Der 8. Diversity Tag ist am 26. Mai 2020!

Der Diversity Tag ist eine bundesweite Initiative, die 2012 vom Verein Charta der Vielfalt ins Leben gerufen wurde. Der Aktionstag soll für das Thema Diversity sensibilisieren, dazu animieren öffentlich Flagge für Vielfalt zu zeigen und zu einem diskriminierungsfreien Hochschulklima beitragen. Die Charta der Vielfalt wurde bereits im Jahr 2009 von der Universität Rostock unterzeichnet und anerkannt.

Am bundesweiten Diversity Tag möchten wir Sie daher einladen, sich mit den Möglichkeiten, Vielfalt an der Universität Rostock sichtbarer zu machen, auseinanderzusetzten. Dafür stellen wir Ihnen in der Diversity Toolbox praktische Informationen, Methoden und allgemeine Hinweise aus den Bereichen Sprache und Bilder, Studium und Lehre sowie Organisatorisches vor. Im Glossar finden Sie Erläuterungen von Begriffen aus dem Bereich Vielfalt im universitären Kontext.

Im Rahmen des Diversity Tages 2020 finden an der Uni Rostock außerdem folgende Veranstaltungen statt:

> Online-Lesung: Alice Hasters "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten"

Zu sehen sind ganz oben die drei Logos der Universität Rostock, des AStA sowie des StuRa. Weiter unten befindet sich links eine Uhr, in deren Mitte eine 24 steht. Daneben ist in roter Schrift der Schriftzug Stunden Vorlesung, sodass es als "24 Stunden Vorlesung" erkennbar ist. Im linken Teil des Bildes ist ein Stuhl mit einem darauf liegenden Mikro abgebildet. Um den Stuhl hängt ein Schild "Verlegt ins Internet".

Wie bereits im letzten Jahr arbeiten auch 2020 das Vielfaltsmanagement und der AStA für den Diversity Tag am 26. Mai eng zusammen. Aus diesem Anlass stellt Alice Hasters bei der diesjährigen 24-Stunden-Vorlesung ihr Buch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" vor. 

Die Vorlesung findet am 29. Mai 2020 statt und beginnt um 16.30 Uhr. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung im Livestream via YouTube übertragen. Einwählen können sich Interessierte unter folgendem Link: https://www.youtube.com/channel/UCxtcOWIf0ljAmPXOfdAVUuA . Informationen zum weiteren Programm gibt es im Veranstaltungskalender des AStA

> Webinar: Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining

In dem eintägigen Grundlagen- und Sensibilisierungstraining lernen die Teilnehmenden den Diversity-Ansatz kennen. Sie erwerben ein Verständnis zur Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und schärfen das Bewusstsein für Diskriminierungsmechanismen und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse. Die Teilnehmenden werden darin unterstützt, einen anerkennenden Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Herausforderungen zu entwickeln.

Zunächst werden die Kerndimensionen von Diversity betrachtet: Alter, Geschlecht/ Gender, sexuelle Orientierung, Geistige und Körperliche Fähigkeiten, nationale Herkunft/ Ethnie, Soziale Herkunft, Religion und Weltanschauung. Durch Sensibilisierungsübungen werden die Teilnehmenden aufgefordert, ihren Blick auf diskriminierende, tendenziöse oder ehrverletzende Mechanismen hin zu schärfen. Es geht auch darum, die eigenen Denk- und Wahrnehmungsmuster kritisch zu hinterfragen. Durch diesen Perspektivwechsel und im gegenseitigen Austausch können neue Sichtweisen entwickelt werden. Zudem werden rechtliche Aspekte, wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und das Konzept des Diversity Managements betrachtet, das zunehmend sowohl in internationalen Konzernen als auch in kleineren und mittelständischen Unternehmen, in Universitäten, Schulen und Stadtverwaltungen, in Verbänden und Nichtregierungsorganisationen eingesetzt wird.

Zielgruppe: alle Universitätsmitglieder

Termin: Freitag, 12. Juni 2020, 09:00-17:00 Uhr +++ als Webinar +++

Trainerin: Gabriele Maria Gerlach, living diversity
Sprache: Deutsch
Teilnahmegebühr: kostenlos
Anmeldung unter:karolin.hansen2uni-rostockde
Anmeldefrist: Freitag, 05. Juni 2020

 

Impressionen vom Diversity Tag 2019

Das Diversity-Quiz zum nach-rätseln gibt es hier!

Podiumsdiskussion: "Wie kann inklusive, gerechte und hochwertige Bildung für alle aussehen?"

Die globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung. Ziel 4: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.

 

Bildung ist ein Menschenrecht. Sie befähigt Menschen, ihre politische, soziale, kulturelle, und wirtschaftliche Situation zu verbessern. Jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Doch wie steht es um den Bildungszugang für Alle in Mecklenburg-Vorpommern? Das diskutierten am 7. bundesweiten Diversity-Tag:

  • apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke (Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement Uni Rostock)
  • Maik Walm (Landesvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft MV)
  • Anne Geißler (Projektkoordinatorin beim Lernort Ostseestadion)
  • Moderation: Kristin Zimmermann (Projektkoordinatorin Radio Utopia)

Die Diskussion ist als Sondersendung bei Radio LOHRO veröffentlicht worden. Den Link zum nachhören finden Sie hier.

Impressionen der Diversity-Tage der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Ansprechperson

Karolin Hansen

Koordinatorin für Vielfaltsmanagement
Universitätsplatz 1 I  Raum 013  I  18055 Rostock

Tel.: +49 381 498 1313  I  E-Mail: karolin.hansen2uni-rostockde