Dr. rer. hum. Karen Bannert

Dr. rer. hum. Karen Bannert

Derzeitige Tätigkeit:
Mitarbeiterin Forschungsgruppe Professor Lamprecht, Universitätsmedizin Rostock
Promotionsthema:
Funktionelle Untersuchung der Interaktion zwischen dem intestinalen Anionenaus­tauscher DRA (Down Regulated in Adenoma) und dem PDZ-Adapterprotein SNX27 (Sorting Nexin 27)
Besonderheiten:
Promotionsstipendium im Rahmen der Landesgraduiertenförderung (Oktober 2013-Oktober 2015)
Abstractpreis der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, Viszeralmedizin 2014, 19.09.2014, Leipzig
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Prof. Dr. Kirsten Bacia, Insititut für Chemie/Physikalische Chemie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ulrike Bruhn, M.A.

Ulrike Bruhn, M.A.

Derzeitige Tätigkeit:
wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „LEHREN in M-V“, Unversität Rostock
Promotionsthema:

Lernschnittstudie zur Entwicklung diagnostischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden in heterogenen und inklusiven Lehr-/Lernsettings
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Prof. Dr. Tina Hascher, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Bern

Dr. rer. hum. Antje Butschkau

Dr. rer. hum. Antje Butschkau

Derzeitige Tätigkeit:
Persönliche Referentin der Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern,Schwerin
Promotion:
Experimentelle Untersuchung des pathophysiologischen Profils von Protein Z im Rahmen vaskulärer Erkrankungen, 2015 Universitätsmedizin Rostock
Universitätsabschluss:
Doktor der Medizinwissenschaften, Universität Rostock
Diplom-Ernährungswissenschaftlerin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Besonderheiten:

ehrenamtliche Tätigkeit in der AWO als Mitglied der Revisionskommission; SPD
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Ina Czub

Ina Czub

Derzeitige Tätigkeit:
Projektmitarbeiterin Migrationspolitik nach dem Boom: Die sozialliberale Koalition und die Folgen staatlich geförderter Arbeitsmigration (1972/73 – 1982), Universität Leipzig
Promotionsthema:
Migrationspolitik nach dem Boom: Die sozialliberale Koalition und die Folgen der staatlich geförderten Arbeitsmigration (1972/73-1982)
Universitätsabschluss:
Staatsexamen an der Universität Rostock
Besonderheiten:

Auslandssemester an der Høgskolen i Østfold, Norwegen, 2007
zweijähriger Arbeitsaufenthalt in Hongkong ab Januar 2016
Mitglied in der Fachschaftsinitiative der Promovierenden der Philosophischen Fakultät seit 2012
05/2012-09/2014 und als Vertretung 04/2015-07/2015 Mitglied des Promotionsausschusses der PHF
Förderung durch das Professorinnenprogramm I, 2014 Erhalt eines Sachmittelzuschusses für die Anstellung einer Hilfskraft
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Dr. Ina Sauer, Direktorin des Berliner Büros der DFG

 

Dr. rer. nat. Berit Genz

Dr. rer. nat. Berit Genz

Derzeitige Tätigkeit:
Visiting Scientist, QIMR Berghofer Medical Research Institute in Brisbane Australien,Liver Fibrosis Group
Promotionsthema:
Antifibrotische Gentherapie – Stammzellpotential hepatischer Sternzellen
Universitätsabschluss:
Dipl. Humanbiologin, Universität Greifswald
Besonderheiten:

Abschluss der Promotion mit „summa cum laude“; Genehmigung eines DFG-Forschungsstipendiums über 24 Monate für einen Forschungsaufenthalt in Brisbane, Australien, am Centre for Liver Disease Research, The University of Queensland
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentor:
Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Ralf Weiskirchen, Institut für Molekulare Pathobiochemie, Experimentelle Gentherapie und Klinische Chemie RWTH Universitätsklinikum Aachen

Johanna Elisa Gutowski

Johanna Elisa Gutowski

Derzeitige Tätigkeit:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für spanische und französische Literatur- und Kulturwissenschaft bei Prof. Dr. Albrecht Buschmann am Institut für Romanistik, Universität Rostock
Promotionsthema:
Opferriten in den Anden Boliviens. Zur Bedeutung aktueller religiöser und kultureller Transformationsprozesse der bolivianischen andinen Lebensrealität.
Universitätsabschluss:
Magister Artium der Romanischen Philologie (Spanisch) und der Ethnologie, Universität Freiburg i. Br.
Besonderheiten:
 
Stipendiatin am Graduiertenkolleg „Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs“, Universität Rostock
Forschungsaufenthalte in Bolivien: 2015, 2009, 2008, 2004/05
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Dr. Kristin Nölting, Pressereferentin und Redakteurin, Universität Rostock

 

Stefanie Kracht

Stefanie Kracht

Derzeitige Tätigkeit:
Referentin - Erziehung, Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
Promotionsthema:
Transformationsprozesse und finanzielle Engpässe: Entwicklungen und Herausforderungen der Kulturpolitik in Mecklenburg-Vorpommern nach 1990. Eine Analyse am Beispiel ausgewählter Museen in Greifswald, Schwerin und Rostock
Universitätsabschluss:

M.A., Universität Rostock
Besonderheiten:
2 Auslandssemester am Institut d’Etudes Politiques de Lyon, Frankreich (9/2003-06/2004)
Promotionsstipendium der „Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur“, Berlin (2013-2014)
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Prof. Dr. Christina Weiss, Publizistin, Staatsministerin a.D., Beraterin, Berlin

Juliane Leitert

Juliane Leitert

Derzeitige Tätigkeit:
Inhaberin der Firma SightRunning Rostock
Promotionsthema:
Die DDR-„Weltbühne“ – Das intellektuelle Profil einer Zeitschrift
Universitätsabschluss:
Magister Artium in Geschichte, Politikwissenschaft an der Universität Rostock 
Promotionsthema:

Die DDR-„Weltbühne“ – Das intellektuelle Profil einer Zeitschrift
Besonderheiten:

Erasmus-Studium in Aarhus/Dänemark 2010/11; selbstständig als Lektorin und Autorin
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Dr. Bele Freudenberg, freiberufliche Historikerin, Verlag Dr. Dieter Winkel, Bochum

Linda Matzke

Linda Matzke

Derzeitige Tätigkeit:
Referentin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Niedersachsen, Hannover
Promotionsthema:
Die Kongokriege – Ethnische Spannungen, ökonomische Konfliktlagen und geostrategische Konkurrenz: Das Gewaltsystem im Ostkongo
Besonderheiten:

Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Grundförderung sowie Graduiertenförderung
Förderung durch das Professorinnenprogramm 2014
Forschungsaufenthalte in Uganda/Ruanda/Demokratische Republik Kongo: 2015, 2014, 2013
Vorstandsmitglied des Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sprecherin der AG Rostock des Kinderhilfswerks terre des hommes
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentoren:

Gudrun Grosse Wiesmann, Ministerialdirigentin Subsahara-Afrika, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Christoph Strässer, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe

Antje Müller

Antje Müller

Derzeitige Tätigkeit:
Doktorandin, Rudolf-Zenker-Institut, Universitätsmedizin Rostock
Promotionsthema:
 
Stammzellen in der kardialen Regeneration
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:

Dr. Alicia Hegglin, Senior Open Innovation Portfolio Manager Regeneratives, Nobel Biocare

 

Dr.-Ing. Rabea Steuer

Dr.-Ing. Rabea Steuer

Derzeitige Tätigkeit:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehrstuhl für Werkstofftechnik
Fachbereich:

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik, Lehrstuhl für Werkstofftechnik, Universität Rostock
Promotionsthema:
Ultraschallunterstütztes Flüssigkeitsabschrecken bei der Wärmebehandlung metallischer Werkstoffe, 2015 Universität Rostock
Universitätsabschluss:
Diplom-Ingenieur, Universität Rostock mit akademischem Grad Doktor-Ingenieur, Universität Rostock
Besonderheiten:
Theodor-Macklin Preis 2010 der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik für das beste Diplom des Jahrgangs
Abschluss der Promotion mit „summa cum laude“
Erhalt einer Anschubfinanzierung für die Antragstellung von Drittmittelprojekten (im Bereich Ingenieurswissenschaften) im Rahmen des Professorinnenprogramms der Universität Rostock, Februar 2012
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Prof. Dr.-Ing. Petra Maier, Lehrstuhl Werkstoff- und Fertigungstechnik, Fachhhochschule Stralsund

Dr. Maria Stimm

Dr. Maria Stimm

Derzeitige Tätigkeit:
wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung (Humboldt-Universität zu Berlin)
Fachbereich:
Erwachsenbildung/Weiterbildung
Promotionsthema:
Wissenschaft in zehn Minuten. Eine ethnographische Betrachtung pädagogischer Lernanlässe zwischen Event und Wissen
Universitätsabschluss:
Master of Arts, Humboldt-Universität zu Berlin
Besonderheiten:
Promotionsstipendiatin der Universität Rostock/Interdisziplinären Fakultät am Department Wissen-Kultur-Transformation (2011-2014)
Preis für gute Lehre der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin (2015)
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorinnen:
Dr. Dagmar Engels, Leiterin der Volkshochschule Ulm
Dr. Beate Hörr, Leiterin des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Yukun Su

Yukun Su

Derzeitige Tätigkeit:

Promotionsthema:

Optimization and development of implants and parameters for the electronmagnetic stimulation of bone regeneration
Besonderheiten:

Promotionsstipendium der Universität Rostock, DFG-Graduiertenkolleg 1505/2 Welisa (2011-2015)
Programmteilnahme:
Doktorandinnenprogramm 2014
Mentorin:
Dr. Catrin Bludszuweit-Philipp, ASD Advanced Simulatuion Rostock