Arbeit-Wirtschaft-Technik für Lehramt an Gymnasien (Staatsexamen)

Titelbild (web)
Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor), Vollzeitstudium
Fachtyp wählbares Unterrichtsfach innerhalb des Studienganges Lehramt an Gymnasien
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 10 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Ingenieurwissenschaften/ Informatik
Lehramt
Wirtschafts-/ Sozial-/ Rechtswissenschaften
Detailinformationen https://www.msf.uni-rostock.de/studium/lehramt/lehramt-arbeit-wirtschaft-technik/
Zulassungsbeschränkung örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)
Abstract for international prospects

Work, Economics & Technology for Grammar School Teachers

Application: via Uni-Assist, see www.uni-assist.de

Content and objectives:

Students acquire selected knowledge in the fields of work, business and technology, as well as the knowledge, skills and tools to design lessons. They will be able to focus future lessons on technical, technological, economic, ecological and social issues. The aim is to give pupils at mainstream schools insights into the world of work and business. They will be prepared theoretically and practically for current and future demands in significant areas of their lives - from career and business to the workplace and household, the market, leisure time and public life. The course includes study and teacher training to deliver handicraft lessons to mixed ability classes (grades 5 and 6).

Admission requirements:

Good school-leaver knowledge of maths and physics is just as important as a good basic knowledge of technology, economics and computer science.

Course structure:

In preparation for a future teaching career in schools, students are familiarised with teaching methodology and with teaching and learning methods for handicraft, technology and economics lessons, as well as with interdisciplinary forms of teaching. For teaching economics, the course focuses on giving students the tools to address the various different concepts in economics teaching methodology, as well as to address models and curricula. Students will acquire the tools to justifiably select and apply forms of teaching and learning in fora with their fellow students. Students will acquire basic knowledge of methods in economics.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Die Studierenden eignen sich ausgewähltes Wissen über die Gegenstandsbereiche Arbeit, Wirtschaft und Technik sowie Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten in der Unterrichtsgestaltung an. Sie werden befähigt, ihren späteren Unterricht an technischen, technologischen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Sachverhalten zu orientieren. Die Schüler der allgemeinbildenden Schulen sollen grundlegende Einblicke in die Arbeits- und Wirtschaftswelt erhalten. Sie sind auf gegenwärtige und zukünftige Anforderungen in den lebensbedeutsamen Bereichen Beruf, Betrieb, Arbeitsplatz, privater Haushalt, Markt, Freizeit und Öffentlichkeit theoretisch und pratisch vorzubereiten. Im AWT-Studium ist die Ausbildung und die Lehrbefähigung für den Werkunterricht in der Orientierungssstufe (Klassen 5 und 6) eingeschlossen.


Eignung und Voraussetzung:

Ein gutes Abiturwissen in Mathematik und Physik ist ebenso Voraussetzung wie ein gutes Grundlagenwissen in den Gebieten Technik, Wirtschaft und Informatik.


Studienablauf:

In Vorbereitung auf eine zukünftige Lehrtätigkeit in der Schulpraxis werden die Studeirenden in der Fachdidaktik sowohl mit Lehr- und Lernmethoden des Werk-, Technik und Wirtschaftsunterrichts als auch mit fachübergreifenden Unterrichtsformen vertraut gemacht. Ein Schwerpunkt im Bereich der ökonomischen Bildung liegt in der Befähigung der Studierenden, sich mit den verschiedenen Konzeptionen der Wirtschaftsdidaktik, mit Leitbildern und Curricula auseinanderzusetzen.Weiterhin sollen sie in fachdidaktischen Veranstaltungen zu einer begründeten Auswahl und Anwendung von  Lehr- und Lernformen befähigt werden. Des Weiteren erwerben die Studierenden grundlegende Methodenkenntnisse aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich englische Texte verstehe zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

Weitere Zugangsvoraussetzungen

Zur Einschreibung ist der Nachweis des CCT-Selbsterkundungsverfahren vorzulegen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)

Bewerbung

Dieser Studiengang unterliegt einer „örtlichen Zulassungsbeschränkung“. Es ist eine fristgerechte Bewerbung erforderlich. Den Link zur Online-Bewerbung sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Olaf Klevenow

Telefon
0381/498-9179

E-Mail
olaf.klevenow@uni-rostock.de

Adresse
Albert-Einstein-Straße 2, 18059 Rostock

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung


Studienbüro

Name und Bereich
Frau Anke Günzel, Frau Sindy Götze

Telefon
0381 498 -1340, -1341

E-Mail
zpa@uni-rostock.de

Adresse
Parkstraße 6, 18057 Rostock, EG Raum 10

Sprechzeiten

Do.: 14-16 Uhr
Fr.:  09-12 Uhr

und nach Vereinbarung


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium(at)uni-rostock(dot)de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung