Mechatronik (Bachelor of Science)

Allgemeine Informationen
Studienform Grundständig (i.d.R. Bachelor),
Fachtyp Ein-Fach-Studiengang, kann nicht kombiniert werden
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Zum Wintersemester (01. Oktober)
Studienfeld Ingenieurwissenschaften/ Informatik
Detailinformationen https://www.msf.uni-rostock.de/studium/bachelorstudiengaenge/mechatronik/
Zulassungsbeschränkung keine
Abstract for international prospects

Mechatronics

Application period: 1st of May until 15th of July via Uni Assist, www.uni-assist.de

Language of instruction: German (required language proficiency on the level C1 of the Common European Reference Framework)

Start of study: Each winter term (1st of October)

More information: https://www.msf.uni-rostock.de/studium/bachelorstudiengaenge/mechatronik/

Content and objectives:

Mechatronics is a new and innovative engineering discipline. It is a unique combination of mechanical engineering, electrical engineering and computer science and forms the backbone of Industry 4.0. Many areas of mechanical engineering, as well as automotive, production and microsystems engineering, are seeing the creation of innovative products with solutions that can only be achieved via the interaction of mechanical, electrical, electronic and information-processing components. Examples include anti-lock braking systems in vehicles and robots in automation.

These components and types of equipment are generally referred to as mechatronic systems. Designing these systems is a major challenge for mechanical and electrical engineers. At the same time, developing such systems is vital for any technologically advanced country.

Admission requirements:

Applicants should have an understanding of maths and physics and an interest in technical issues.

Course structure:

The research-based, interdisciplinary Bachelor's degree in Mechatronics provides a solid and broad methodological basis in the principles of physics and maths. Those principles are combined with the mechanical and design principles of mechanical engineering and advanced principles of electrical engineering and electronics. The traditional electrical engineering and mechanical engineering Bachelor's degrees cannot provide this sort of combination. During the course, students acquire the skills to apply methods and solve problems, including in project-based modules. Projects give students the opportunity to develop solutions to complex problems encountered by engineers in practice. Students can further develop their skills and knowledge in the technical compulsory elective modules. After successfully completing the Bachelor's degree, students can continue to study at the University of Rostock on the Master's degree in Mechatronics. The Master's degree is an opportunity to look at specific issues associated with model-based design and development, as well as at the application, integration and optimisation of mechatronic systems. Students can also further enhance their substantive skills and knowledge to suit their abilities and interests.

Career prospects:

Mechatronics stands uniquely at the interfaces between a large number of professions in classical engineering. This opens up exciting and promising areas for research and careers to graduates, which would not be possible in the separate disciplines. Careers range from research and development, to product and project management, consultancy and production, and to logistics, sales, distribution and marketing. Mechatronics engineers also pursue careers as managers in industry and the service sector.

Studiengangsprofil und Studienablauf

Gegenstand und Ziel:

Im Spektrum der Ingenieurwissenschafen ist die Mechatronik eine neue und innovative Fachrichtung. Sie vereint den Maschinenbau, die Elektrotechnik und die Informatik zu einer einzigartigen Kombination und legt die Grundlage für die Industrie 4.0. In vielen Bereichen des Maschinenbaus, der Fahrzeug-, der Produktions- oder der Mikrosystemtechnik entstehen innovative Produkte, bei denen die Lösung nur durch Intergaktion mechanischer, elektrotechnischer bzw. elektronischer und informationsverarbeitender Komponenten erreicht werden kann. Beispiele sind Anti-Blockier-Systeme in der Fahrzeugtechnik oder Roboter in der Automatisierung.

Diese Geräte und Einrichtungen werden allgemein mechatronische Systeme genannt. Die Gestaltung solcher Systeme stellt eine große Herausforderung für Maschinenbau- und Elektrotechnikingenieure dar. Dabei ist ihre Entwicklung von grundsätzlicher Bedeutung für ein technologisch hochentwickeltes Land.

 

Eignung und Voraussetzung:

Mathematisches und physikalisches Verständnis und Interesse an technischen Zusammenhängen.

 

Studienablauf:

Der forschungsorientierte und interdisziplinäre Bachelorstudiengang Mechatronik vermittelt eine solide und breite methodische Basis im Bereich physikalischer und mathematischer Grundlagen. Diese werden kombiniert sowohl mit den mechanischen als auch den konstruktionstechnischen Grundlagen des Maschinenbaus sowie erweiterten Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik. Eine Kombination in dieser Form kann in den klassischen Bachelorstudiengängen Elektrotechnik und Maschinenbau nicht vermittelt werden. Im Studienverlauf werden methodische und problemlösungsorientierte Kompetenzen, unter anderem in projektorientierten Modulen, erworben. In diesen werden Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen aus der Ingenieurpraxis erarbeitet. Eine individuelle Vertiefung dieser Kompetenzen ist in den Technischen Wahlpflichtmodulen möglich. Nach erfolgreichem Abschluss des Bachslorstudiengangs kann das Studium an der Universität Rostock im Masterstudiengang Mechatronik forgesetzt werden. In diesem ist es möglich, aktuelle und spezielle Fragestellungen des modellbasierten Entwurfs und der Entwicklung sowie Anwendung, Integration und Optimierung mechatronischer Systeme zu erarbeiten. Weiterhin können die Kompetenzen und Kenntnisse nach eigenen Fähigkeiten und Interessen inhaltlich vertieft und ausgebaut werden.

 

Tätigkeitsfelder:

Eine Besonderheit der Mechatronik ist die Arbeit an den Schnittstellen zahlreicher Berufsprofile der klassischen Ingenieurwissenschaften. Hierdurch ergeben sich für Absolventinnen und Absolventen spannende und zukunftsträchtige Forschungs- und Arbeitsfelder, die in den unabhängigen Disziplinen nicht möglich wären. Diese reichen von Forschung und Entwicklung über Produkt- und Projektmanagement, Beratung sowie Produktion bis zu Logistik, Einkauf, Vertrieb und Marketing. Ebenso übernehmen Ingenieure der Mechatronik Führungspositionen im Industrie- und Dienstleistungsbereich.

 

Zulassungsmodalitäten/Formales

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Für ein Studium an einer Universität benötigen Sie zunächst eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere) nähere Erläuterungen finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.



Fremdsprachenkenntnisse zu Studienbeginn

Es ist natürlich hilfreich englische Texte verstehe zu können, formal sind für die Zulassung zum Studium jedoch keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

Nachweis der Deutschkenntnisse von ausländischen Studieninteressierten

Ausländische Studieninteressierte mit in Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung benötigen keinen Sprachnachweis. Ausländische Studieninteressierte mit im Ausland erworbener Hochschulzugangsberechtigung müssen ihre Deutschkenntnisse nachweisen.


Für diesen Studiengang ist dazu ein Nachweis mindestens der folgenden Niveaustufe gemäß des GER (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) notwendig:C1


Weitere Hinweise zum Nachweis von Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung: keine

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, die Anzahl der Studienplätze ist somit nicht begrenzt. Eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich direkt in den Studiengang einschreiben („immatrikulieren“). Den Link zur Online-Einschreibung sowie weitere Informationen finden Sie hier .

Allgemeine Informationen zu Zulassungsmodalitäten

Weitere Informationen zu Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Bewerbung, Einschreibung etc. finden Sie hier.

Einstieg in ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, aufgrund bereits erbrachter Studienleistungen (in einem anderen Studiengang und/oder an einer anderen Hochschule) einen Studienplatz in einem höheren Semester anzustreben. Dabei gilt, ähnlich wie für das 1. Fachsemester, eine Unterscheidung zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Weitere Informationen und eine Übersicht über die Zulassungsbeschränkungen im höheren Fachsemester finden Sie auf der Seite zum Einstieg in ein höheres Fachsemester.


Generelle Informationen zum Einstieg in ein höheres Fachsemester finden Sie hier.

Kontakt/Ansprechpartner zu diesem Studiengang

Studienfachberater

Name
PD Dr.-Ing. habil. Andreas Rauh

Telefon
+49 381 498-9216

E-Mail
andreas.rauh@uni-rostock.de

Adresse
Justus-von-Liebig-Weg 6, 18059 Rostock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung


Studienbüro

Name und Bereich
Frau Dipl.-Ing. M. Nitz / Frau H. Becker

Telefon
0381/498-9004

E-Mail
monika.nitz@uni-rostock.de

Adresse
Albert-Einstein-Straße 2

Sprechzeiten

Mo.:   8.00 - 12.00 Uhr
Di.:     8.00 - 12.00 Uhr
Mi.:     geschlossen
Do.:    8.00 - 12.00 Uhr und 12.00 bis 15.00 Uhr
Fr.:      geschlossen


Allgemeine Ansprechpartner

Info-Service

Anliegen klären, Kurzinformationen erhalten, individuellen Termin vereinbaren

Der Info-Service ist die zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende im Student Service Center der Universität Rostock. Ratsuchende wenden sich bitte zunächst hierher, oft kann die Frage mit einer kurzen Information schon geklärt werden. Bei Bedarf wird hier weitervermittelt bzw. ein individueller Beratungstermin vereinbart.

Telefon: +49 381 498-1230 | Mo. bis Do. 10:00 bis 15:00 Uhr | Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr

Mail: studium(at)uni-rostock(dot)de

Offene Sprechzeit vor Ort im Student Service Center (18057 Rostock, Parkstr. 6)
Mo. 09:00 bis 13:00 Uhr | Di. 09:00 bis 17:00 Uhr | Mi. 09:00 bis 13:00 Uhr | Do. 09:00 bis 17:00 Uhr | Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr  Student Service Center (SSC)

Lageplan/Wegbeschreibung