Vortrag "Archivförderverein und historische Bildung in Wismar"

Im Jahre 2013 gründete sich in Wismar der erste und immer noch einzige Förderverein für ein Archiv im Land. Grund waren die immensen Probleme, die nur mit Hilfe von außen zu bewältigen waren: ein Restaurierungsrückstau von ca. 3 Millionen Euro, ein personell nicht ausreichend ausgestattetes Archiv und unzureichend erschlossene Bestände. Das waren und sind die Herausforderungen, die zu bewältigen sind - die Chancen bestehen in einem hochmotivierten Team, das sich bemüht, sehr interessante Bestände seit dem 10. Jahrhundert zu erschließen und nutzbar zu machen.

Die Gründung des Vereins war ein wichtiger Schritt, um das Archiv in Wismar bekannter zu machen, Ressourcen in der Bevölkerung zu aktivieren und ehrenamtliche Helfer zu gewinnen. Mittlerweile gibt es seit mehr als 5 Jahren monatlich mindestens einen Vortrag zur Stadtgeschichte, mehr als 10 Bücher sind erschienen und werden vom Verein verkauft. Ist also die Gründung eines Vereins die Lösung für alle Probleme?

Sylvia Sobiech

aktivposten.kulturgutuni-rostockde

 

 

Organisator

  • Universitätsbibliothek Rostock in Zusamenarbeit mit der Wossidlo-Forschungsstelle für Europäische Ethnologie/Volkskunde

Veranstaltungsort

  • Universitätshauptgebäude, Hörsaal 218
    Universitätsplatz 1
    18055 Rostock

Zurück zu allen Veranstaltungen