Keine Studiengebühren

An der Universität Rostock fallen keine Studiengebühren an. Wie an allen Hochschulen zahlen auch die Studierenden der Universität Rostock bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung einen Semesterbeitrag. 

Was ist der Semesterbeitrag und wie setzt sich der Betrag zusammen

Der Semesterbeitrag darf nicht mit Studiengebühren verwechselt werden. Studiengebühren gibt es an der Universität Rostock (mit Ausnahme der Weiterbildungsstudiengänge) nicht. 

Mit dem Semesterbeitrag wird auch nicht der Lehrbetrieb finanziert, sondern Leistungen die darüber hinaus für die Studierenden bereitgestellt werden. Die Universität reicht dazu den vollständigen Semesterbeitrag von 185,- € je Semester an folgende Stellen weiter:

  • 116,- € kostet das Semesterticket beim Verkehrsverbund Warnow
  • 60,- € gehen an das Studierendenwerk Rostock-Wismar
  • 9,- € erhält die Studierendenschaft (StuRa/AStA und Fachschaften)

Finanzierung / BAföG

Auch wenn es an der Universität Rostock keine Studiengebühren gibt - Studierende müssen ihren Lebensunterhalt bestreiten. Wohnung, Verpflegung und Arbeitsmittel müssen bezahlt werden. Allerdings sind die Lebenshaltungskosten in Rostock vergleichsweise niedrig. Es gibt aber auch  verschiedene Möglichkeiten der Förderung. Vom bundesweit angebotenen BAföG über die Vergabe verschiedener Stipendien durch Stiftungen bis hin zu Studienkrediten von Banken. Es kann hier nur ein Überblick gegeben werden, der eine persönliche Beratung bei der entsprechenden Stelle nicht ersetzt.

BAföG

BAföG wird für Studierende grundsätzlich zur Hälfte als kostenfreier Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Darlehen vergeben. Die Rückzahlung des Darlehensteils erfolgt fünf Jahre nach dem Studienabschluss in monatlichen Raten. Es kann bei schnellem und gutem Studium prozentual Erlass gewährt werden, die zurückzuzahlende Summe ist auf maximal 10.000 Euro beschränkt.

Die offizielle Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finden Sie hier: www.bafög.de

Studierende der Universität Rostock beantragen BAföG beim ► Studierendenwerk Rostock-Wismar

Unter dem Link http://www.mystipendium.de/bafoeg/ finden Sie ebenfalls Hilfe bei der BAföG-Beantragung!

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten

Wenn die anderen Studienfinanzierungsquellen versiegen oder nicht ausreichen, kommen Studienkredite oder Bildungsfonds als (weitere) Finanzquelle ins Spiel kommen. Grundsätzlich sollte man auf diese nur zurückgreifen, wenn man keine andere Finanzierungsmöglichkeit (mehr) hat und in so geringem Umfang wie möglich. Auch Studenten mit einem Förderungsanspruch nach BAföG können von dieser Möglichkeit der Studienfinanzierung Gebrauch machen. Allerdings gilt es zu beachten, dass die verschiedenen Angebote grundsätzlich nach den Prinzipien eines Darlehens funktionieren, d.h. Abschluss eines Kreditvertrages, Erhalt der vereinbarten monatlichen Auszahlung und die spätere Rückzahlung der Summe über einen bestimmten Zeitraum mit Zins und Tilgung.

Eine Vielzahl von Banken hält für Studierende das Angebot eines Studienkredites bereit. Informationen finden Sie hier

Das Studierendenwerk Rostock-Wismar berät Sie gerne zum Studienkredit der KfW-Förderbank. 

Nebenjobs

Sollte das Geld immer noch knapp sein, kann man sich in Rostock auch gut einen Nebenjob suchen.

Hier findet Ihr aktuelle Nebenjobs.