende und PostDocs

Teilnahmegebühr

73,00 €

Kursbeschreibung

Die Teilnehmer*innen lernen einen Grundeinblick in die Betriebswirtschaftslehre. Nachdem Seminar werden Sie eine Bilanz sowie eine Gewinn- und Verlustrechnung lesen können. Sie werden wissen wie sich Abschreibungen berechnen und wofür ein Unternehmen diese überhaupt bildet. Die Zahlen aus der Buchführung übernehmen wir dann in die Kosten- und Leistungsrechnung. Hier wird vermittelt, was mit den Zahlen in der Kosten- und Leistungsrechnung passiert um anschließend eine Preiskalkulation durchzuführen. Wir werden über Möglichkeiten der Finanzierung zu Projekte oder auch Investitionen reden und anschließend in einem Controlling Report die wesentlichen Dinge zusammengefasst sehen.

Schwerpunkte

  • Rechtsformen der Unternehmungen
  • Grundlagen des Rechnungswesens - Buchführung
  • Inventur/Inventar, Aufbau Bilanz, GuV, BWA, Abschreibungen Kosten- und Leistungsrechnung: Kostenstellen, Kostenstellenarten, Kostenstellenträger, Ziele, Grundlagen und Aufbau, Kalkulatorische Kosten, Vollkostenrechnung / Teilkostenrechnung, Betriebsabrechnungsbogen
  • Preiskalkulation: Vorwärts-, Rückwärts-, Differenzkalkulation, verkürzte Kalkulation, Deckungsbeitragsrech-nung, Break-Even
  • Finanzierungsarten: Außen- und Innenfinanzierungen
  • Controlling: Report, Kennzahlen

Angaben zur Referentin / zum Referenten

Nach einer 20-jährigen Tätigkeit in einer Unternehmensberatung hat sich Frau Sievers mit einem Schulungs- und Beratungszentrum selbstständig gemacht. Seit nunmehr sieben Jahren unterrichtet sie an verschiedenen Universitäten sowie Bildungsträgern im Bereich Finanzen und Controlling. Schwerpunkte von Frau Sievers sind die Themen Buchführung, Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, sowie Unternehmensorganisation.

Referenzen

  • Universität Bonn
  • Universität Braunschweig
  • Universität Bremen - Universität Hamburg
  • Universität Hannover
  • Bildungszentrum des Einzelhandels (BZE)
  • Technische Akademie, Hameln
  • Norddeutsche Kältefachschule, Springe
  • Handwerkskammer Braunschweig
  • IHK Hannover

Bisherige Teilnehmer*innen über den Kurs

Die PowerPoint-Folien lagen schon als Mappe bereit, so dass wir Anmerkungen und Beispiele gleich hineinschreiben konnten. Während des Kurses herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre... Der Kursleiterin gelang es den an sich eher trockenen Stoff interessant herüberzubringen und immer wieder gab es viele lebensnahe Beispiele und kleinere Übungen. Es war jederzeit Raum für Fragen und kleinere Diskussionen, was das Seminar sehr lebendig machte.

Innerhalb der kurzen Zeit wurde ein guter Überblick über wichtige betriebswirtschaftliche Themen gegeben. Es war eine gute Mischung aus dem zum Teil trockenem theoretischen Teil und praktischen Übungen vorhanden, wobei letztere gemeinschaftlich und sehr detailliert erarbeitet wurden.

"Die vorbereiteten Unterlagen ermöglichten einen super Start in den Kurs. Außerdem waren diese so gut aufbereitet, dass man nur wenig mitschreiben musste und der Dozentin gut folgen konnte. Anhand von einfachen Rechenbeispielen, die zusammen erarbeitet wurden sind komplexere Fragestellungen schnell klar geworden. Der Kurs war für absolute BWL-Einsteiger geeignet, um viele Dinge - nicht nur für berufliche Zwecke - zu verstehen."

"Dieser Kurs hat einem Grundlagen näher gebracht, die in vielen Lebenssituationen wichtig sind."

 


*Hinweise zur Teilnahmegebühr & Teilnahmebedingungen


Mitglieder der Graduiertenakademie können die Teilnahmegebühr über das von der Graduiertenakademie zur Verfügung gestellte Mitglieds-Budget finanzieren. Falls Teilnahmegebühren nicht von der Universität übernommen werden, können Sie diese ggf. selbst als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzen.
Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen der Graduiertenakademie.