Akteure und Gremien

Lenkungskreis URgesund

Aufgabe des Lenkungskreis

Der Lenkungskreis ist das zentrale Steuerungs- und Beschlussorgan des universitären Gesundheitsmanagements. Es berät über die strategische Ausrichtung sowie finanzielle und rechtliche Fragen, die in diesem Kontext be- und entstehen. Die Arbeit der Mitglieder im Gremium findet auf freiwilliger Basis statt und folgt dabei bis dato keiner expliziten Geschäftsordnung.

Aktuelle Mitglieder und Gäste des Lenkungskreises

Neben den ständigen Mitgliedern läd der Lenkungskreis in regelmäßigen Abständen auch Gäste ein, um themen- und aufgabenspezifisch weiteres Fachwissen und Entscheidungskompetenz für und andere Blickwinkel auf das Querschnittsthema Gesundheit in seine Arbeitsprozesse mit einzubeziehen oder anderen Akteuren Überschneidungen zum Gesundheitsthema und mögliche Einflussnahmen ihrerseits aufzuzeigen und gemeinsam zu erörtern.

Unterstützung erhielten wir beispielsweise 2007-2010, als die TK bei der Initiierung und Umsetzung des UGM-Pilotprojektes mit einer Vertreterin anwesend war. Außerdem brachten sich auch Experten der Unfallkasse als Aufsichtsbehörde im Rahmen ihrer beratenden Funktion wiederkehrend in den Lenkungskreis mit ein und sind auch darüber hinaus bilateral mit uns in Kontakt.

Ebenfalls anlassbezogen hinzugezogen werden Fachexperten aus den eigenen Reihen: so beriet beispielsweise 2015/2016 Prof. Dr. Nerdinger, Seniorprofessor für Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der Universität Rostock, im Rahmen des Auswertungsprozesses einer großen Mitarbeitendenbefragung das Gremium, welche gleichzeitig die Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen nach den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes war und in Kooperation mit der Universität Bielefeld und der Salubris GbR durchgeführt wurde.

Je nach Situation und Fragestellung werden auch zukünftig immer wieder Experten- und Zweitmeinungen hinzugezogen, sodass "Gremienblindheit" vorgebeugt und mögliche neue Impulse gewonnen werden. Wenn auch Sie aus ihrem Aufgabengebiet heraus Schnittstellen zum Thema Gesundheit sehen und uns dabei unterstützen wollen, die Universität Rostock für all seine Mitglieder zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung zu machen, nehmen Sie gerne Kontakt auf. Je breiter das Thema gedacht wird, desto eher kommen wir dieser Vision näher.

Marc Peters

Sachbearbeiter universitäres Gesundheitsmanagement der Universität Rostock

Andreas Knop

Vertreter des nichtwissenschaftlichen Personalrates der Universität Rostock

Michael Pagel

Firmenberater der Techniker Krankenkasse

Betriebsärztlicher Dienst für die Universität Rostock

Lenkungskreis familienfreundliche Hochschule