Eröffnung WindNODE live! – interaktive Ausstellung zur Energiewende

Eröffnungstermin:  9. Januar 2020, 18:00 Uhr
Ort:                         Foyer großer Hörsaal Fakultät Elektrotechnik, Albert-Einstein-Straße 2, 18059 Rostock.
Zeitraum:               10. Januar 2019 bis zum 4. Februar 2019, jeweils Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr.
Eintritt:                    kostenfrei  

 

Weitere Informationen

WindNODE ist das „Schaufenster für intelligente Energie aus dem Nordosten Deutschlands“. Unter der politischen Schirmherrschaft der Regierungschefs der sechs ostdeutschen Bundesländer forschen und testen über 70 Projektpartner aus Wissenschaft und Industrie an massentauglichen Musterlösungen für die Energiewende. Gefördert wird WindNODE durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die Universität Rostock ist in diesem sogenannten Reallabor durch den Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgung vertreten. Das vom Lehrstuhlinhaber Prof. Dr.-Ing. Harald Weber entwickelte Konzept des „Wasserstoff-Speicherkraftwerks“ findet derzeit in der nationalen und internationalen Fachwelt große Beachtung. Auf Grundlage dieser Idee wird an der Universität Rostock im Rahmen von WindNODE ein Ansatz zur vollregenerativen Stromversorgung der ostdeutschen Bundesländer erarbeitet.

 

Interaktive Ausstellung

Die Wanderausstellung „WindNODE Live! Das begehbare Inhaltsverzeichnis“ besteht aus drei interaktiven Ausstellungselementen sowie weiteren Infotafeln. Ein „Diorama-Tisch“ zeigt eine Landkarte von Nordostdeutschland auf dem sich acht 3D-Objekte befinden, die mit einer Zoomoptik anvisiert werden können, in der dann einminütige Animationsgrafiken erscheinen. Im „Vertiefungsdreieck“ mit Touchscreen, Infotafeln und Hörstationen können die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes zu den Erneuerbaren Energien erfahren.

Lehrstuhl Elektrische Energieversorgung

Der Lehrstuhl für elektrische Energieversorgung kann auf nunmehr fast 30 Jahre erfolgreiche nationale und internationale Forschung zurückblicken. Die Themengebiete reichen dabei von der detaillierten Modellierung einzelner Kraftwerksanlagen in Entwicklungsländern über das Erstellen von Netzausbauplänen für Mecklenburg-Vorpommern bis hin zu dynamischen Simulationen für das gesamte europäische Verbundnetz (ENTSO-E). In den letzten Jahren gelangten zusätzlich die Integration erneuerbarer Energien und der Netzwiederaufbau nach Black Out in den Fokus. Derzeitige Untersuchungen beschäftigen sich mit technischen und wirtschaftlichen Konzepten für die Energieversorgung der Zukunft.

 

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Harald Weber
Lehrstuhl Elektrische Energieversorgung
Institut für Elektrische Energietechnik
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-7100
harald.weberuni-rostockde

 

 

 

 

 

Organisator

Veranstaltungsort

  • Foyer, großer Hörsaal, Albert-Einstein-Str. 2

Zurück zu allen Veranstaltungen