Germanistik (Master of Arts)

Allgemeine Informationen
Studienform Weiterführend (i.d.R. Master), Vollzeitstudium
Fachtyp Teil eines Zwei-Fach-Studiums, muss kombiniert werden, als Erst- oder Zweitfach möglich
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Sprach-/ Geisteswissenschaften
Detailinformationen https://www.phf.uni-rostock.de/studium/studiengaenge/master-zweifaecher-a-z/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

 

German Studies

 

Application: via Uni-Assist, see www.uni-assist.de

 

Content and objectives:

 

The Master's degree in German Studies is an academic degree that gives students the qualifications for working life or, after a further degree, to pursue a career at a university. The Master's degree in German Studies is designed to follow and build on the academic skills acquired during the Bachelor's degree and is substantially research-based. The objective is to introduce students to the current areas of research within the institute and to provide them with the skills to complete a Master's thesis that tackles issues in the context of a research project at a high academic level or that develops students' knowledge and abilities for independent practice-based and accompanying research.

 

The Master's degree in German Studies introduces students to the following focus areas of research:

 

1) German linguistics: Linguistic varieties and usage/grammar and orthography/semantics and vocabulary

 

2) German literature: German literature of the 9th-16th centuries/German literature of the 16th-18th centuries/German literature of the 19th-21st centuries.

 

Admission requirements:

 

Students should have a strong interest in German language and literature in particular. School-leaver knowledge of the structure and function of the German language and German orthographic rules are essential for success on the course, as well as the knowledge of the subject acquired in the preceding Bachelor's degree. Applicants must also be prepared to grapple with academic texts, theories and areas of research.

 

Course structure:

 

The Master's degree in German Studies is divided into compulsory modules and compulsory elective modules. The compulsory modules consist of five modules of 66 credits (main subject) or three modules of 30 credits (second subject) and the compulsory elective modules is just one module of 12 credits (main and second subject). Where the mandatory modules are the main subject, 30 credits are given for the final exam. Students must obtain at least 120 credits to complete the Master's exams successfully.

 

Career prospects:

 

The academic focus of this course prepares students for a further academic degree (doctoral degree, collaboration on research projects), and also gives students a broad academic qualification for careers outside the university in culture, media, publishing, libraries, consultancy and further education, as well as careers in management and human resources. Other careers include: Communications consultancy and training, public relations, computer/software/new media, technical documentation, intercultural communication, museums, archives, academic institutions, tourism, translation/interpreting.

 

 

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Das Masterstudium im Fach Germanistik führt zu einem akademischen Abschluss, der zum Einstieg in das Berufsleben qualifiziert, oder durch eine anschließende Promotion, die Möglichkeit der universitären Laufbahn eröffnet. Der konsekutiv angelegte Masterstudiengang Germanistik baut auf den im Bachelorstudium erworbenen wissenschaftlichen Fähigkeiten auf und ist dezidiert forschungsbezogen gestaltet. Ziel ist es, die Studierenden an die aktuellen Forschungsfelder des Instituts heranzuführen und sie zu einer Masterarbeit zu befähigen, in der Fragestellungen eines aktuellen Forschungsvorhabens auf hohem wissenschaftlichen Niveau aufgegriffen oder zu einer eigenständigen Praxis- und Begleitforschung weiterentwickelt werden.

Im Masterstudiengang Germanistik werden die Studierenden an die folgenden Forschungsschwerpunkte herangeführt:

1) Germanistische Sprachwissenschaft: Sprachliche Varietäten und Sprachgebrauch / Grammatik und Orthographie / Semantik und Wortschatz oder

2) Germanistische Literaturwissenschaft: Deutsche Literatur 9.–16. Jh. / Deutsche Literatur 16.–18. Jh. / Deutsche Literatur 19.–21. Jh.


Eignung und Voraussetzung:

Studierende sollten vor allem ein ausgeprägtes Interesse für die deutsche Sprache und Literatur mitbringen. Gymnasiale Kenntnisse über Bau und Funktion der deutschen Sprache sowie der geltenden deutschen orthographischen Regelungen bilden die Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium, hinzu kommen die fachwissenschaftlichen Kenntnisse, die im vorherigen Bachelorstudium erworben wurden. Außerdem muss die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Texten, Theorien und Forschungsschwerpunkten vorhanden sein.


Studienablauf:

Der Masterstudiengang Germanistik gliedert sich in Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Im Pflichtbereich sind fünf Module im Umfang von 66 Leistungspunkten (Erstfach) bzw. drei Module im Umfang von 30 Leistungspunkten (Zweitfach) und im Wahlpflichtbereich ist ein Modul im Umfang von 12 Leistungspunkten (Erst- und Zweitfach) zu studieren. Bei den Pflichtmodulen im Erstfach entfallen 30 Leistungspunkte auf die Abschlussprüfung. Für das Bestehen der Masterprüfung sind insgesamt mindestens 120 Leistungspunkte zu erwerben.


Tätigkeitsfelder:

Die gezielte wissenschaftliche Ausbildung in diesem Studiengang bereitet einerseits auf einen weiteren akademischen Werdegang (Promotion, Mitarbeit in Forschungsprojekten) vor, andererseits bietet sie aber auch einen breit angelegten berufsqualifizierenden Abschluss für eine außeruniversitäre Tätigkeit im Kulturbereich, im Bereich der Medien, Verlage, Bibliotheken, in der Beratung und Weiterbildung sowie für eine Laufbahn im Verwaltungs- und Personalwesen. Weitere Berufsfelder sind: Kommunikationsberatung und Kommunikationstraining, Öffentlichkeitsarbeit, Arbeit mit Computer/Software/Neuen Medien, technische Dokumentation, interkulturelle Kommunikation, Museen, Archive, wissenschaftliche Institutionen, Tourismus, Übersetzung/Dolmetschen.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines grundständigen Studienganges

Zur Aufnahme eines Masterstudienganges ist der Abschluss eines vorhergehenden grundständigen Studienganges (in der Regel Bachelor) notwendig.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Für diesen Studiengang ist folgende Mindestnote als Abschlussnote im vorhergehenden grundständigen Studiengang gefordert: keine

Hochschulintern ermöglichen die Abschlüsse folgender grundständiger Studiengänge in der Regel die Zulassung zu diesem Masterstudiengang (Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind der Prüfungsordnung zu entnehmen)


Der Zugang zum Zwei-Fach-Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät ist gemäß § 3 Rahmenprüfungsordnung (Bachelor/Master) an den Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit mindestens 180 Leistungspunkten, davon mindestens 60 Leistungspunkte im jeweiligen Teilstudiengang, gebunden.

 

Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich, englische Texte verstehen zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

 

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
Dr. Anne Zastrow und Dorothea Arnold M.A.

Telefon
+49 (0)381 498-2577 oder -2573

E-Mail
anne.zastrow2@uni-rostock.de und dorothea.arnold2@uni-rostock.de

Adresse
Jakobi-Passage (Kröpeliner Str. 57), 18055 Rostock

Sprechzeiten

Die aktuellen Sprechzeiten finden Sie hier.

 


Studienbüro

Name und Bereich
Heidi French

Telefon
+49 (0)381 498-2577

E-Mail
heidi.french@uni-rostock.de

Adresse
Jakobi-Passage (Kröpeliner Str. 57), 18055 Rostock

Sprechzeiten

Montag 09.00 – 14.30 Uhr

Dienstag 09.00 – 14.30 Uhr

Mittwoch 09.00 – 14.30 Uhr

Donnerstag 09.00 – 14.30 Uhr

Freitag 09.00 – 13.00 Uhr

 


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium(at)uni-rostock(dot)de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung