Digitale Fortbildung für Lehrende: Diversität & Diskriminierungsschutz im Lehr-Lern-Alltag

Freitag, 3.12.2021 9:00-16:30

Referentin: Ayla Satilmis

Zielgruppe: Lehrende der Universität Rostock, max. 12 Teilnehmende

Um Lehr-Lern-Kontexte zu schaffen, die gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen und möglichst frei
von Diskriminierung sind, braucht es Wissen zu und Sensibilität für Diversität & Antidiskriminierung.
Zentrales Anliegen dieses Workshops ist es, studienrelevante Diversitätsdimensionen zu beleuchten
sowie diversitätsorientierte Handlungskompetenzen zu vermitteln, die Diskriminierungsschutz in der
Lehr-Lern-Praxis beinhalten. In einer Kombination von Theorie, Reflexion und anwendungsbezogenen
Inputs geht es darum, konkrete Ideen für diversitätsreflektierende Lehr-Lern-Settings zu
erarbeiten, die mit zentralen Prinzipien „guter Lehre“ verknüpft werden. Hierbei werden didaktische
Fragen wie auch Allgemeines zum Lehrmaterial (und falls gewünscht auch zu Prüfungen)
thematisiert.


Ziele
-­ Sensibilisierung für Diversität und Diskriminierungsrisiken im Lehr-Lern-Alltag
-­ Auseinandersetzung mit studienrelevanten Diversitätsdimensionen & Diskriminierungsrisiken
-­ Vermittlung diversitätsreflektierender, diskriminierungskritischer Handlungskompetenzen
in der (Online-)Lehrgestaltung & Beratung
-­ Austausch und Reflexion didaktischer und (technik-)ethischer Fragen im diversitätsorientierten
Online-Setting


Inhalte
-­ Dimensionen von Diversität und Antidiskriminierung in Lehr-Lern-Räumen:
Wie kann diversitätsorientierte Lehre aussehen?
Was bedeutet Diskriminierungsschutz im Lehr-Lern-Alltag?
-­ Input und Austausch zu diversitätsreflektierenden Handlungsoptionen
-­ Methodenkoffer für studierendenorientierte Lehr-Lern-Settings
-­ Geschützter Raum für Erfahrungsaustausch, Fragen & Probleme bzgl. der Lehrplanung
und Lehrgestaltung

Referentin

Ayla Satilmis ist Politikwissenschaftlerin mit langjährigen Lehr- und Forschungserfahrungen an den Universitäten Marburg und Bremen. An der Universität Oldenburg ist sie verantwortlich für die Konzeption und Durchführung genderbewusster und diversitätsorientierter Angebote in der Hochschuldidaktik. Als freiberufliche Referentin und Trainerin bietet sie Workshops und Fortbildungen an und hält Vorträge. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Diversität und Antidiskriminierung, soziale Öffnung und Demokratisierung des Wissenschaftsbetriebs sowie inklusive, partizipative Lehr-Lern-Formate.  

Anmeldung an: vielfaltuni-rostockde

Hinweis: Diese Fortbildung kann im Wahlbereich unter Selbst- und Leitungskompetenz im hochschuldidaktischen Zertifikat der Universität Rostock mit 8 AE eingebracht werden.