Diversity Grundlagen- und Sensibilisierungstraining

In dem eintägigen Grundlagen- und Sensibilisierungstraining lernen die Teilnehmenden den Diversity-Ansatz kennen. Sie erwerben ein Verständnis zur Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und schärfen das Bewusstsein für Diskriminierungsmechanismen und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse. Die Teilnehmenden werden darin unterstützt, einen anerkennenden Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Herausforderungen zu entwickeln.

Zunächst werden die Kerndimensionen von Diversity betrachtet: Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Geistige und Körperliche Fähigkeiten, Ethnische Zugehörigkeit, Soziale Herkunft, Religion und Weltanschauung. Durch Sensibilisierungsübungen werden die Teilnehmenden aufgefordert, ihren Blick auf diskriminierende, tendenziöse oder ehrverletzende Mechanismen hin zu schärfen. Es geht auch darum, die eigenen Denk- und Wahrnehmungsmuster kritisch zu hinterfragen. Durch diesen Perspektivwechsel und im gegenseitigen Austausch können neue Sichtweisen entwickelt werden. Zudem werden rechtliche Aspekte, wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und das Konzept des Diversity Managements betrachtet, das zunehmend sowohl in internationalen Konzernen als auch in kleineren und mittelständischen Unternehmen, in Universitäten, Schulen und Stadtverwaltungen, in Verbänden und Nichtregierungsorganisationen eingesetzt wird.

Zielgruppe: alle Universitätsmitglieder

Termin: Freitag, 14. Juni 2019, 09:00-17:00 Uhr

Ort: Parkstraße 6, Global Café (Raum 220), 18057 Rostock
Trainerin: Gabriele Maria Gerlach, living diversity
Sprache: Deutsch
Teilnahmegebühr: kostenlos
Anmeldung unter: uta.buttkewitzuni-rostockde
Anmeldefrist: Freitag, 31. Mai 2019