Serviceportal Internationales, Willkommenskultur und Vielfalt

„Die Universität Rostock bietet eine Reihe von Serviceangeboten an, die sich gezielt an internationale Studierende, Wissenschaftler*innen und Geflüchtete an der Universität Rostock richten. Mit den Angeboten möchten wir die Willkommenskultur an unserer Universität stärken. Auf dieser Seite finden Sie Services von verschiedenen Einrichtungen und Initiativen an der Universität Rostock, welche die Vernetzung von internationalen und deutschen Studierenden und Wissenschaftler*innen und das interkulturelle Miteinander fördern und damit den Vielfaltsgedanken lebendig gestalten. Wir möchten Sie ermutigen, sich aktiv an unseren Veranstaltungen zu beteiligen und die zahlreichen Betreuungsangebote zu nutzen, damit unsere Universität gemeinsam mit der Stadt Rostock ein weltoffener Ort der Begegnung und des gegenseitigen Respekts bleibt.“ (Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement)

Im Jahr 2014 hat die Universität Rostock ihre Internationalisierungsstrategie veröffentlicht. Zudem wurden im Jahr 2018 die Leitlinien für das Vielfaltsmanagement verabschiedet.


International House

Rostock International House

Im Rostock International House laufen die Fäden für alle internationalen Austauschaktivitäten der Universität Rostock zusammen. Wir haben die Aufgabe, die internationalen Beziehungen zu koordinieren sowie Projekte und Programme mit ausländischen Partnern zu entwickeln und durchzuführen. Weitere große Aufgabenbereiche sind die Beratung und Betreuung ausländischer Studierender und Studieninteressenten sowie die Auslandsstudienberatung für Rostocker Studierende.

Diversity

Diversity

Die Stabsstelle für Diversity ist die zentrale Anlaufstelle für Vielfalts- und Gleichstellungsfragen. Projekte, die sich mit der Förderung von Willkommenskultur, Vielfalt, Gleichstellung, Inklusion, Gesundheitsmanagement und Familienfreundlichkeit beschäftigen, sind hier miteinander vernetzt und betreffen sämtliche Bereiche der Universität. Die Stabsstelle trägt mit verschiedenen Maßnahmen, Aktionen und Veranstaltungen dazu bei, dass Diversity als große Chance für die Universität Rostock wahrgenommen wird.

Welcome Center

Welcome Center

Das Welcome Center unterstützt und berät ausländische Promovierende und Gastwissenschaftler*innen. Sie erhalten hier Informationen zu Themen wie Arbeitserlaubnis, Visum und Sprachkursen. Zum Serviceangebot des Welcome Centers gehören auch die Hilfe bei den Formalitäten nach der Einreise und eine Unterstützung bei der Wohnungssuche.

Geflüchtete / Buddy-Programm

Geflüchtete / Buddy-Programm

Die Universität Rostock bietet ein umfangreiches Betreuungssystem für geflüchtete Studieninteressierte und Studierende. Neben der Bildungsberatung gehören u.a. studienvorbereitende Deutschintensivkurse, 
Tutorien, ein Buddy-Programm, ein Stammtisch sowie seit 2018 eine MINT-Sommerschule für Geflüchtete zum Angebot.

Sommerschulen

Sommerschulen

Für den Kurzzeitaustausch und interdisziplinäre Einblicke in aktuelle Forschungsthemen bietet die Universität Rostock eine Vielzahl von Sommerschulen an. Die Themen reichen von Block Chain, über medizinische und demographische Betrachtungen zum Thema Altern, Gender Studies, Wiedervereinigung bis hin zur Quanten Technologie und chinesischer Medizin.

Studierende für Studierende

Studierende für Studierende

An der Universität Rostock bieten verschiedene Studierendeninitiativen Unterstützung und Beratung für internationale Studierende an. Die Lokale Erasmusinitiative (LEI) organisiert jeweils zum Semesteranfang viele Veranstaltungen, um die neuen Studierenden willkommen zu heißen. Im AStA gibt es Ansprechpersonen für die Themen Internationales, Antirassismus und Antidiskriminierung.

Interkulturelle & Diversity-Kompetenz

Interkulturelle & Diversity-Kompetenz

Die Stabsstelle Diversity bietet in Kooperation mit dem Welcome Center, dem Sprachenzentrum und externen Einrichtungen wie migra MV e.V. und dem IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern regelmäßig interkulturelle – und Diversity-Trainings für verschiedene Statusgruppen an der Universität Rostock an.