Universität Rostockhttps://www.uni-rostock.de/RSS Feed der Universität RostockdeCopyright Universität RostockTue, 21 May 2019 10:10:58 +0200Tue, 21 May 2019 10:10:58 +0200TYPO3 EXT:newsnews-46133Wed, 03 Apr 2019 14:54:00 +0200Rostocks Tierwesen -Ausstellung zum 120jährigen Zoojubiläumhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/rostocks-tierwesen-ausstellung-zum-120jaehrigen-zoojubilaeum-46133/news-44431Thu, 04 Apr 2019 00:00:00 +0200Fotoausstellung „Inchoata est Collectio Bibliothecae – Die Gründung der Universitätsbibliothek Rostock vor 450 Jahren" https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/fotoausstellung-inchoata-est-collectio-bibliothecae-die-gruendung-der-universitaetsbibliothek-rosto/Die Universitätsbibliothek Rostock feiert in diesem Jahr ihren 450. Geburtstag und ist damit die älteste Hochschulbibliothek Norddeutschlands. Am Anfang stand eine Initiative des Dekans der Philosophischen Fakultät, Nathan Chytraeus (1543–1598), der bei einer großen Studienreise in Europa viele gute Bibliotheken kennengelernt hatte. Diesem Vorbild wollte er mit seinen Kollegen durch die Sammlung von Bücherspenden zum Aufbau einer Bibliothek nacheifern. Die Fotoausstellung will diese ersten Bücher vorstellen, die bis heute fast alle erhalten sind und in den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek im Michaeliskloster aufbewahrt werden: Welche Werke waren den Dozenten wichtig, wer waren die Spender, woher kamen die Bücher? Die Ausstellung wird am 4. April eröffnet und ist bis zum 30. September 2019 in der Campusbibliothek Südstadt, Albert-Einstein-Str. 6, zu sehen. Die „collectio bibliothecae“ war zunächst eine Büchersammlung der Philosophischen Fakultät, die neben gedruckten Werken auch mathematische Instrumente enthielt und durch Geschenke der Professoren und Magister der Universität vermehrt werden sollte. Nathan Chytraeus selbst legte mit einem wertvollen Buchgeschenk den Grundstein der heutigen Universitätsbibliothek: Eine Ausgabe der griechischen Werke Platons aus dem Jahr 1556 aus seiner Sammlung ist als das erste Buch der Bibliothek verzeichnet. Untergebracht waren die Bücher im oberen Stockwerk der Domus medicorum, dem Haus der Mediziner, das in der Breiten Straße an etwa der Stelle stand, wo sich heute eine Universitätsbuchhandlung befindet. Im Jahr 1593, als Nathan Chytraeus die Universität Rostock verließ, umfasste die Bibliothek 72 Bände und eine Weltkarte. Neben philologischen, historischen und philosophischen Werken enthielt die Büchersammlung auch bereits medizinische, theologische und astronomische Werke, oftmals geschenkt von Professoren, Magistern und Studenten der Juristischen, Medizinischen und Theologischen Fakultät, die auf diese Weise ihre Verbundenheit mit ihrer Alma Mater ausdrückten.

Das Begleitheft zur Ausstellung ist in den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek, Altbettelmönchstr. 4, gegen eine Spende für die Aktion Buchpatenschaften erhältlich.

Der Eintritt ist frei.

Sylvia Sobiech
sylvia.sobiechuni-rostockde

Programmlink:https://www.ub.uni-rostock.de/fileadmin/user_upload/redakteure/universitaetsbibliothek/einladung_ausstellungseroeffnung.pdf

 

]]>
news-45809Tue, 30 Apr 2019 08:52:59 +0200Konzert zum 600. Geburtstag der Universität Rostockhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/konzert-zum-600-geburtstag-der-universitaet-rostock-45809/Akademische Konzerte der Universität RostockZum 600. Geburtstag der Universität:

GIACOMO PUCINI:MISSA Dl GLORIA

GEORGES BIZET: L'ALESIENNE- SUITE

JOHN RUTTER:MAGNIFICAT

Claire Aus tin - Sopran
Andrew Sritheran - Tenor
Chor und Orchester der Universität Rostock

Dirigent: Thomas Koenig Karten: € 12 I 6

Vorverkauf: Theaterkasse in der  Alten  Post I Touristeninformation  am  Universitätsplatz
Spenden:   Akademische  Konzerte  Rostock e.V.   Spark: DE79 1305  0000 0200 076272

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-44227Wed, 15 May 2019 09:00:00 +0200Wissenschaftliches Datenmanagement https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/wissenschaftliches-datenmanagement-44227/Dieser Kurs beschäftigt sich einleitend mit der Notwendigkeit des Datenmanagements, sowie dem Schutz vor Datenverlust und Erpressersoftware. Gerade in der Forschungsarbeit ist ein optimales Datenmanagement unerlässlich. Strategien für den Umgang mit Forschungsdaten werden oftmals bereits in Projektanträgen verlangt und sollten über den gesamten Projektverlauf hinweg Anwendung finden. Dieser Kurs beschäftigt sich einleitend mit der Notwendigkeit des Datenmanagements, sowie dem Schutz vor Datenverlust und Erpressersoftware. Am Beispiel des Datenmanagementplans gehen die Dozenten auf generelle Anforderungen an das Datenmanagement in Forschungsprojekten ein.

Weiterführend thematisieren die Dozenten die Datenorganisation auf dem PC/Laptop, sowie das Backup mit Windows-Bordmittel. Es werden Grundlagen zur Datensicherung vermittelt, zum einen innerhalb der Domain uni-rostock.de (Homedirectory, Projektlaufwerke, ...) und zum anderen mittels externer Dienste (z.B. Clouds, Backup Service Home) bzw. Speichermöglichkeiten (z.B. externe Festplatte, USB-Stick).

Die Kursinhalte werden nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit Hilfe von Übungen vermittelt. Es wird jeweils auf von dem ITMZ angebotene Werkzeuge und Services hingewiesen, aber auch externe Möglichkeiten (wie die Nutzung von GitHub oder Online-Werkzeugen zum kollaborativen Verfassen von Publikationen) werden besprochen. Es ist vorgesehen, dass die Teilnehmer*innen die vermittelten Lerninhalte an eigenen Daten ausprobieren.

Graduiertenakademie
gradauni-rostockde

 

]]>
news-44235Mon, 20 May 2019 09:00:00 +0200Zeit- & Selbstmanagement https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/zeit-selbstmanagement-44235/In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden zunächst Basics des Zeitmanagements kennen. Danach unterstütze ich sie mit einem professionellen Persönlichkeitsmodell dabei, ihren ganz persönlichen
Engpässen beim Thema Zeit- und Selbstmanagement auf die Spur zu kommen und realistische Lösungsansätze zu finden.

https://www.uni-rostock.de/forschung/nachwuchsfoerderung/graduiertenakademie/qualifizierungsprogramm/zeitmanagement/

Graduiertenakademie
gradauni-rostockde

]]>
news-45247Tue, 21 May 2019 08:00:00 +0200Berufungsverfahren für die W2-Professur "Pflanzenzüchtung"https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/berufungsverfahren-fuer-die-w2-professur-pflanzenzuechtung-45247/Vortrags- und GesprächsrundeSehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zu den Vorstellungsvorträgen der Bewerber für die W2-Professur „Pflanzenzüchtung“ am 21. Mai 2019 ein.

Die Kandidatinnen und Kandidaten geben am Vormittag ab 8.00 Uhr im Seminarraum JLW6-SR2 ihre dreißigminütigen Lehrproben zum Thema „Genome Editing in der Pflanzenzüchtung“. Am Nachmittag werden ab 13.30 Uhr ebenfalls im Seminarraum JLW6-SR2 die Fachvorträge gehalten.

Prof. Dr. Ralf Uptmoor
Vorsitzender der Berufungskommission

Programm der Fachvorträge:

13.30 Uhr
Applying genetic diversity, plant physiology and transcriptome information in plant breeding
Dr. Susanne Barth, Teagasx CELUP Oak Park Research Centre Carlow, Irland

14.05 Uhr
Making new crop species
PD Dr. phil. Annaliese Mason, Justus-Liebig-Universität Gießen

14.40 Uhr
Back into the Wild - Uncovering Novel Alleles for Resilience Breeding in Cereals
PD Dr. Ali Naz, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

15.10 - 15.25 Uhr - Pause

15.15 Uhr
Nutzung genetischer Ressourcen zur nachhaltigen Intensivierung der Pflanzenproduktion
Dr. Andreas Stahl, Justus-Liebig-Universität Gießen

]]>
news-46507Tue, 21 May 2019 11:15:00 +0200Öffentliche Vorlesung Europawahl 2019 https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/oeffentliche-vorlesung-europawahl-2019-46507/Professor Dr. Wolfgang Muno, Inhaber des Lehrstuhls für Vergleichende Regierungslehre am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock, wird über die Europawahl, deren Grundlagen und aktuelle Probleme sprechen.

Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften

 

]]>
news-46187Tue, 21 May 2019 13:00:00 +0200FMV SPiNOFF Bootcamp https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/fmv-spinoff-bootcamp-46187/Innovative Geschäftsmodelle entwickeln – Attraktive Angebote für Kunden schaffen – Neue Märkte erschließen Inhalt:
Geschäftsmodellentwicklung für Gründungsinteressierte und Innovatoren-Teams mit Produkt- oder Dienstleistungsideen
mit Business Model CANVAS die Struktur eines Geschäftskonzeptes erarbeiten
Schlüsselfaktoren für den künftigen Erfolg darstellen
Prioritäten und Zusammenhänge erkennen und daraus Aktivitäten ableiten
WICHTIG: Keine Theorie-Vermittlung – Sie arbeiten an Ihren Ideen!

Nutzen für Teilnehmer:
das Wesentliche der Gründungsidee erkennen und vermitteln können
die nächsten Aktivitäten der Umsetzung festlegen
Gründungsinteressierte mit ähnlichen Fragen kennenlernen und gemeinsam Antworten finden

Anmeldung bitte unter: http://forschungsverbund.com/events/fmv-spinoff-bootcamp/

Kostenfreie Teilnahme für: Angehörige der Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in M-V Absolventen aller Hochschulen in M-V (in den letzten beiden Abschlusssemestern)

Susanne Krause
susanne.krauseuni-rostockde

 

]]>
news-44553Tue, 21 May 2019 15:15:00 +0200Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen am Übergang in Hochschule oder Beruf https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/exklusive-bildungskarrieren-von-jugendlichen-am-uebergang-in-hochschule-oder-beruf-44553/Vortrag von Prof. em. Heinz-Hermann Krüger für Ringvorlesung Jugendforschung Herr Prof. em. Heinz-Hermann Krüger (Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg) hält am 21.05.2019 ab 15.15 Uhr in der Aula der Universität Rostock im Rahmen der Ringvorlesung "Erziehungswissenschaftliche Jugendforschung" einen Vortrag zum Thema "Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen am Übergang in Hochschule oder Beruf".

Veranstaltet wird die Ringvorlesung im Sommersemester 2019 vom Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik der Universität Rostock. In neun Vorträgen widmen sich renommierte Gastreferent*innen aktuellen und spannenden Themen der Jugendforschung. Die Vorträge finden ab dem 07. Mai immer dienstags von 15.15-16.45 Uhr statt. Interessierte sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Organisation: Dr. Lea Puchert & Monique Neubauer, M.A.
Tel.: 0381/4982614
E-Mail: ringvorlesung.jugendforschunguni-rostockde

https://www.iasp.uni-rostock.de/

Lea Puchert
lea.puchertuni-rostockde

]]>
news-46723Tue, 21 May 2019 17:00:00 +0200„Geldkrise und Überproduktion bei Karl Marx, 1847 und 1857“https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/geldkrise-und-ueberproduktion-bei-karl-marx-1847-und-1857-46723/Gastvortrag Im Rahmen des Volkswirtschaftlichen Forschungsseminars hält Timm Graßmann (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften) einen Vortrag zum Thema:
„Geldkrise und Überproduktion bei Karl Marx, 1847 und 1857“.

Abstract:

Die Wirtschaftskrisen von 1847 und 1857 standen unter eingehender Beobachtung von Karl Marx. Obwohl beide Krisen von einer Börsenpanik bzw. Bankenkrise ihren Ausgang nahmen, sah Marx ihnen eine Überproduktion der englischen Baumwollindustrie zugrunde liegen. Für Marx war damit nicht nur die Frage verbunden, warum sich eine Krise der industriellen Produktion als eine Geldkrise darstellt, sondern auch, wie sie dies tut. Denn die Art und Weise dieses Zusammenspiels entscheidet über den Verlauf der Krise und ihre Verbreitung über Märkte und Länder. In dem Vortrag soll gezeigt werden, wie Marx diese Krisen unter dem Gesichtspunkt des Verhältnisses von "Finanz-" und "Realwirtschaft" analysiert und wie er seine Krisentheorie durch diese Konfrontation mit der wirklichen Geschichte weiterentwickelt hat. Außerdem sollen einige Charakteristika der Marx'schen Krisentheorie vorgestellt werden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Marion Hesse
Universität Rostock
Institut für Volkswirtschaftslehre
Lehrstuhl für Geld und Kredit
Lehrstuhl für Mikroökonomik
Ulmenstraße 69
18057 Rostock

Tel.: (0381) 498 4340
Fax: (0381) 498 4341

 

]]>
Veranstaltungen Uni-Startseite
news-40947Tue, 21 May 2019 17:00:00 +0200Schnuppersegeln im Akademischen Segler-Verein zu Rostock e.V. (ASVzR)https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/schnuppersegeln-im-akademischen-segler-verein-zu-rostock-ev-asvzr-40947/Studieren und Segeln in RostockOb Anfänger oder erfahrener Segler, jung oder alt, jeder kann vorbei kommen. Gemeinsam segeln wir ein paar Stunden mit den Jollen des ASVzR auf der Warnow. Bei Interesse am Seesegeln findest du auch einen Ansprechpartner für ein Schnuppersegeln auf der SY Universitas.

Ein paar Worte zum ASVzR:

Wie die Universität Rostock, begeht auch der aus ihr hervorgegangene Akademische Segler-Verein zu Rostock e.V. (ASVzR) in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Sieben Studenten der medizinischen und philosophischen Fakultäten gründeten am 27. März 1919 diesen Verein. Bereits 1929 errichteten sie das Bootshaus in Gehlsdorf, von dem aus sich die Segler bis 1945 die Ostsee, seltener die Nordsee und einmal
auch den Atlantik erschlossen. Nach den Kriegswirren bestand der Akademische Segler-Verein zu Rostock in der BRD weiter, während sich aktive Segler in der DDR in der Sektion Segeln der Hochschul-Sport-Gemeinschaft (HSG) der Universität Rostock organisierten. Aufgrund des jahrelangen Kontaktes zu den Gründungsvätern und späteren Ehrenmitgliedern, konnte der ASV zu Rostock nach der Wendezeit weitergeführt werden.

Auch heute noch zeichnet sich der Verein durch einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Studenten, Absolventen und Mitarbeitern der Universität Rostock aus. Mit der Aktivitas wird die Zukunft des Vereins wesentlich gestaltet, so repräsentiert sie den Verein erfolgreich durch die Teilnahme an Regatten auch weit außerhalb der heimischen Gewässer. Die Förderung der Aktivitas hat eine ganz wesentliche Bedeutung. Zu diesem Zweck unterhält der Verein diverse Segeljollen und Seekreuzer, angeführt von dem Flaggschiff Universitas.

Weitere Informationen unter www.asvzr.de/index.php/segeln/schnuppersegeln-in-rostock.html

Hinweis zur Teilnahme:

Falls vorhanden, bringt bitte Ölzeug oder einen Neoprenanzug - alternativ Kleidung und Schuhe, die nass werden können - mit. Schwimmwesten und Trapezhosen sind ausreichend im Verein vorhanden.

schnuppersegelnasvzrde

 

 

]]>
news-46789Tue, 21 May 2019 17:15:00 +0200Veranstaltungsreihe „Kultur im Kloster“https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/veranstaltungsreihe-kultur-im-kloster-46789/Dr. Christian Zschieschang (Leipzig): "Was die Namenkunde kann. Methoden und Aussagepotentiale der Toponomastik für die Erforschung der mittelalterlichen Geschichte am Beispiel Rostock"Am 21. Mai 2019 findet im Kulturhistorischen Museum Rostock 17:15 Uhr der nächste Vortrag der Veranstaltungsreihe "Kultur im Kloster" statt. Dr. Christian Zschieschang (Leipzig) spricht zum Thema "Was die Namenkunde kann. Methoden und Aussagepotentiale der Toponomastik für die Erforschung der mittelalterlichen Geschichte am Beispiel Rostock".

Namen entstehen nicht willkürlich, sondern buchstäblich mit Bedacht. Hinter jeder Benennung steckt eine Absicht, eine Motivation. Deren Rekonstruktion und Interpretation vermag viel über das Zusammenleben der Menschen auszusagen und bildet in historischer Perspektive eine wichtige Geschichtsquelle. Mithilfe der Namen von Ansiedlungen und anderen geographischen Objekten (= Toponyme) lassen sich mitunter – freilich nicht in jedem Fall – differenzierte Bilder historischer Landschaften zeichnen.

Die Methodik dieser "Brückenwissenschaft", wie sich die Namenforschung oft selbst paraphrasiert, steht im Mittelpunkt des Vortrags. Anhand der Siedlungsnamen der Umgebung von Rostock werden die Entwicklung der Forschung, wichtige methodische Prämissen sowie Möglichkeiten und Grenzen der Analyse dieser Namen vorgestellt. Von elementarer Bedeutung ist hierbei – in der deutsch-slavischen Kontaktzone – das slavische Namengut in seiner altpolabischen Ausprägung. Da dessen Verständnis für Interessierte ohne einschlägige Sprachkenntnisse sehr erschwert ist, wird ein Hauptaugenmerk darauf gelegt, slavische Namen verständlich zu machen.

Dr. Christian Zschieschang ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO).

Kontakt:
Hellmut Braun
Arbeitskreis mediävistischer NachwuchswissenschaftlerInnen
Institut für Germanistik
Philosophische Fakultät
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-2854
amn.phfuni-rostockde

]]>
Veranstaltungen Uni-Startseite
news-30227Wed, 22 May 2019 13:00:00 +0200Workshop: Assessment Center-Training mit Debekahttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/workshop-assessment-center-training-mit-debeka-30227/Gruppenauswahlverfahren – Die Persönlichkeit auf dem PrüfstandDas Assessment Center (AC) wird gerade von großen Unternehmen häufig für die Auswahl von Nachwuchskräften eingesetzt. Wenn man hierzu eingeladen wird, ist eine gründliche Vorbereitung hilfreich. Es gibt Sicherheit, sich bereits im Vorfeld mit den gängigsten Aufgaben vertraut zu machen und erhöht zudem auch die Erfolgsaussichten.
Ein AC besteht in der Regel aus verschiedenen Übungen (Einzel- und Gruppenübungen, Interviews, Persönlichkeitstest), die dazu dienen, Ihr Verhalten in unterschiedlichen Situationen abzuprüfen. In unserem vierstündigen Training simulieren unsere personalverantwortlichen Experten von der Debeka-Versicherungsgesellschaft, die über Praxiserfahrung aus erster Hand verfügen, mit Ihnen Sequenzen eines typischen Assessment Centers, um Sie mit dem Ablauf und der Situation in so einem Gruppenauswahlverfahren vertraut zu machen. Im Anschluss an die Übungen erhalten Sie ein Feedback.

Inhalte/Struktur des Workshops:
• Besprechung des Ablaufs und der Inhalte eines Assessment-Center
• Tipps für die persönliche Vorbereitung (Methoden / Strategien)
• Simulation unterschiedlicher AC-Übungen (3-4 Aufgaben)
• Feedback durch die Trainer
• Wir benötigen für die Durchführung des Trainings:
• idealerweise ein Stellenangebot oder einen Hinweis zu der von Ihnen angestrebten Wunschposition
• Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen


Termin: Mittwoch, 22. Mai 2019, 13:00 – 17:00 Uhr
Ort: Student Service Center, R 132, Parkstraße 6, 18057 Rostock
Referenten: Frank-Michael Zuch und Niels Torben Samland (Geschäftsstellenleiter Rostock), Debeka Versicherungsgesellschaft
TeilnehmerInnenanzahl: 10 – 20 Personen
Teilnahmegebühr: 8,00 €, bitte in bar mitbringen oder bis zum Anmeldungstermin überweisen: Universität Rostock, BBk Rostock,
IBAN: DE 26 1300 0000 0014 0015 18, BIC: MARKDEF1130, Kassenzeichen: 711 607 100 2832 unter Angabe des Vor – und Zunamens und des
Veranstaltungstitels und -datums

Verbindliche Anmeldung: bis zum 17.05.2019 unter www.careers.de

]]>
news-45881Wed, 22 May 2019 13:50:00 +020019. Rostocker Logistik Forum (RoLF)https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/19-rostocker-logistik-forum-rolf-45881/Das 19. Rostocker Logistik Forum findet am 22. und 23. Mai 2019 unter dem Leitthema "Innovationen in der Logistik" statt. Die Agenda der Logistik-Community wird stets durch neue Themenfelder wie Industrie 4.0, digitale Transformation und Wandlungsfähigkeit geprägt. Eines ist sicher: Die Logistik braucht und schafft Innovationen.

Weitere Informationen zu der Anmeldung und das Programm finden Sie unter folgenden Link

 

]]>
Veranstaltungen Uni-Startseite
news-46729Wed, 22 May 2019 17:00:00 +0200Der Kormoran – Populationsöklogische Erkenntnisse und naturpolitische Folgerungenhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/der-kormoran-populationsoeklogische-erkenntnisse-und-naturpolitische-folgerungen-46729/Vorweisungen aus der Zoologischen SammlungVortrag von:CHRISTOF HERRMANN (Güstrow)

Vor dem Hintergrund der Forderung nach einem europäischen Kormoranmanagement, wie sie in einer Entschließung des Europäischen Parlaments zum Ausdruck gebracht wurde, ist es erforderlich, auf der Grundlage populationsökologischer Erkenntnisse die Machbarkeit eventueller Maßnahmen zur Populationskontrolle zu bewerten. 

Im Arbeitsbereich der Beringungszentrale Hiddensee wurde bereits in den 1930er Jahren mit der Beringung von Kormoranen begonnen. Diese wurde nach dem 2. Weltkrieg fortgesetzt. Im Jahr 2010 begann ein umfassendes Farbmarkierungsprogramm.

Ringfunde geben Auskunft über das Zugverhalten der Kormorane und Austauschbeziehungen zwischen den Brutgebieten: Sie ermöglichen die Bestimmung demografischer Parameter wie Sterblichkeit, Reproduktionsalter sowie die Altersabhängigkeit des Reproduktionserfolgs.

Die in Nordostdeutschland brütenden Kormorane ziehen nach der Brutsaison ab. Die Überwinterungsgebiete reichen von Nord- und Südwestdeutschland über Holland und Frankreich bis ins südliche Spanien und Portugal. Nachweise heimischer Kormorane im Ostseeraum fehlen in den Wintermonaten völlig. Die hier überwinternden Kormorane stammen aus nördlicheren bzw. nordöstlicheren baltischen Brutgebieten.

Ein Austausch zwischen den Brutgebieten findet über sehr große Entfernungen statt. Für Mecklenburg-Vorpommern ist die Ansiedlung von Brutvögeln aus Belgien, Holland, Dänemark, Polen, Estland, Bayern und Südost-Sachsen nachgewiesen.

Auf der Grundlage der Kenntnis demografischer Parameter lassen sich die Auswirkungen von Maßnahmen zur Bestandskontrolle modellieren. Ergebnisse einer Studie der Universität Rostock (Winkler et al. 2014) zeigen, dass die Kormoranpopulation auf Eingriffe sehr robust reagiert. Lokale Managementmaßnahmen sind aufgrund der populationsökologischen Kompensationsfähigkeit und der komplexen Austauschbewegungen und Zuwanderungen wirkungslos. Eine populationswirksame Regulation würde intensive, dauerhafte und flächendeckende Eingriffe in die Brutbestände erfordern. Dies ist nach der heutigen Rechtslage kaum möglich und würde von der Öffentlichkeit auch nicht akzeptiert. Die Bemühungen zur Abwehr von Kormoranschäden sollten sich deshalb auf die Vergrämung an Orten mit hoher Konfliktintensität konzentrieren.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Universität Rostock
Institut für Biowissenschaften
Allgemeine & Spezielle Zoologie
Universitätsplatz 2
18055 Rostock

 

]]>
news-30293Thu, 23 May 2019 00:00:00 +0200Frühjahrssitzung 2019 der Sektion 4 des Deutschen Bibliotheksverbands e.V.https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/fruehjahrssitzung-2019-der-sektion-4-des-deutschen-bibliotheksverbands-ev-30293/Sektion 4 im dbv - Wissenschaftliche UniversalbibliothekenDeutscher Bibliotheksverband

]]>
news-30335Thu, 23 May 2019 09:00:00 +0200Jubiläumsfeier - Zehn Jahre Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschunghttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/jubilaeumsfeier-zehn-jahre-zentrum-fuer-lehrerbildung-und-bildungsforschung-30335/9:00 – 15:00 Uhr
Abschlussveranstaltung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung

15:30 – open end
Jubiläumsfeier - Zehn Jahre ZLB

  • Eröffnung der Ausstellung „Wie die Lehrer*innenbildung nach Rostock kam …“
  • Herausgabe des Jubiläumsmagazins

Mehr Informationen zum ZLB hier.

]]>
news-44439Thu, 23 May 2019 14:00:00 +0200Veranstaltung der Hochschuldidaktik https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/veranstaltung-der-hochschuldidaktik-44439/Kick-Off Medien- und Urheberrecht (für Nichtjuristen)Solche Killerphrasen wie „Nun soll ich meine Lehre auch noch digitalisieren? Nein, da gibt es so viele rechtliche Vorschriften, man kann so viele Fehler machen, da lasse ich lieber die Finger von“ sind keine Seltenheit. Und sie sind verständlich! In der Tat gibt es eine ganze Reihe von Regeln zu beachten, die etwa den geistigen Eigentümer oder die (Persönlichkeits-)Rechte anderer schützen. Die Veranstaltung wird Ihnen zeigen, was Sie beim Einsatz von Medien unterschiedlicher Art aus rechtlicher Sicht beachten müssen. Ihnen wird Wissen vermittelt über gesetzliche Regelungen und Handlungsbedarfe. Die Kick-off-Veranstaltung gibt einen Überblick und soll Ängste abbauen. So wird Ihnen ein Prüfungsschema an die Hand gegeben, mit dem Sie sich in den meisten Fällen selbst helfen können. Im anschließend stattfindenden Workshop wird intensiv mit Fallbeispielen gearbeitet und insbesondere auf die seit dem 1. März 2018 gültigen Neuregelungen der sog. „Bildungs- und Wissenschaftsschranke“ eingegangen.


Inhalte:

  • Einstieg in das Medienrecht
  • Allgemeine Haftungslage beim Bereitstellen von Inhalten in das Internet
  • Haftungslage bei der Zugänglichmachung von Inhalten (z. B. über Hyperlinks oder Foren)
  • Einführung in das System des Urheberrechts
  • Schwerpunkt: Was ist bei der Nutzung von Inhalten urheberechtlich zu beachten?                        - Wann ist das Urheberrecht einschlägig?

-Überblick über erlaubte Nutzungen und deren Grenzen ("Schranken des  Urheberrechts", insbesondere sogenannte Bildungs- und Wissenschaftsschranke")

- Überblick über Nutzungsverträge ("Lizenzen")

 - Was droht bei einem Verstoß gegen das Urheberrecht?

Kontakt:
Jennifer Berndt
Telefon: +49 (0)381 498 - 1229
E-Mail: hochschuldidaktikuni-rostockde

https://www.uni-rostock.de/weiterbildung/kompetenzentwicklung-lehren-und-lernen/hochschuldidaktik/workshops/kick-off-medien-und-urheberecht-fuer-nichtjuristen-neu/

]]>
news-45645Thu, 23 May 2019 17:00:00 +0200„Europa ohne Nationalismus“https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/europa-ohne-nationalismus-45645/Gastvorlesung von Professor (em.) Dr. Dr. h.c. mult. Winfried Böttcher (Aachen) Die Vorlesung sucht Antworten auf drei Fragen:

o  Was ist eine Nation?

o  Welche Rolle spielt der Nationalismus bei der Nationenbildung?

o  Was können wir dem zunehmenden Nationalismus, der das europäische Projekt und letztlich unsere Demokratie gefährdet, entgegensetzen?

Prof. Böttcher hatte von 1973 bis 2001 den Lehrstuhl für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Internationale Politik, insbesondere Europapolitik, inne. Von 2005 bis 2015 wirkte er als Leiter des postgradualen Europastudiengangs an dem von ihm gegründeten Europainstitut Klaus Mehnert an der Staatlichen Technischen Hochschule Kaliningrad, Russland. Prof. Böttcher gilt als einer der führenden deutschen Wissenschaftler zum Themengebiet „Europa“ an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. Er ist unter anderem Herausgeber des Standardwerkes „Klassiker des europäischen Denkens - Friedens- und Europavorstellungen aus 700 Jahren europäischer Kulturgeschichte“ (Baden-Baden 2014).

Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen!

INSTITUT FÜR POLITIK- UND VERWALTUNGSWISSENSCHAFTEN

LEHRSTUHL INTERNATIONALE POLITIK UND ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT Prof. Dr. Jörn Dosch

]]>
news-45075Thu, 23 May 2019 17:15:00 +0200Medienethik praktisch – (Digitale) Mündigkeit als Bildungsziel https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/medienethik-praktisch-digitale-muendigkeit-als-bildungsziel-45075/Zur Ethik in pädagogischen Beziehungen Liebe Studierende, liebe Lehrende, liebe Interessierte,

die Diskussion um den Zusammenhang von Pädagogik und Ethik ist aktueller denn je: Angesichts gesellschaftlicher Veränderungen steht die Frage nach einem angemessenen erzieherischen Handeln und seiner ethischen Rechtfertigung umso drängender zur Diskussion.

Die Digitalisierung des Lernens und Unterrichtens ist eine vieldiskutierte Programmatik. Frau Doktorin Nina Köberer, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, nimmt in ihrem Beitrag die digitale Mündigkeit als Bildungsziel aus pädagogisch-praktischer Perspektive in den Blick.

Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser Veranstaltung im Rahmen unserer Ringvorlesung „Zur Ethik in pädagogischen Beziehungen“ ein.

Veranstalter: Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik, Prof. Dr. Jens Brachmann; Institut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, Dr. Constanze Berndt und Prof. Dr. Thomas Häcker

Die Teilnahme ist kostenlos und durch das IQMV als Lehrendenfortbildung anerkannt.

Constanze Berndt
constanze.berndtuni-rostockde

]]>
news-40575Fri, 24 May 2019 00:00:00 +0200Landesmeisterschaften im Poetry Slamhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/landesmeisterschaften-im-poetry-slam-40575/news-44441Fri, 24 May 2019 09:00:00 +0200Workshop der Hochschuldidaktik https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/workshop-der-hochschuldidaktik-44441/Medien- und Urheberrecht (für Nichtjuristen)Am 1. März 2018 ist mit dem neuen Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft die sogenannte „Bildungs- und Wissenschaftsschranke“ eingeführt worden. Was bedeutet das für die traditionelle und digitalisierte Lehre? Die Unsicherheiten sind groß. Welche geistigen Leistungen sind urheberrechtlich geschützt? Sind Hochschulveranstaltungen öffentlich im Sinne des Gesetzes? Dürfen im Seminar urheberrechtlich geschützte Video- und Tondateien oder Medien aus dem Internet (z.B. YouTube) abgespielt werden? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Lehrende und Studierende. In dem Workshop werden darauf Antworten gegeben und grundlegende Kenntnisse vermittelt. Es werden Fallbeispiele anhand des in der „Kick-off-Veranstaltung“ vorgestellten Prüfungsschemas gelöst. Ziel der Veranstaltung ist, dass alle Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, sich bei urheberrechtlichen Fragestellungen in den meisten Fällen selbst zu helfen.

Inhalte:

Schwerpunkt: Was ist bei der Nutzung von Inhalten urheberechtlich zu beachten?

  • Welche Inhalte fallen unter den Schutz des Urheberrechts?
  • Wer wird durch das Urheberrecht geschützt? (einschließlich Urheberrechtsschutz innerhalb von Arbeits- und Dienstverhältnissen)
  • Wann liegt eine urheberrechtlich relevante Nutzung vor?
  • Gesetzlich erlaubte Nutzungen („Urheberrechtsschranken“) und deren Grenzen
  • Die neue „Bildungs- und Wissenschaftsschranke“ im Detail
  • Wie muss ich vorgehen, wenn es sich nicht um eine gesetzlich erlaubte Nutzung handelt (Ausgestaltung von Nutzungsverträgen/Lizenzen)?
  • Was droht bei einem Verstoß gegen das Urheberrecht?

Hinweis auf weitere Problemfelder (Schutz der Persönlichkeitsrechte/Datenschutz)

Kontakt:
Jennifer Berndt
Telefon: +49 (0)381 498 - 1229
E-Mail: hochschuldidaktikuni-rostockde

https://www.uni-rostock.de/weiterbildung/kompetenzentwicklung-lehren-und-lernen/hochschuldidaktik/workshops/33-wahlbereich/medien-und-urheberrecht-fuer-nichtjuristen-neu/

]]>
news-40573Fri, 24 May 2019 11:00:00 +020020. Roboterwettbewerb Formel SPURThttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/20-roboterwettbewerb-formel-spurt-40573/Einlass ab 11:00 Uhr, Webcam ab 11:30 Uhr www.kickmetoscience.uni-rostock.de/formel-spurtnews-46727Fri, 24 May 2019 13:00:00 +0200Formel SPURT – 20 Jahre Roboterwettbewerb in Warnemündehttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/formel-spurt-20-jahre-roboterwettbewerb-in-warnemuende-46727/Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und die Fakultät für Informatik und Elektrotechnik der Universität Rostock rufen alle Robotik-Interessierten auf, am 20. bundesweit ausgeschriebenen Roboterwettbewerb Formel SPURT teilzunehmen.Am 24. Mai 2019 wird das Wettrennen der kleinen Roboter im Konferenzsaal des Technologieparks Warnemünde um 13:00 Uhr eröffnet. Angetreten werden kann mit selbstgebauten Robotern, aber auch mit LEGO, Fischertechnik oder anderer Robotertechnik. Die gemeldeten Roboter werden entsprechend ihrer Bauweise und des Alters der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedene Kategorien eingeteilt. Es gibt keine Altersbeschränkung und keine Teilnahmegebühr. Die Rennbahn ist eine herzförmige, 10 cm breite schwarze Linie, an dessen rechter Kante das Spurt­mobil gegen den Uhrzeigersinn entlangfahren muss. Einzige Bauvorschrift für die Roboter ist, dass das Spurtmobil eine autarke Einheit ist. Steuerung oder Energieversorgung von außen sind nicht gestattet. Der Rundenrekord liegt derzeit bei 3,5 Sekunden.

Für Schulen und andere Bildungseinrichtungen, die SPURT-Mobile bauen möchten, können Musterbausätze für ein klassisches Mobil laut Internet-Bauanleitung sowie die entsprechenden Tutorien zur Verfügung gestellt werden. Auf dem youtube-Kanal der Universität Rostock zeigt das Video „Das SPURT Projekt“ außerdem, aus welchen Bestandteilen ein klassisches SPURT-Mobil – auch scherzhaft fahrender Eisstiel genannt – besteht und wie es zusammengebaut wird. Weitere Teilnahmebedingungen sind unter http://www.spurt.uni-rostock.de/ zu finden.

Der Wettbewerb findet mit Unterstützung des Vereins Deutscher Ingenieure M-V und des Vereins Rostock denkt 365 Grad e.V. statt.

Kontakt:

Dipl.-Ing. B. Krumpholz
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Universität Rostock

Telefon: +49 381 498-7268

E-Mail: birgit.krumpholzuni-rostockde

spurtuni-rostockde

]]>
news-45523Sat, 25 May 2019 09:00:00 +0200Workshop: Kreatives Schreiben und Präsentationstechniken für den Diversity Slam am 05.06.2019 https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/workshop-kreatives-schreiben-und-praesentationstechniken-fuer-den-diversity-slam-am-05062019-45523/Ob alleine oder im Team, laut oder leise, politisch oder romantisch - im Wettstreit der Poet*innen ist Alles möglich! In diesem Workshop werden dir Schreibtechniken, Inspirationsquellen und ein lockerer Einstieg in den Poesie-Kampfsport gegeben. Wie fasse ich meine Ideen in Worte? Wie löse ich Schreibblockaden? Wie fange ich an zu schreiben und wie finde ich ein passendes Ende? Was du brauchst: deinen Lieblingsstift, Nervennahrung und einen imaginären Spaten, um nach dem Wortschatz zu graben.

https://www.uni-rostock.de/universitaet/vielfalt-und-gleichstellung/vielfaltsmanagement/veranstaltungen/diversity-tag/

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung bis zum 17. Mai 2019 unter karolin.hansen2uni-rostockde.

Karolin Hansen
karolin.hansen2uni-rostockde

]]>
news-40577Sat, 25 May 2019 09:30:00 +0200Tag der Mathematikhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/tag-der-mathematik-40577/Am Sonnabend, den 25. Mai 2019, öffnen die Mathematikerinnen und Mathematiker der Universität Rostock wieder die Türen für alle Neugierigen. Mit Knobelstationen, Vorträgen, Demonstrationen und Diskussionen zeigt das Institut für Mathematik der Universität Rostock, was Mathematik alles kann.Die Mathematik wird unterhaltsam, spielerisch und als Wissenschaft mit spannenden Anwendungen präsentiert. Es gibt ein umfangreiches Spiel- und Bastelangebot (z. B. Go, Rubik-Spielzeuge, Origami-Falten), mathematische Escape-Rooms, Mathe-Rallyes und Krypto-Schnitzeljagden für verschiedene Altersstufen, Informationsmöglichkeiten zu Forschung und Studium am Institut sowie Leckeres vom Grill und ein Kuchenbuffet.

Der Tag der Mathematik wird jedes Jahr von Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Institutes für Mathematik organisiert und ist offen für die ganze Familie, für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, Eltern sowie Mathematiklehrerinnen und -lehrer.

Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen können sich auch wieder am Mathematik-Wettbewerb „Pokal des Rektors“ beteiligen mit anschließender Preisverleihung durch den Rektor der Universität, Professor Wolfgang Schareck. Die Anmeldung zum Pokal des Rektors erfolgte über die Schulen.

Weitere Informationen

Kontakt:
Dr. rer. nat. habil. Peter Wagner
Institut für Mathematik
Arbeitsgruppe Diskrete Mathematik
Tel.: +49 381 498-6601
peter.wagneruni-rostockde

]]>
PressemeldungenStartseite
news-45365Sun, 26 May 2019 10:00:00 +02006. Plattdütsch-Bäukerdaghttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/6-plattduetsch-baeukerdag-45365/an’n 26. Mai 2019 von Klock teigen (10.00 Uhr) bet Klock fief (17.00 Uhr) nahmiddagsin’n Botan’schen Gorden von de Universität Rostock De Plattdütsch-Bäukerdag ward tausamen mit de dütschlandwiete „Woch von de Sprak un Läsen“ un 600 Johr Universität Rostock dörchführt.

Wi willn Sei recht hartlich inladen, bi disse Veranstaltung uns‘ plattdütsche Läbensort tau entdecken!

Moderation : Klaus-Jürgen Schlettwein.

Sei könn’n plattdütsche Schriewerslüd‘ biläwen: Susanne Bliemel, Anke Gohsmann, Wolfgang Mahnke, Wolfgang Kniep, Hartmut Brun, Hans-Joachim Oldenburg un Nobert Schröder orrer bi Bäukerhöker taugriepen: BS-Verlag, Hinstorff-Verlag, Edition Pommern, Karl Lappe Verlag, Adolf Dahlfeld Erben, Quickborn Verlag, Online Verlag J. Bruchwitz, Tennemann Buchverlag, Verlag Redieck und Schade, Verlag R.Thon, dat  Wossidlo Archiv un de ANTHEA Verlagsgruppe ut Berlin.

Uns lütten Plattsnacker wiesen ok ehr können.

Giwt ok noch wat Besonners: Dat „Plattdüsche Wurt 2018“ ward verkünnd un de „Unkel Bräsig Pries“ vergäben.Wecker siene Lütten mitbringt kann ok mal bi uns Kinnerspäleck rin kieken.

De Botan‘sche Gorden, de „Heimatverband M-V“, de Plattdütsch-Verein „Klönsnack Rostocker 7“ un de „Freundeskreis Botanischer Gorden“ willn mit den 6. Plattdütschen Bäukerdag ehr Deil daun, üm de Plattdütsche Sprak tau erhollen.

Wi freugen  uns‘ up Sei Ehren Besäuk!

Platt snacken – dat is Heimat

Werner Brinckmann
Veranstaltungsleiter

Dr. Dethardt Goetze
Curator of the Botanical Garden
University of Rostock
Institute of Biological Sciences/Botany

D-18051 Rostock

Phone +49(0)381/498-6255 (direct)

Phone +49(0)381/498-6250 (Secretary)

Fax +49(0)381/498-6253

www.garten.uni-rostock.de/en

www.biota-africa.org

www.wascal.org

]]>
Veranstaltungen Uni-Startseite
news-47519Sun, 26 May 2019 10:00:00 +02006. Plattdütsch-Bäukerdaghttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/6-plattduetsch-baeukerdag-47519/Präsentation niederdeutscher Literatur in Lesungen von Texten durch acht anwesende Autoren und des aktuellen niederdeutschen Buchangebots durch 13 Verlage im Rahmen der deutschlandweiten Woche der Sprache und des Lesens vom 18. bis 26. MaiNiederdeutsch ist ein Markenzeichen der norddeutschen Region und Kultur. Es ist in Mecklenburg-Vorpommern nicht nur Landes-, sondern zugleich offizielle Amtssprache. Der Botanische Garten, der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern, der Plattdütsch-Verein „Klönsnack-Rostocker 7“ und der Freundeskreis Botanischer Garten wollen mit dem Plattdütsch-Bäukerdag einen Beitrag zur Erhaltung des Niederdeutschen leisten. Die ganztägige Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Birgit Hesse.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

https://www.garten.uni-rostock.de/

 

 

 

]]>
Veranstaltungen Uni-Startseite
news-42137Mon, 27 May 2019 09:00:00 +0200Workshop der Hochschuldidaktik https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/workshop-der-hochschuldidaktik-42137/Kommunikation und Konfliktlösung (in Bildungsprozessen) Ziel des Workshops ist es, sein Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten zu erweitern und eine wertschätzende Haltung im Konflikt zu entwickeln. Auf der Grundlage verschiedener Konflikttheorien und Konfliktanalyseansätze lernen die Teilnehmenden Konfliktursachen, Wirkungsmechanismen und Analysetechniken kennen; dabei werden auch Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Konflikten diskutiert.

Mit Hilfe praxisorientierter und kreativer Methoden reflektieren die Teilnehmenden ihr eigenes Konfliktlösungsverhalten und diskutieren Vor- und Nachteile ihrer Strategien. Dieser Workshop bietet den Teilnehmenden eine Plattform, um ihre Erfahrungen in schwierigen beruflichen Situationen zu reflektieren. Anhand verschiedener Anlässe aus der Praxis werden Strategien erarbeitet, um diese Situationen ziel- und lösungsorientiert zu gestalten.

Die Teilnehmenden lernen dabei, die Bedürfnisse und Gefühle, die hinter Konflikten stehen, klar zu formulieren und Lösungen zu erarbeiten, die beide Seiten gleichwertig berücksichtigen. Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischen Trainingseinheiten; die Teilnehmenden erproben selbst Formen wertschätzender Konfliktlösung und finden dabei ihre ganz eigene Form.

Inhalte:
•Entstehung von Konflikten und deren Ursachen
•Analyse und Diagnose von Konflikten
•Lösungsmodelle und deren Anwendung
•Gesprächsleitfaden für Kritik- und Konfliktgespräche
•Strategien zur Zielfindung und Erreichung

Methoden:
•Arbeit an Fallbeispielen
•Impulsvorträge und Diskussion
•Übungen zur Wahrnehmungsschulung

Kontakt:

Jennifer Berndt
Telefon: +49 (0)381 498 - 1229
E-Mail: hochschuldidaktikuni-rostockde

https://www.uni-rostock.de/weiterbildung/kompetenzentwicklung-lehren-und-lernen/hochschuldidaktik/workshops/33-wahlbereich/kommunikation-und-konfliktloesung/

]]>
news-22237Mon, 27 May 2019 13:15:00 +0200Bewerbungscoaching 3 https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/bewerbungscoaching-3-22237/Bewerbungscoaching 3 - Persönliches Vorstellen im Bewerbungsprozess Erste Hilfe bei Jobsuche und Bewerbung Bewerben – aber wie – von A wie Anschreiben bis Z wie Zeugnis.Konzipiert ist dieses Angebot als fortlaufende Gruppe, in die zu jedem Zeitpunkt eingestiegen werden kann. In vier Einheiten werden Themenschwerpunkte zu dem umfassenden Thema Bewerbung gesetzt, aber auch individuelle Fragen gern besprochen. NEU ist das optionale Rollenspieltraining (BC 4) im Anschluss an das Coaching.

  • Wo suche ich nach Stellen? Wie identifiziere ich Arbeitgeber?
  • Wie bekomme ich Adressen einer bestimmten Branche?
  • Wo bewerbe ich mich womit?
  • Welche Kriterien müssen die Unterlagen erfüllen?
  • Worauf achten Personaler?
  • Wie erstelle ich individuelle Bewerbungsanschreiben?
  • Telefonieren, nur wie? Mailen oder anschreiben?
  • Wie stelle ich mich überzeugend dar?

 

Bewerbungscoaching 1 Strategie und Arbeitsmarktsegmentierung Termine: 03.04.2019 | 06.05.2019 | 26.08.2019  

Bewerbungscoaching 2 Anschreiben und Lebenslauf Termine: 10.04.2019 | 13.05.2019 | 09.09.2019

Bewerbungscoaching 3 Persönliches Vorstellen im Bewerbungsprozess Termine: 24.04.2019 | 27.05.2019 | 23.09.2019

Bewerbungscoaching 4 Simulation eines Vorstellungsgespräches mit einem Personalverantwortlichen – Ein Rollenspiel Termin: 03.06.2019 (13:00 - 16:00 Uhr)

 

Zeit: 13:15 - 15:15 Uhr

Ort: Student Service Center, Parkstraße 6, 18057 Rostock, R. 131

Leitung: Anja Klütsch, Careers Service und Autorin des Buches „Bewerben für Hochschulabsolventen“ | Anne-Katrin Westphal, Careers Service

Kostenfrei für Studierende der Universität Rostock aller Fachsemester & für AbsolventInnen bis zu zwei Jahre nach ihrem Abschluss

Teilnahmegebühr nur für wiss. Mitarbeiter: 12 Euro (in bar mitzubringen)

TeilnehmerInnenzahl: 2-15 Personen

• Anmeldung: erforderlich bis zwei Tage vorher online unter www.careers.de

]]>
news-45521Mon, 27 May 2019 16:00:00 +0200Stadtrundgang: Postkoloniales Rostock https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/stadtrundgang-postkoloniales-rostock-45521/Was haben Denkmäler und Kakao gemeinsam? Wer ist eigentlich dieser Typ im Rosengarten? Und was hat das alles mit einem Duschgel zu tun? Der Stadtrundgang setzt sich mit der kolonialen Vergangenheit und postkolonialen Gegenwart Rostocks auseinander und nimmt Bezug auf Deutschlands Rolle während des Kolonialismus. An den einzelnen Stationen wird dabei versucht, ein Bewusstsein für die Verflechtungen von damals bis heute zu schaffen.

https://www.uni-rostock.de/universitaet/vielfalt-und-gleichstellung/vielfaltsmanagement/veranstaltungen/diversity-tag/

Karolin Hansen
karolin.hansen2uni-rostockde

]]>
news-45517Tue, 28 May 2019 11:30:00 +0200Aktive Mittagspause: Komm ins Gespräch mit Vielfaltsakteur*innen der Universität Rostock! https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/aktive-mittagspause-komm-ins-gespraech-mit-vielfaltsakteurinnen-der-universitaet-rostock-45517/Am 7. bundesweiten Diversity Tag könnt ihr eure Mittagspause aktiv nutzen, um die Universität als Ort der gelebten Vielfalt kennenzulernen - Vertreter*innen verschiedener Instanzen stehen euch Rede und Antwort. Die Themen sind unter anderem „sprachliche und kulturelle Vielfalt“ (Sprachenzentrum), „Frauen in die Gremien!“ (Gleichstellungsbeauftragte) und „Diversity bedeutet eine gesunde Hochschule“ (Leiter Stabsstelle Diversity). Neben den Gesprächen stellen das Vielfaltsmanagement und der AStA Informationsmaterialen für euch bereit. Kommt mit eurem Mittag oder einer Tasse Kaffee vorbei – wir freuen uns auf euch!

https://www.uni-rostock.de/universitaet/vielfalt-und-gleichstellung/vielfaltsmanagement/veranstaltungen/diversity-tag/

Karolin Hansen
karolin.hansen2uni-rostockde

]]>
news-40579Tue, 28 May 2019 14:00:00 +0200Sonderpädagogischer Nachmittaghttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/sonderpaedagogischer-nachmittag-40579/www.sopaed.uni-rostock.de/institut/das-iser/kompetenzzentrum-inklusiontransition-kitnews-44549Tue, 28 May 2019 15:15:00 +0200Jugend und Schule: Schüler*innenhabitus zwischen Schulfremdheit und Leistungsperfektion https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/jugend-und-schule-schuelerinnenhabitus-zwischen-schulfremdheit-und-leistungsperfektion-44549/Vortrag von Prof. Werner Helsper für Ringvorlesung Jugendforschung Herr Prof. Werner Helsper (Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg) hält am 28.05.2019 ab 15.15 Uhr im Konzilzimmer im Hauptgebäude der Universität Rostock im Rahmen der Ringvorlesung "Erziehungswissenschaftliche Jugendforschung" einen Vortrag zum Thema "Jugend und Schule: Schüler*innenhabitus zwischen Schulfremdheit und Leistungsperfektion".

Veranstaltet wird die Ringvorlesung im Sommersemester 2019 vom Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik der Universität Rostock. In neun Vorträgen widmen sich renommierte Gastreferent*innen aktuellen und spannenden Themen der Jugendforschung. Die Vorträge finden ab dem 07. Mai immer dienstags von 15.15-16.45 Uhr statt. Interessierte sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinweis: Raumänderung - der Vortrag findet in der Aula statt, nicht im Konzilzimmer.

Organisation: Dr. Lea Puchert & Monique Neubauer, M.A.
Tel.: 0381/4982614
E-Mail: ringvorlesung.jugendforschunguni-rostockde

https://www.iasp.uni-rostock.de/

Lea Puchert
lea.puchertuni-rostockde

]]>
news-45519Tue, 28 May 2019 18:00:00 +0200Podiumsdiskussion zum 7. Diversity Tag: Wie kann inklusive, gerechte, hochwertige Bildung für alle aussehen? https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/podiumsdiskussion-zum-7-diversity-tag-wie-kann-inklusive-gerechte-hochwertige-bildung-fuer-alle-a/Bildung ist ein Menschenrecht. Sie befähigt Menschen, ihre politische, soziale, kulturelle, und wirtschaftliche Situation zu verbessern. Jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Doch wie steht es um den Bildungszugang für Alle in Mecklenburg-Vorpommern? Das diskutieren am 7. bundesweiten Diversity-Tag:

* apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke (Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement der Universität Rostock)
* Benjamin Skladny (Schulleiter der Martinschule Greifswald)
* Maik Walm (Landesvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft MV)
* Alexandra Pencov (Projektkoordinatorin des entwicklungspolitischen Bildungsprojekts beim Verein Soziale Bildung)
* Moderation: Kristin Zimmermann (Projektkoordinatorin Radio Utopia / Fachanleiterin Radio LOHRO)

Die Podiumsdiskussion ist eine Kooperationsveranstaltung mit Radio LOHRO. Alle aktiven Bildungsträger*innen, Studierende und Interessierte sind herzlich eingeladen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit für Gespräche und zur Vernetzung geben.

https://www.uni-rostock.de/universitaet/vielfalt-und-gleichstellung/vielfaltsmanagement/veranstaltungen/diversity-tag/

Karolin Hansen
karolin.hansen2uni-rostockde

]]>
news-45387Wed, 29 May 2019 11:02:00 +0200Baltic TRANSCOAST Seminar, Wed. 29 May 2019, 14-16 pmhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/baltic-transcoast-seminar-wed-29-may-2019-14-16-pm-45387/N2O production in low oxygen environments Authors: Claudia Frey1,2,a, Amal Jayakumar1, Hermann Bange2, Bess Ward1


1 Department of Geosciences, Guyot Hall, Princeton University, Princeton, NJ 08544, USA
2 Helmholtz Center for Ocean Research Kiel, Düsternbrooker Weg 20, 24105 Kiel, Germany
a now at: University of Basel, Aquatic and Stable Isotope Biogeochemistry, Department of Environmental Sciences, Bernoullistr. 30, CH-4056 Basel, Switzerland

 

Abstract:

Nitrous oxide (N2O) is a powerful greenhouse gas and ozone depleting substance, but its natural sources and variability remain poorly constrained. Marine hot spots for N2O emissions are coastal oxygen minimum zones (OMZs) with high net N2O production. In order to understand what controls net N2O fluxes, and whether the magnitude of N2O production might change in response to global climate and environmental change, it is necessary to determine the factors that influence the major microbial pathways (nitrification and denitrification). The potential niche overlap of nitrifiers and denitrifiers in OMZs makes it difficult to distinguish between these two N2O sources. In this presentation, I will talk about recent progress of our understanding on the microbial physiology and regulation of N2O production from nitrification and the importance to consider denitrification as N2O source and not just as N2O sink.

]]>
news-30337Wed, 29 May 2019 15:00:00 +0200Kinder-Uni zum Thema "Bachfest" mit Prof. Dr. Markus Langerhttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/kinder-uni-zum-thema-bachfest-mit-prof-dr-markus-langer-30337/Seit 2006 werden den Kleinsten in der Kinder-Uni wissenschaftliche Themen anschaulich und erlebnisreich vorgestellt. Die Kinder-Uni ist ein gemeinsames Projekt der Universität Rostock und der Ostsee-Zeitung. Kontakt:
Universität Rostock / Kinder-Uni
Wiebke Loseries
Institut für Physik
D-18051 Rostock

Telefon: 0381-498-6755
E-Mail: wiebke.loseries2[at]uni-rostock.de

]]>
news-45807Thu, 30 May 2019 17:00:00 +0200Orgelkonzerthttps://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/n/orgelkonzert-45807/Akademische Konzerte der Universität RostockJohann Sebastian Bach: Präludium G - Dur BWV 541
Präludium C - Dur BWV 547
Kommst du nun, Jesu, vom  Himmel herunter

C. Ph. E. Bach: Sonate D-Dur

Cesar Frank: Piece heroique

Eintritt frei

]]>