Anerkennbare Berufsausbildungen bei der Bewerbung für Human- oder Zahnmedizin

Im Auswahlverfahren der Hochschule erhalten Bewerber unter anderem dann einen Bonus, wenn sie eine der unten genannten Berufsausbildungen mit der Note "sehr gut" abgeschlossen haben. In diesem Fall wird bei der Berechnung der Zulassungsnote die Abiturdurchschnittsnote (bzw. die Note der Hochschulzugangsberechtigung) um 0,3 reduziert. 

Ein Abschluss mit der Note „sehr gut“ liegt bei einer Note von 1,0 bis einschließlich 1,5 vor. Wird auf dem Zeugnis kein Gesamtergebnis (Note) ausgewiesen, errechnet sich dieses aus dem arithmetischen Mittel der angegebenen Einzelnoten aus den einzelnen Prüfungsbereichen.

Wird die Berufsausbildung mit einer anderen als der Note "sehr gut" abgeschlossen, wird dafür kein Bonus vergeben.

Liste anerkennbarer Berufsausbildungen

  1. - Altenpfleger/in
  2. - Anästhesietechnische/r Assistent/in
  3. - Chirurgisch-Technische/r Assistent/in
  4. - Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  5. - Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  6. - Krankenschwester/-pfleger
  7. - Kinderkrankenschwester/-pfleger
  8. - Pflegefachfrau/-mann
  9. - Hebamme/Entbindungspfleger
  10. - Medizinisch-Technische/r Assistent/in
  11. - Medizinisch-Technische/r Assistent/in – Funktionsdiagnostik
  12. - Medizinisch-Technische/r Laboratoriumsassistent/in
  13. - Medizinisch-Technische/r Radiologieassistent/in
  14. - Operationstechnische/r Assistent/in
  15. - Physiotherapeut/in
  16. - Radiologisch-Technische/r Assistent/in
  17. - Rettungsassistent/in / Notfallsanitäter/in
  18. - Zahntechniker/in

Quelle: Anlage 1 zu §4 Absatz 3 der Ordnung zur Vergabe von Studienplätzen in den bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen Medizin und Zahnmedizin (Zulassungsordnung – ZulO)