Samstagsuniversität in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock

Pressemeldungen
Schematische Darstellung einer klassischen Teleportation, wie sie heute in Laboren auf der ganzen Welt realisiert wird.

Viele spannende Fragen werden Wissenschaftler der Institute für Mathematik, Physik und Chemie der Universität Rostock in einer Neuauflage der Samstagsuniversität erörtern.

Am Samstag, dem 8. April 2017, um 11:00 Uhr startet Prof. Alexander Szameit (Institut für Physik) mit einen Vortrag zum Thema: To beam or not to beam – Die Physik von Star Trek

Beamen, Warpantrieb, Kraftfelder – der Besatzung des Raumschiffs Enterprise steht eine Vielzahl an technischen Möglichkeiten zur Verfügung, unsere Galaxie zu erforschen. Ganz intuitiv nimmt man gewöhnlich an, dass bei dieser Science Fiction das „Fiction“ im Vordergrund steht. Aber ist dem wirklich so? Star Trek begeistert und inspiriert Generationen von Fans, und nicht wenige von diesen arbeiten als Wissenschaftler. Viele der Konzepte von Star Trek – so phantastisch sie auch am Anfang klangen – haben in der Tat Einzug in unser tägliches Leben gefunden.

In diesem Vortrag werden die physikalischen Grundkonzepte von Star Trek näher beleuchtet und auf ihren „Realitätsgehalt“ überprüft. Das Ergebnis wird deutlich sein: Viel von dem, was in Star Trek berichtet wird, hat mehr mit echter Wissenschaft zu tun, als vielen Menschen klar ist.

Prof. Dr. rer. nat. habil. Alexander Szameit wurde am 10. Januar 1979 in Halle/Saale geboren und studierte Physik sowohl an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als auch an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Nach Forschungsaufenthalten auf Hawai’i, in Australien und Israel arbeitet er seit 2016 als Professor am Institut für Physik der Universität Rostock, wo er unter anderem an einer neuen Generation von Computern forscht: dem optischen Quantencomputer.

Die nächsten Termine:


22. April 2017: Dr. Axel Jänig (Institut für Mathematik) "Dynamik in unendlichen Dimensionen"

6. Mai 2017:
Dr. Martin Paar (Institut für Biowissenschaften) "Nahrungsnetze in den Boddengewässern der deutschen Ostseeküste"

20. Mai 2017:
Prof. Ralf Ludwig (Institut für Chemie) "Die Bedeutung der Grundlagenforschung: der lange Weg von den Prinzipien der Kernspinresonanz bis zur Magnetresonanztomographie"

Die Vorträge finden im Hörsaal 1 der Physik in der Albert-Einstein-Straße 24 statt.
Beginn ist jeweils 11:00 Uhr.


Kontakt:
Universität Rostock
Prof. Dr. Alexander Szameit
Institut für Physik
Tel.: 0381 498 6790
alexander.szameit(at)uni-rostock(dot)de


Zurück zu allen Veranstaltungen