Nachwuchsförderung durch die Universität Rostock

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine zentrale Aufgabe der Universität Rostock. Mit einem ein attraktiven wissenschaftlichen Umfeld kann die Universität Rostock der wachsenden nationalen und internationalen Wettbewerbssituation um die besten Nachwuchswissenschaftler/innen gerecht werden.

Je nach Fachkultur bietet die Universität die bewährten Promotionswege (individuelle Promotion, Promotionsstudiengänge, Graduiertenkollegs) an und entwickelt diese weiter.

Zur Qualifikation des wissenschaftlichen Nachwuchses zu Hochschullehrern werden an der Universität Rostock sowohl der traditionelle Weg über eine Habilitation als auch der Weg über die Juniorprofessur genutzt.

Folgende Bereiche konzentrieren sich schwerpunktmäßig auf die Nachwuchsförderung:

Über die Landesgraduiertenförderung gibt es die Möglichkeit, gezielt ganz besonders qualifizierte wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern.

Die Universität Rostock selbst unterstützt die Forschungsaktivitäten ihrer Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler über das Hermes-Programm.

Kontakt

Graduiertenakademie

Christina Lipka, M.A.

Stabsstelle für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (HQE)
Universitätsplatz 1, Raum 026
18055 Rostock

Tel.: +49 (0) 381 498 1605
graduierten.akademie(at)uni-rostock.de

 

Referat 1.2 - Akademische Selbstverwaltung

Silke Oppermann

Universitätsplatz 1
18055 Rostock

Tel.:  +49 (0) 381 498-1204
silke.oppermann(at)uni-rostock.de