Professorinnenprogramm II: 2015–2019

 

Das Professorinnenprogramm ist ein Förderprogramm des Bundes und der Länder, an dem sich die Universität Rostock seit 2015 zu zweiten Mal beteiligt. Das dafür notwendige Gleichstellungskonzept wurde positiv begutachtet und es wurden zwei neue Professorinnen berufen. Damit stehen bis Ende 2019 Fördergelder von 720.000 € für Gleichstellungsmaßnahmen zur Verfügung, mit denen (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen gefördert werden sollen. Ziel des Programms ist es, die Gleichstellung von Männern und Frauen in der Wissenschaft voranzubringen und so zu mehr Geschlechtergerechtigkeit beizutragen.

Zu den Maßnahmen gehören: