„Vom Wir zum ich – Ein britischer Blick auf Ostdeutschland“

Vor 30 Jahren besucht das erste und einzige britische Filmteam, das jemals zum Drehen in die ehemalige DDR eingeladen wurde, die Hansestadt Rostock. Die Filmemacher von der Insel suchen Antworten auf die Frage "Wie leben Menschen im DDR-Sozialismus?" So treffen sie auf Mitglieder der Fischereigenossenschaft Warnemünde und Kranfahrerinnen der Warnemünder Warnow Werft. Die Menschen zeigen ihre Arbeitsplätze und erzählen unzensiert - vom Leben und Arbeiten im real existierenden Sozialismus, von ihren Plänen und Träumen. Grundlage dieses NDR Fernsehfilms ist der Kinofilm "Vom Wir zum Ich" (2016, 82 Minuten) von Amber Films Newcastle in Kooperation mit Moving Films aus Bremen.

Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der hohen Nachfrage am 11. September 2018 zwei Veranstaltungen um 17.30 Uhr und um 18.30 Uhr geben wird.

Wir bitten um Reservierung per Mail oder Telefon: universitaetsarchiv(at)uni-rostock(dot)de

oder +49 381 498-8621

Nadine Kamlah
nadine.kamlah(at)uni-rostock(dot)de

 

 

 

Organisator

  • Universitätsarchiv Rostock

Veranstaltungsort

  • Universitätshauptgebäude, Schatzkammer

    Universitätsplatz 1
    18055 Rostock


Zurück zu allen Veranstaltungen