Medizinische Biotechnologie (Bachelor of Science)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor)
Fachtyp Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Mathematik/ Naturwissenschaften
Medizin/ Life Science
Detailinformationen https://www.med.uni-rostock.de/forschung-lehre/studium-und-lehre/medizinische-biotechnologie/aktuelles/
Zulassungsbeschränkung örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)
Abstract for international prospects

Medical Biotechnology

 

Application period: 1st of May to 15th of July via Uni Assist

 

Language of instruction: German C1)

 

Start of study: Each winter term (01.10.)

 

More information: https://www.med.uni-rostock.de/forschung-lehre/studium-und-lehre/medizinische-biotechnologie/aktuelles

 

 

Content and objectives:

 

The Bachelor's degree in Medical Biotechnology combines content and issues from experimental medicine with the methodology of molecular biology, cell biology and genomics. The course has a large proportion of practical training in the form of block work placements and internships in biotechnology companies. Students thereby acquire the expertise they will need for their future careers. At the end of the wide-ranging course over six semesters, students graduate with a Bachelor of Science.

 

Admission requirements:

 

The Medical Biotechnology course is heavily weighted towards the sciences. The focus of the teaching is on scientific, preclinical and theoretical medical subjects. Students will therefore need a keen interest in science and clinical issues.

 

Course structure:

 

The course-specific exam and study regulations for the Bachelor's degree in Medical Biotechnology specify what modules must be completed in each semester. Students are given an applicable schedule for each semester. Every student is automatically enrolled onto all seminars and practicals.

 

Career prospects:

 

  • Fundamental research
  • Medical research and development at universities and government bodies

 

Technical scientific careers in the labs of biotechnology institutes

 

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Der Bachelor-Studiengang Medizinische Biotechnologie verbindet die Inhalte und Fragestellungen der experimentellen Medizin mit der Methodik der Molekularbiologie, Zellbiologie und Genomik. Der Studiengang zeichnet sich durch einen hohen Anteil an praktischer Ausbildung im Rahmen von Blockpraktika und Praktika in Unternehmen der Biotechnologie aus. Damit wird den Studierenden die Kompetenz vermittelt, die sie für ihre spätere berufliche Karriere benötigen. In sechs Semsetern wird eine breit gefächerte Ausbildung zum Bachelor of Science geboten.


Eignung und Voraussetzung:

Das Studium der Medizinischen Biotechnologie ist ein stark naturwissenschaftlich orientiertes Studium. Das Gewicht des Unterrichts liegt auf den naturwissenschaftlichen, vorklinischen und medizinisch-theoretischen Fächern. Daher soll der Studierende ein großes Interesse an naturwissenschaftlichen und klinischen Fragestellungen mitbringen.


Studienablauf:

Die Studiengangsspezifische Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor Medizinische Biotechnologie legt fest, welche Module in welchem Semester absolviert werden müssen. Die Studierenden erhalten für jedes Semester einen entsprechenden Stundenplan. Jeder Studierende ist automatisch für alle Seminare und Praktika angemeldet.

 

Pflichtpraktika:

Während des Studiums sind praktische Studienzeiten im Umfang von acht Wochen abzuleisten, in deren Rahmen an einer Stelle außerhalb der Universität Rostock unter angemessener Betreuung berufsbezogene Fertigkeiten, die in einem sachlichen Zusammenhang mit den Zielen des Studiengangs oder Teilen desselben stehen, erlernt werden sollen (berufsbezogenes Praktikum). Die praktische Studienzeit darf nur in der vorlesungsfreien Zeit liegen und kann auch im Ausland absolviert werden.

 


Tätigkeitsfelder:

 

  • Einsatz in der Grundlagenforschung
  • Medizinische Forschung und Entwicklung an Universitäten und Behörden
  • Wissenschaftlich-technische Tätigkeit in Laboren der biotechnologischen Institute
Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es sind keine weiteren Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn gefordert. 

 

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: örtlich zulassungsbeschränkt (grundständig)

Bewerbung

Dieser Studiengang unterliegt einer „örtlichen Zulassungsbeschränkung“. Es ist eine fristgerechte Bewerbung erforderlich. Den Link zur Online-Bewerbung sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Im Zulassungsverfahren zum Wintersemester 2019/2020 konnten Bewerber bis zu folgenden Zulassungsgrenzen in diesen Studiengang zugelassen werden:

 

Zulassungsgrenzen


Anzahl Bewerbungen 
191
Kapazität 
35

Zulassung über Note (80 % der Studienplätze):


Der letzte im Hauptverfahren zugelassene Bewerber hatte eine Zulassungsnote von: 
98,16
Der letzte im Nachrückverfahren zugelassene Bewerber hatte eine Zulassungsnote von: 
kein NRV

Zulassung über Wartezeit (20 % der Studienplätze):


Wartezeit im Hauptverfahren
 
Im Hauptverfahren wurden alle Bewerber mit einer Wartezeit von 5 oder mehr Wartesemestern zugelassen. Von den Bewerbern mit einer Wartezeit von 4 Semestern hatte der letzte zugelassene Bewerber eine Durchschnittsnote von 2,7.

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Prof. Dr. Burkhard Hinz

Telefon
0381/494-5770

E-Mail
burkhard.hinz@med.uni-rostock.de

Adresse
Schillingallee 70, 18057 Rostock

Sprechzeiten

-

 


Studienbüro

Name und Bereich
Martina Leibelt

Telefon
0381/494-5023

E-Mail
studiendekanat@med.uni-rostock.de

Adresse
Ernst-Heydemann-Str. 8 (Kinderklinik)

Sprechzeiten

Hier gelangen Sie zu der Website mit den aktuellen Sprechzeiten.

 


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten

Die Universität arbeitet auf Grund des Coronavirus bis im eingeschränkten Betrieb. Es finden keine Veranstaltungen statt. Der Info-Service ist ausschließlich per e-Mail oder telefonisch zu erreichen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in dieser Situation nicht alle Anliegen erschöpfend und/oder zeitnah bearbeitet werden können.

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird an spezialisierte Ansprechpartner weitervermittelt.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studiumuni-rostockde