Die Universität Rostock trauert um Dr. Hinrich Zoller

Pressemeldungen

Hinrich Zoller wurde am 22. Oktober 1977 in Rostock geboren. Nach seiner Schulzeit in Rostock und Bützow studierte er ab 1998 an der Universität Rostock und schloss sein Studium mit dem Diplom in Biologie 2004 erfolgreich ab. Er wurde 2010 ebenfalls an der Universität Rostock promoviert. Zwischen 2004 und 2008 und dann wieder ab 2012 arbeitete Dr. Zoller am Institut für Biowissenschaften (Allgemeine & Spezielle Zoologie) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Dr. Hinrich Zoller hat sich in jahrelanger, intensiver Arbeit eine umfassende Expertise vor allem über die Biologie der Wildschweine angeeignet, die deutschlandweit gefragt ist. Der 40-Jährige kannte sich auch als Waidmann mit der Biologie und dem Verhalten von Wildschweinen bestens aus. Er war Berater des Friedrich-Löffler-Instituts auf der Insel Riems, das unter anderem die Schweinepest, ihren Verlauf und die Ausbreitung erforscht. So warnte Zoller schon frühzeitig vor der Afrikanischen Schweinepest, die gegenwärtig in Ostpolen grassiert. Hinrich Zoller gehörte in Deutschland mit zu den ersten Forschern, die sich intensiv mit Wildschweinen im städtischen Bereich beschäftigten. Gemeinsam mit der Rostocker Stadtverwaltung hat er ein wissenschaftliches Forschungs-Projekt zum Management städtischer Wildschweinpopulationen entwickelt, um deren Vordringen in die Stadt mit überlegten Strategien einzudämmen. Sein Projekt war unter anderem auch im Freistaat Sachsen auf großes Interesse gestoßen.

Hinrich Zoller bleibt seinen Kolleginnen und Kollegen im Institut für Biowissenschaften der Universität Rostock als stets offener Mensch in Erinnerung, der mit seinem Enthusiasmus und Forscherdrang viele „ansteckte“.

Die Universität Rostock und das Institut für Biowissenschaften werden sein Andenken bewahren.

Prof. Dr. Wolfgang Schareck (Rektor der Universität Rostock)
Prof. Dr. Stefan Richter (Institut für Biowissenschaften)
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Institutes für Biowissenschaften

 

Kontakt:

Universität Rostock
Leiter Presse- und Kommunikationsstelle
Dr. Michael Vogt
Tel: +49 381 498-1013
E-Mail: pressestelle(at)uni-rostock(dot)de


Zurück zu allen Meldungen