Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität Rostock und den Rostock Griffins soll Spieler und Studenten nach Rostock locken

Pressemeldungen
Photo: (v.l.:) Der Rektor der Universität Rostock, Professor Wolfgang Schareck, und der Teammanager der Rostock Griffins, Jens Putzier (Copyright: Universität Rostock / Anja Klütsch).

Der Rostock Griffins e.V. und die Universität Rostock beabsichtigen im Bereich Studium und Sport zusammenzuarbeiten. Im Zentrum der Kooperation stehen die Förderung der Vereinbarkeit von Studium und Leistungssport. Konkret sollen Sportlerinnen und Sportler auf die Studienmöglichkeiten an der Universität Rostock aufmerksam gemacht und ermutigt werden, sich neben dem Sport durch ein Studium beruflich zu qualifizieren.

Im Gegenzug bietet die Universität Unterstützung beispielsweise durch das Angebot von studien- und berufsorientierender Beratung für Leistungssportler im Rahmen des Beratungsangebotes von Allgemeiner Studienberatung und Careers Service. Die Leiterin der Allgemeinen Studienberatung Anja Klütsch stellt die Chancen der Kooperation heraus: „In Zusammenarbeit mit den Rostock Griffins erschließen wir uns potentielle neue, leistungsfähige Studierende. Auf der Grundlage der Kooperation werden im Studium im Rahmen der prüfungsrechtlichen Möglichkeiten wohlwollend Handlungsspielräume geprüft, um Trainings- und Wettkampfzeiten mit Studium und Prüfungen flexibel zu nutzen.“

Der Rektor der Universität Rostock, Professor Wolfgang Schareck, freut sich, dass es im 600. Jubiläumsjahr der Universität mit der Kooperation gelingt, den Leistungs- und Mannschaftssport noch stärker mit der Universität zu verbinden. „Die Universität Rostock bemüht sich individuelle Lösungen für Leistungssportler zu finden, damit sie Leistungssport und Universitätsstudium gut in Einklang miteinander bringen können.“

Jens Putzier, Vorstand der Rostock Griffins, erhofft sich ebenfalls gute Effekte aus der Kooperation mit der Universität: „Natürlich ist es wichtig für unsere Spieler, die bereits an der Universität studieren, eine individuelle Begleitung im Studium zur Verfügung zu haben. Wir trainieren auf hohem Niveau, das Training ist zeitintensiv und gerade in der Saison sind viele Heim- und Auswärtsspiele zu bestreiten. Da kann die Kooperationsvereinbarung mit Blick auf Prüfungstermine und Zeitmanagement im Studium diesbezüglich sehr helfen. Und zudem ist diese Vereinbarung ein echtes Zusatz-Argument gute Spieler oder gegebenenfalls auch Jugendtrainerinnen oder Schiedsrichterpotential für uns zu erschließen.“

Kontakt:
Anja Klütsch, MBA
Leitung
Allgemeine Studienberatung & Careers Service
Dezernat Akademische Angelegenheiten
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-1251
E-Mail: anja.kluetschuni-rostockde
https://www.uni-rostock.de/studium/berufseinstiegcareers-service/portalseite-careers-service/

 


Zurück zu allen Meldungen