Aktionstage gegen Antisemitismus

Vom 05.04. bis zum 25.04.2019 werden an der Universität Rostock erneut die Aktionstage gegen Antisemitismus veranstaltet. Die Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalts- und Gesundheitsmanagement und der AStA wollen damit zu einer Hochschulkultur beitragen, in der Toleranz und Weltoffenheit unverzichtbare Werte sind. In Zeiten, in denen reaktionäre Bewegungen und Deutungskonzepte eine Renaissance erleben, möchten wir alle Hochschulangehörigen und Interessierten dazu motivieren, sich mit antisemitischen Ressentiments auseinanderzusetzten. Insbesondere junge Menschen kennen Antisemitismus ausschließlich aus dem Schulunterricht und Geschichtsbüchern, dabei ist er auch heute noch salonfähig. Um nicht nur auf historische, sondern auch auf zeitgenössische Formen des Antisemitismus aufmerksam zu machen, reicht das Spektrum der diesjährigen Aktionstage gegen Antisemitismus von Vorträgen über Workshops und Stadtrundgängen bis hin zu einer Theateraufführung.

Das ausführliche Programm gibt es hier. Den Flyer für die Aktionstage gegen Antisemitismus finden Sie hier.


Ansprechperson

Dr. Uta Buttkewitz
Koordinatorin Willkommenskultur
Stabsstelle Diversity
Universitätsplatz 1, Raum 013
18055 Rostock 
Tel.: +49 381 498 1212
E-Mail: uta.buttkewitzuni-rostockde