Ministerin Drese traf junge Nachwuchswissenschaftlerinnen

Am Freitag, 3. November 2017, traf sich Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, mit acht jungen Postdoktorandinnen, Doktorandinnen und Absolventinnen in Greifswald.

Seit einem Monat engagiert sich Ministerin Stefanie Drese selbst aktiv als Mentorin für eine Doktorandin unserer Universität. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihr nach Ministerpräsidentin Manuela Schwesig bereits die zweite Ministerin für unser Programm als Mentorin gewinnen konnten“, so Ivette Döring, Projektverantwortliche für das Doktorandinnen-Mentoring an der Universität Rostock.

Bei ihrem Treffen am 3. November 2017 hat die Ministerin mit den jungen Wissenschaftlerinnen über Karrierewege, weibliche Vorbilder und Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgetauscht. Thematisiert wurden auch Barrieren und Karrierehemmnisse, denen Frauen im Wissenschaftsbetrieb immer wieder begegnen. „Es ist großartig, dass Ministerin Drese diese Aufgabe wahrnimmt. Wir verstehen das als eine Wertschätzung und Auszeichnung unserer Mentoring-Programme“, Gesamtprojektleitung Ruth Terodde, Universität Greifswald.