Italienischer Generalkonsul zu Gast an der Universität Rostock

Pressemeldungen
Foto: Cornelia Chamrad von den Sondersammlungen der Rostocker Universitätsbibliothek zeigt dem Hannoveraner Generalkonsul der Republik Italien, Giorgio Taborri (Mitte), und Rektor Professor Wolfgang Schareck eine architektonische Führung durch Rom „Antiquae urbis Romae cum regionibus simulachrum“ von Marco Fabio Calvo aus dem Jahre 1532. (Copyright: Universität Rostock/Thomas Rahr).

Rektor Professor Wolfgang Schareck empfing den Generalkonsul im Universitätshauptgebäude, das Taborri sehr beeindruckte: „Es ist eines der schönsten Gebäude, die ich hier in Deutschland gesehen habe.“  Nach seinem Wirken in Helsinki (Finnland), Perth (Australien) und Ottawa (Kanada) ist der ausgebildete Jurist nun in Hannover als Generalkonsul für insgesamt 47.000 Landsleute in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zuständig.

Rektor Professor Schareck zeigte sich erfreut über den Besuch und das große Interesse seitens des italienischen Generalkonsulats an der Universität Rostock, das sogar eine Lektorin an unsere Hochschule entsendet hat. Einer Einladung des Rektors folgend, plant der Generalkonsul zu den Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 600. Geburtstages der Universität am 12. November 2019 erneut nach Rostock zu kommen.

Im Anschluss stattete der Generalkonsul noch dem Institut für Romanistik einen Besuch ab, wo ihn Professorin Stephanie Wolianka und Professor Rafael Arnold empfingen.

An der Universität Rostock unterhalten neben dem Institut für Romanistik vor allem die Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, die Wirtschaftswissenschaften, die Politikwissenschaften und die Medizin starke Verbindungen zu Italien. Im Bereich Studium und Lehre gibt es an der Rostocker Hochschule rund 20 Erasmus-Kooperationsverträge.

Kontakt:
Michael Paulus
Rostock International House (RIH)
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-1213
E-Mail: michaelpaulus @uni-rostock.de
https://www.uni-rostock.de/internationales/hauptseite-internationales/


Zurück zu allen Meldungen