Flagge zeigen für Vielfalt

Bereits zum 7. Mal wird am 28. Mai 2019 der bundesweite Diversity-Tag gefeiert. Auch die Universität Rostock ist wieder dabei und setzt mit unterschiedlichen Aktionen ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Als Lern- und Arbeitsort möchte die Universität Rostock nicht nur ein chancengerechtes und diskriminierungsfreies Umfeld für ihre Angehörigen etablieren, sondern als Ort der Wissenschaft auch die Weiterentwicklung von inklusiver Kultur, Strukturen und Praktiken in der Gesellschaft bestärken. Mit verschiedenen Aktionen werden die Stabsstelle Diversity und andere Vielfaltsakteur*innen der Universität Rostock im Mai und Juni Flagge für Vielfalt zeigen.

Lesung: „Osteuropaexpress. Erzählungen über Freiheit, Liebe, Sexualität und Ausgrenzung“ von Marianne Zückler

Fr, 17.05.2019 / 16:00Uhr im Rahmen der 24h-Vorlesung des AStA / Ulmencampus, Haus 8, Hörsaal Arno-Esch 1

Am internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Trans*phobie wollen wir Lebensrealitäten und -erfahrungen von Menschen sichtbar machen, die nicht der vermeintlichen Norm entsprechen. Immer noch gehören Diskriminierungen, soziale Ausgrenzung und manchmal auch Gewalt für viele homosexuelle, trans*-  und intergeschlechtliche Menschen zum Alltag. „Osteuropaexpress“ zeigt Sorgen, Hoffnungen und Alltagskämpfe von acht Protagonist*innen aus Polen, Ungarn, Lettland und  Litauen, die ihre sexuelle und geschlechtliche Identität ohne Angst und Repressionen leben möchten.

Erfahre mehr über das komplette Programm der 24h-Vorlesung.

Mensa-Quiz: Diversity

Do, 23.05.2019 / 18:00Uhr / Interim-Mensa / Ulmencampus, Haus 5

Bock, auch außerhalb deiner Lehrveranstaltungen mit Wissen zu glänzen? Dann melde dich einzeln oder als Team für das Mensa-Quiz vom AStA an! Angelehnt an die beliebten Pub-Quizze beantworten die Teams in mehreren Runden verschiedenste Fragen. Bringt euch gerne was zum Knabbern und Getränke mit!

Mehr Informationen gibt es hier.

Anmelden könnt ihr euch über kulturasta-rostockde! Dazu müsst ihr einfach nur Teamname und -größe angeben. Eure Quiz-Gruppe kann maximal aus 6 Personen bestehen. Einlass 17:30Uhr, Beginn 18:00Uhr.

Hörsaalkino zum Thema #WeiblicheLust

Fr, 24.05.2019 / 19:00Uhr / Ulmencampus, Haus 8, Hörsaal Arno-Esch 2

Die Doku begleitet fünf mutige, starke Frauen aus den großen Weltreligionen und zeigt ihren Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und ein gleichberechtigtes Miteinander unter den Geschlechtern. Dabei ermöglicht der Film (auf deutsch "#WEIBLICHELUST") einen Blick in die Lebenswelten und das Engagement der Protagonistinnen – für Aufklärung und Befreiung in einer hypersexualisierten, säkularen Welt.

Der Eintritt ist kostenlos! Einlass ab 18:30Uhr.

Workshop: Kreatives Schreiben und Präsentationstechniken für den Diversity Slam am 05.06.2019

Sa, 25.05.2019 / 09:00 – 18:00Uhr / Ulmencampus, Haus 1, R.020

Ob alleine oder im Team, laut oder leise, politisch oder romantisch -  im Wettstreit der Poet*innen ist Alles möglich! In diesem Workshop werden dir Schreibtechniken, Inspirationsquellen und ein lockerer Einstieg  in den  Poesie-Kampfsport gegeben. Wie fasse ich meine Ideen in Worte? Wie löse ich Schreibblockaden? Wie fange ich an zu schreiben und wie finde ich ein passendes Ende? Was du brauchst: deinen Lieblingsstift, Nervennahrung und einen imaginären Spaten, um nach dem Wortschatz zu graben.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung bis zum 17. Mai 2019 unter karolin.hansen2uni-rostockde.

Stadtrundgang: Postkoloniales Rostock

Mo, 27.05.2019 / 16:00 – 18:00Uhr / vor dem Peter Weiss Haus / Doberaner Str. 21

Was haben Denkmäler und Kakao gemeinsam? Wer ist eigentlich dieser Typ im Rosengarten? Und was hat das alles mit einem Duschgel zu tun? Der Stadtrundgang setzt sich mit der kolonialen Vergangenheit und postkolonialen Gegenwart Rostocks auseinander und nimmt Bezug auf Deutschlands Rolle während des Kolonialismus. An den einzelnen Stationen wird dabei versucht, ein Bewusstsein für die Verflechtungen von damals bis heute zu schaffen.

Erfahre mehr über den Stadtrundgang und die Initiative "Rostock Postkolonial".

Aktive Mittagspause: Komm ins Gespräch mit Vielfaltsakteur*innen der Universität Rostock!

Di, 28.05.2019 / 11:30 – 14:00Uhr / Mensa Südstadt

Am 7. bundesweiten Diversity Tag könnt ihr eure Mittagspause aktiv nutzen, um die Universität als Ort der gelebten Vielfalt kennenzulernen - Vertreter*innen verschiedener Instanzen stehen euch Rede und Antwort. Die Themen sind unter anderem „sprachliche und kulturelle Vielfalt“ (Sprachenzentrum), „Frauen in die Gremien!“ (Gleichstellungsbeauftragte) und „Diversity bedeutet eine gesunde Hochschule“ (Leiter Stabsstelle Diversity). Neben den Gesprächen stellen das Vielfaltsmanagement und der AStA Informationsmaterialen für euch bereit. Kommt mit eurem Mittag oder einer Tasse Kaffee vorbei – wir freuen uns auf euch!

Podiumsdiskussion zum 7. Diversity Tag: Wie kann inklusive, gerechte, hochwertige Bildung für alle aussehen? Kooperation mit Radio LOHRO

Di, 28.05.2019 / 18:00 Uhr / Ulmencampus, Haus 8, Hörsaal Arno-Esch 2

Bildung ist ein Menschenrecht. Sie befähigt Menschen, ihre politische, soziale, kulturelle, und wirtschaftliche Situation zu verbessern. Jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Doch wie steht es um den Bildungszugang für Alle in Mecklenburg-Vorpommern? Das diskutieren am 7. bundesweiten Diversity-Tag:

* apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke (Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement Uni Rostock)

* Benjamin Skladny (Schulleiter der Martinschule Greifswald)

* Maik Walm (Landesvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft MV)

* Anne Geißler (Projektkoordinatorin Lernort Ostseestadion)

* Moderation: Kristin Zimmermann (Projektkoordinatorin Radio Utopia / Fachanleiterin Radio LOHRO)

Alle aktiven Bildungsträger*innen, Studierende und Interessierte sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird es die Möglichkeit für Gespräche und zur Vernetzung geben.

Diversity Slam

Mi, 05.06.2019 / 19:00 Uhr / Planbar / Leonhardstr. 20

Verschiedene Künstler*innen zeigen mit selbstgeschriebenen Texten, was Vielfalt für sie bedeutet. Ob lustig, lyrisch oder lehrreich – die Inhalte werden genauso facettenreich werden, wie die Stile und Stimmungen der Darbietungen! Für die Teilnehmenden des Workshops geht´s in die zweite Runde: Wir feilen an der Performance! Wie halte ich den Text? Darf ich das Mikro anfassen? Muss ich die Leute im Publikum angucken? Am Ende steht ihr im poetischen Sparring-Ring und dann heißt es: Spotlight on! Was du brauchst: deinen Text und Bock auf die Bühne.

Um mit einem eigenen Beitrag teilzunehmen bitten wir um eine Anmeldung bis zum 31. Mai 2019 unter karolin.hansen2uni-rostockde. Für die Vermittlung von Schreib- und Präsentationstechniken findet am 25. Mai 2019 ein Workshop in Vorbereitung auf den Diversity Slam statt, die am Tag des Slams noch einmal vertieft wird.

Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungs-Training

Fr, 14.06.2019 / 09:00 – 17:00 / Parkstraße 6, R. 220: Global Café

In dem Grundlagen- und Sensibilisierungstraining lernen die Teilnehmenden den Diversity-Ansatz kennen, erwerben ein Verständnis zur Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und schärfen das Bewusstsein für Diskriminierungsmechanismen und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse. Sie werden außerdem darin unterstützt, einen anerkennenden Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Herausforderungen zu entwickeln.

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung bis zum 31. Mai 2019 unter uta.buttkewitzuni-rostockde.

 


Erste Programmpunkte für den Diversity Tag stehen fest!

Am 28. Mai 2019 ist der 7. bundesweite Diversity Tag. Auch die Universität Rostock begreift Vielfalt als Chance und möchte mit verschiedenen Veranstaltungen rund um den Tag ihre Angehörigen sowie die interessierte Öffentlichkeit für die einzelnen Vielfaltsdimensionen und deren Zusammenwirken sensibilisieren und informieren.

Auftakt bildet eine Lesung von Marianne Zückler am 17.Mai, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Trans*phobie im Rahmen der 24h-Vorlesung des AStA. In ihrem Buch „Osteuropaexpress – Erzählungen über Freiheit, Liebe, Sexualität und Ausgrenzung“  zeigt sie die Hoffnungen und Alltagskämpfe von acht Protagonist*innen aus Polen, Ungarn, Lettland und  Litauen, die ihre sexuelle und geschlechtliche Identität ohne Angst und Repressionen leben möchten.

Am 27. Mai können Interessierte auf koloniale Spurensuche gehen. Bei dem Stadtrundgang Postkoloniales Rostock soll ein Bewusstsein für unterschiedliche (historische) Perspektiven geschaffen und auf Verflechtungen der kolonialen Vergangenheit zur Gegenwart aufmerksam gemacht werden. Der Weg durch die Innenstadt führt dabei an unterschiedliche Orte, die das koloniale Erbe der Hansestadt mal mehr, mal weniger offenlegen.

Der 7. bundesweite Diversity Tag steht im Zeichen von vielfaltsgerechten Bildungsmöglichkeiten. Am Abend des 28. Mai werden verschiedene Gäste, darunter die Prorektorin für Internationales, Gleichstellung Vielfaltsmanagement an der Universität Rostock, apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke, im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Frage „Wie kann inklusive, gerechte, hochwertige Bildung für alle aussehen?“ diskutieren.

Den Abschluss der Veranstaltungen rund um den Diversity Tag bildet ein Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining am 14. Juni. Dabei lernen die Teilnehmenden den Diversity-Ansatz kennen,  erwerben ein Verständnis zur Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und schärfen ihr Bewusstsein für Diskriminierungsmechanismen und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse.

Der Deutsche Diversity Tag ist eine bundesweite Initiative, die 2012 vom Verein Charta der Vielfalt ins Leben gerufen wurde. Der Aktionstag soll für das Thema Diversity sensibilisieren und dazu animieren, öffentlich Flagge für Vielfalt zu zeigen. Die Charta der Vielfalt wurde bereits im Jahr 2009 von der Universität Rostock unterzeichnet und anerkannt.

Das Programm wird laufend aktualisiert.


Vorbereitungen für den 7. Diversity Tag

Bereits zum siebten Mal findet in diesem Jahr der bundesweite Diversity Tag statt. Am 28. Mai 2019 soll anlässlich dessen auch an der Universität Rostock Flagge für Vielfalt gezeigt werden. Die  Stabsstelle Diversity plant daher mit anderen Vielfaltsakteur*innen der Hochschule unterschiedliche Angebote rund um das Thema Diversity.

Die Universität Rostock setzt sich für ein chancengerechtes Lern- und Arbeitsklima ein und möchte die Anerkennung, Wertschätzung und Vielfalt ihrer Mitglieder vorantreiben. Internationales, Gleichstellung, Willkommenskultur, Barrierefreiheit und Gesundheitsmanagement betreffen als Querschnittsthemen sämtliche Bereiche der Hochschule und sind somit zusammen zu denken. Die Veranstaltungen rund um den Diversity Tag sollen die Angehörigen der Universität Rostock für die einzelnen Vielfaltsdimensionen sowie deren Zusammenwirken sensibilisieren und zu einem diskriminierungsfreien Hochschulklima beitragen.

Der Deutsche Diversity-Tag ist eine bundesweite Initiative, die 2012 vom Verein Charta der Vielfalt ins Leben gerufen wurde. Der Aktionstag soll dazu animieren, sowohl die Belegschaft als auch die interessierte Öffentlichkeit für das Thema Diversity zu sensibilisieren und öffentlich Flagge für Vielfalt zu zeigen. Die Universität Rostock hat die Charta der Vielfalt bereits 2009 unterzeichnet.

Sie möchten sich am Diversity Tag beteiligen? Dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Impressionen der Diversity-Tage der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Ansprechperson

Karolin Hansen

Stabstelle Diversity
Universitätsplatz 1 I  Raum 013  I  18055 Rostock

Tel.: +49 381 498 1313  I  E-Mail: karolin.hansen2uni-rostockde