Latein für Lehramt an Gymnasien (Staatsexamen)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor), Vollzeitstudium
Fachtyp wählbares Unterrichtsfach innerhalb des Studienganges Lehramt an Gymnasien
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 10 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Lehramt
Sprach-/ Geisteswissenschaften
Detailinformationen https://www.phf.uni-rostock.de/studium/studiengaenge/lehramt-an-gymnasien/latein/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Latin for extended secondary schools

Application period: 1st of May to 15th of July via Uni Assist

Language of instruction: German (C1)

Start of study: Each winter term (01.10.)

More information: https://www.phf.uni-rostock.de/studium/studiengaenge/lehramt-an-gymnasien/latein/

Content and objectives:

Students acquire subject-specific skills and teaching skills, while also learning to study independently, as preparation for teaching Latin. The course promotes and reinforces knowledge of Latin grammar and vocabulary. It looks in particular at ancient texts in their cultural context. Textual criticism and the history of the textual tradition are also important aspects. The focus is primarily on classical Latin from the 1st centuries BC and AD.

Admission requirements:

The Latin course requires hard work and independence. During the course, students will continually extend their vocabulary, their knowledge of grammar and their academic skills. Regular tutorials are provided to support students.

Course structure:

The course is divided into the introductory course (normally four semesters), where students cover basic knowledge of the Latin language, ancient culture and history and the most significant authors, in introductory seminars, classes and lectures. In the advanced course, advanced seminars, lessons and lectures build further on that knowledge. Students can adapt the course to suit their preferences by choosing relevant seminars and lectures.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Die Studierenden erwerben fachwissenschaftliche und didaktische Kompetenzen und lernen selbstständiges, wissenschaftliches Arbeiten. So schaffen sie sich die Voraussetzungen zum Unterrichten des Faches Latein. Im Studium werden die Kenntnisse der lateinischen Grammatik und des lateinischen Vokabulars gefestigt und gefördert. Im Zentrum des Studiums steht die intensive Beschäftigung mit antiken Texten in ihrem kulturellen Kontext. Auch die Textkritik und Überlieferungsgeschichte sind wichtig. Der Fokus liegt vor allem auf dem klassischen Latein des 1. Jh. v. und n. Chr.


Eignung und Voraussetzung:

Das Lateinstudium fordert ein hohes Maß an Arbeitsbereitschaft und Selbstständigkeit. Während des Studiums sollten die Studierenden ihren Wortschatz, ihre Grammatikkenntnisse sowie Fertigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten stetig erweitern. Dabei helfen auch die Regelmäßig angebotenen Tutorien.


Studienablauf:

Das Studium gliedert sich in das Grundstudium (i.d.R. vier Semester), in dem in Proseminaren, Übungen und Vorlesungen das grundlegende Wissen zur lateinischen Sprache, zur antiken Kultur und Geschichte und den wichtigsten Autoren vermittelt wird. Im Hauptstudium vertieft sich dieses Wissen durch Hauptseminare, Übungen und Vorlesungen weiter. Studierende können durch die Wahl ihrer Seminare und Vorlesungen eigenständig Schwerpunkte in Ihrem Studium setzten.

Tätigkeitsfelder:

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Das Studium des Faches Latein im Studiengang Lehramt an Gymnasien setzt das Graecum und das Latinum voraus. Bei fehlendem Latinum wird dem Lehramtsstudium ein einjähriges Propädeutikum vorgeschaltet. Das Studium in beiden Fachwissenschaften und in Bildungswissenschaften gemäß dem Prüfungs- und Studienplan beginnt in diesem Fall zwei Semester später. Das Propädeutikum ist spätestens zwei Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit von der/dem Studierenden beim zentralen Prüfungs- und Studienamt anzuzeigen.

Sofern das Graecum nicht bis zum Studienbeginn nachgewiesen werden kann, müssen Studierende im Verlauf des Studiums diese Sprachkenntnisse erwerben.

Weitere Zugangsvoraussetzungen

Zur Einschreibung ist der Nachweis des CCT-Selbsterkundungsverfahren vorzulegen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Andreas Fuchs

Telefon
0381 - 498 2780

E-Mail
andreas.fuchs@uni-rostock.de

Adresse
Schwaansche Str. 3, 18055 Rostock, Raum 109

Sprechzeiten

Dienstag 11.00–12.00 Uhr


Studienbüro

Name und Bereich
Katrin Gröning

Telefon
0381/498-8436

E-Mail
katrin.groening@uni-rostock.de

Adresse
Schwaansche Straße 5, 18055 Rostock, Raum 305

Sprechzeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13:00 - 15:00 Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13:00 - 15:00 Freitag 09.00 - 12.00 Uhr


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium(at)uni-rostock(dot)de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung