Forschendes Lernen und Lehren - Expertenaustausch

Das „Forschende Lernen“ ist ein Kernelement der Humboldt`schen Universitätskonzeption und Anspruch der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer an eine wissenschaftsorientierte Lehre.

„Forschendes Lernen zeichnet sich vor anderen Lernformen dadurch aus, dass die Lernenden den Prozess eines Forschungsvorhabens, das auf die Gewinnung von auch für Dritte interessanten Erkenntnissen gerichtet ist, in seinen wesentlichen Phasen- von der Entwicklung der Fragen und Hypothesen über die Wahl und Ausführung der Methoden bis zur Prüfung und Darstellung der Ergebnisse in selbständiger Arbeit oder in aktiver Mitarbeit in einem übergreifenden Projekt- (mit)gestalten, erfahren und reflektieren“. (Huber, www.lehreladen@rub.de; Ruhr- Universität Bochum.)

Dieser Expertentag zum Forschenden Lernen richtet sich speziell an Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, die in ihre Lehrveranstaltungen Forschungsprozesse aktiv integrieren wollen.

  • Sie möchten in Ihren Lehrveranstaltungen die Studierenden ermuntern, eigene Projektideen zu entwickeln, ein Gespür für Fragen an einem Forschungsgegenstand zu entwickeln?
  • Sie möchten die Eigenarbeit der Studierenden fördern, sie aber beraten und zur gegenseitigen Reflektion anregen?
  • Sie möchten die forschenden Tätigkeiten mit realen Praxissituationen verknüpfen?       

Auf dem Expertentag werden Ihnen dafür Anregungen und Raum für Diskussionen gegeben. Von der konkreten Lehrplanung, den Phasen des forschenden Lernens, Lösungsansätzen bei der Umsetzung werden Ihnen Beispiele für Lehrkonzepte und Realisierungschancen gegeben.

Dabei können Sie als Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, gern auch gemeinsam mit Ihren wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Ihre eigenen Szenarien für forschendes Lehren und Lernen in Ihren Lehrveranstaltungen, in Ihrem Fach entwickeln.

Letztlich können die gemeinsamen Überlegungen zu den jeweiligen Fachkulturen miteinander verglichen werden.

Inhalte

  • Kriterien forschenden Lernens für konkrete Lehrkonzepte und deren Realisierungschancen
  • Der Forschungsprozess: Von der Themenfindung zur Ergebniskritik
  • Aktivierende Methoden für forschendes Lernen
  • Angemessene Prüfungsformen für forschende Lehr-/Lernszenarien
  • Forschendes Lernen und Kompetenzorientierung
  • Die Rolle der Lehrenden beim forschenden Lernen
  • Berücksichtigung der jeweiligen Fachkultur

Termine und Informationen

Termin:

18.11.2019

Uhrzeit:

09.00 bis 16.00 Uhr

Ort:

Ulmenstraße 69, Haus 3,
Raum 321

Referent:

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege

Kosten:

60 € für Angehörige des öffentlichen Dienstes M-V
90 € für Nicht-Angehörige

Status im Zertifikatsprogramm:

Dieser Workshop kann im Pflichtbereich unter Reflexion in das hochschuldidaktische Zertifikatsprogramm der Universität Rostock mit 8 AE eingebracht werden.

Kontakt

Kerstin Kosche

Leiterin Wissenschafltiche Weiterbildung
E-Mail: weiterbildunguni-rostockde
Telefon: +49(0)381/498-1260

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 311
18057 Rostock

Gesine Pilz

Bildungsmanagement Hochschuldidaktik
Telefon: +49 (0)381 498 - 1258
E-Mail: hochschuldidaktikuni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 315
18057 Rostock

Jennifer Berndt

Bildungsmanagement Hochschuldidaktik
Telefon: +49 (0)381 498 - 1229
E-Mail: hochschuldidaktikuni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 315
18057 Rostock