Volkswirtschaftslehre (Master of Science)

Allgemeine Informationen
Studienform Weiterführend (i.d.R. Master), Vollzeitstudium
Fachtyp Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober) und zum Sommersemester (01. April)
Studienfeld Wirtschafts-/ Sozial-/ Rechtswissenschaften
Detailinformationen http://www.wiwi.uni-rostock.de/studies/programmes/master-s-studies/volkswirtschaftslehre/infos/?L=1
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Economics

Application: via Uni-Assist, see www.uni-assist.de

Content and objetives:

In the 21st century, classic topics in economics are gaining new significance, with the upturn in developing countries in Asia, globalisation and demographic change. Complex interactions of factors such as scarcity of resources, the role of currencies as well as the relationship between the family, the market and the state are examined and explained in the economics degree course. An interest in new economic drivers as well as the classical theories also plays a role, in order to develop statements about the intervention of economic policy in the free play of market forces. As a result of economic theories, empirically calibrated econometric models allow one to make predictions. Using the knowledge acquired in the course, students obtain not only the academic qualifications for starting a career but also orientation in everyday handling of economic problems and in political opinion making.

Course structure:

The Master’s degree course is divided into compulsory modules, compulsory elective modules and elective modules, through which a total of 120 credits can be earned. In the first two semesters, students can specialise in one of the three compulsory elective modules according to their interest in specific areas of the field of economics. In the third semester they can complete not only the economics compulsory elective modules in the selected area but also modules on business administration, demography and sociology. The fourth semester ends with submission of the Master's thesis. Upon acceptance of the Master's thesis, the basic prerequisites have been obtained to go on to obtaining a further academic qualification (e.g. a Ph.D). The degree course can be started either at the beginning of the summer semester or the winter semester. However, when beginning in the summer semester, the choices available in the compulsory elective modules are limited.

Career prospects:

The skills acquired during the degree course prepare the student for entry into typical areas of activity for economists. The professional options include working at economics and socio-political institutions on a national and international level, at ministries and professional associations, national banks and the European Central Bank, economic departments in large companies, management consultancies and in business journalism. An interdisciplinary education can be advantageous in all of these careers. Integration of related disciplines such as demography, sociology and business administration allows the students to design their course beyond the economics content and, by obtaining an insight into other disciplines, to view the material learned from various perspectives and use this in their professional work.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel

Im 21. Jahrhundert gewinnen mit dem Aufschwung in den asiatischen Schwellenländern, der Globalisierung und dem demographischen Wandel klassische Themen der Volkswirtschaftslehre neue Bedeutung. Komplexe Zusammenhänge wie Ressourcenknappheit, die Rolle von Währungen sowie das Verhältnis von Familie, Markt und Staat werden im Studium der Volkswirtschaftslehre beleuchtet und erklärt. Dabei spielt das Interesse an neuen wirtschaftlichen Triebkräften ebenso eine Rolle wie die klassischen Theorien um Aussagen über das Eingreifen der Wirtschaftspolitik in das freie Spiel der Marktkräfte. Als Folge ökonomischer Theorien erlauben empirisch kalibrierte ökonometrische Modelle Vorhersagen. Mit den im Studium erworbenen Kenntnissen erlangen Studierende neben dem berufsqualifizierenden Abschluss auch eine Orientierung im alltäglichen Umgang mit wirtschaftlichen Problemen und bei der politischen Meinungsbildung.

Studienablauf

Der Masterstudiengang gliedert sich in Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule, in denen insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) zu erwerben sind. Bereits in den ersten beiden Semestern können sich die Studierenden innerhalb von drei Wahlpflichtmodulen gemäß ihren Interessen auf einzelne Gebiete der VWL spezialisieren. Im dritten Semester können neben den volkswirtschaftlichen Wahlpflichtmodulen im Wahlbereich auch Module der Betriebswirtschaftslehre, Demographie und Soziologie belegt werden. Das vierte Semester schließt mit der Masterarbeit ab. Mit dem Masterabschluss werden die Grundvoraussetzungen für eine weitere wissenschaftliche Qualifikation (z. B. Promotion) erworben. Das Studium kann zum Sommer und zum Wintersemester begonnen werden. Bei Beginn im Sommersemester sind allerdings die Wahlmöglichkeiten in den Wahlpflichtbereichen eingeschränkt.

Tätigkeitsfelder

Die erworbenen Fähigkeiten aus dem Studium bereiten die Studierenden auf den Einstieg in typische Beschäftigungsfelder für Volkswirte vor. Die beruflichen Möglichkeiten liegen u. a. bei wirtschaftswissenschaftlichen und sozialpolitischen Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene, bei Ministerien und Verbänden, Nationalbanken und der EZB, volkswirtschaftlichen Abteilungen großer Unternehmen, Unternehmensberatungen und im Wirtschaftsjournalismus. In allen genannten Berufsfeldern kann eine interdisziplinäre Ausbildung von Vorteil sein. Die Einbindung der Nachbardisziplinen Demographie, Soziologie und Betriebswirtschaftslehre ermöglicht es den Studierenden, ihr Studium über die volkswirtschaftlichen Inhalte hinaus zu gestalten und durch den Einblick in andere Disziplinen das Gelernte aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und im Beruf anzuwenden.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines grundständigen Studienganges

Zur Aufnahme eines Masterstudienganges ist der Abschluss eines vorhergehenden grundständigen Studienganges (in der Regel Bachelor) notwendig.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Für diesen Studiengang ist folgende Mindestnote als Abschlussnote im vorhergehenden grundständigen Studiengang gefordert: 2,7

Hochschulintern ermöglichen die Abschlüsse folgender grundständiger Studiengänge in der Regel die Zulassung zu diesem Masterstudiengang (Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind der Prüfungsordnung zu entnehmen)


Mindestens 48 Leistungspunkte oder äquivalente Leistungen in Volkswirtschaftslehre und Methoden (inklusive Mathematik und Statistik, davon mindestens 24 Leistungspunkte in Volkswirtschaftslehre).

Weitere Informationen dazu siehe § 2 SPSO.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich, englische Texte verstehen zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Die Studienordnung des Masterstudiengangs Volkswirtschaftslehre legt fest, welche Module in welchem Semester absolviert werden müssen (siehe Studienablaufplan), dazu erhalten die Studierenden für jedes Semester einen Stundenplan, in dem die Lehrveranstaltung der im jeweiligen Semester anstehenden Module terminiert sind. Dabei können wir garantieren, dass in allen Lehrveranstaltungen ausreichend viele Plätze zur Verfügung stehen und es zu keinen Terminüberschneidungen kommt (mit Ausnahme einzelner Wahl-/Wahlpflichtmodule).


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Prof. Dr. Doris Neuberger

Telefon
+49 381 498-4346

E-Mail
master.vwl@uni-rostock.de

Adresse
Ulmenstraße 69, 18057 Rostock, Haus 1, Raum 113

Sprechzeiten

nach Vereinbarung


Studienbüro

Name und Bereich
Studien- und Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Telefon
+49 381 498-4008

E-Mail
pruefungsamt.wsf@uni-rostock.de

Adresse
Ulmenstraße 69, 18057 Rostock, Haus 1, Raum 131

Sprechzeiten

Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium(at)uni-rostock(dot)de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung