Feierlicher Festakt anlässlich des Abschlusses des Doktorandinnen-Mentorings

Am 12. November 2015 wurden 53 Doktorandinnen des landesweiten KarriereWegeMentoring-Programms der Universitäten Rostock und Greifswald mit einem feierlichen Festakt verabschiedet. In der Aula der Universität Rostock erhielten sie aus der Hand der Projektkoordinatorin Angela Hoppe ihre Zertifikate über ihre Teilnahme.
In den vergangenen 18 Monaten haben die jungen Frauen an einem hochkarätigen Programm teilgenommen, das auf die Bedürfnisse der Mentees zugeschnitten war. Vor allem haben sie vom Kontakt zu ihren Mentorinnen und Mentoren profitiert, die ihnen ihre Erfahrungen zur Verfügung stellten und den Ausbau ihrer Netzwerke ermöglichte. Darüber hinaus haben die Doktorandinnen an Seminaren zu Führungsanforderungen in der Wissenschaft, Karriereplanung, Personalführung, Strategische Netzwerken oder Verhandlungstraining sowie an Netzwerkveranstaltungen teilgenommen.
Beide Universitäten wollen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich Mentoring auch in Zukunft fortzuführen. „Wir bedanken uns bei der Ministerin Birgit Hesse und bei der Leitstelle für Frauen und Gleichstellung M-V, die uns mit diesem Programm maßgeblich dabei unterstützen, dass Frauen in Führungspositionen immer mehr zur Normalität werden“, ist die Verbundleiterin Ruth Terodde überzeugt. Dazu wollen sie und die Rostocker Projektleiterin Prof. Bettina Eichler-Löbermann aktiv beitragen.