Digitalisierte Lehre - einfach anfangen

Kick-off-Veranstaltung für Lehrende und Interessierte

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die eigene Lehre mit digitalen Elementen anzureichern, flexibler und innovativer zu gestalten. Das muss nicht gleich ein komplexer online- Kurs sein; bereits kleinere Formate können dazu beitragen, Lernziele effizienter zu erreichen.

Über das Thema wird viel geredet, wir möchten Sie in einer Kick-off- Veranstaltung dazu bewegen, einfach anzufangen und Ihnen gleichzeitig Unterstützungsmöglichkeiten für Ihre Vorhaben bieten. In der Informationsveranstaltung zeigen Ihnen E-Learning-Experten, welche Formate sich für die Umsetzung von Lernzielen eignen, was in der Planung und Entwicklung notwendig ist und welche technischen Möglichkeiten die Universität dafür bereits bietet. Good practice Beispiele von Lehrenden der Universität zeigen die Machbarkeit und den Mehrwert, ohne die Stolpersteine zu verschweigen.

Die Veranstaltung ist gleichzeitig Auftakt  einer neuen Reihe von Workshops im Bereich der digitalisierte Lehre und Medienkompetenz;  die ersten beiden zu diesem Thema  sind bereits für den 28. Juni 2018 (Lehrvideos selbst produzieren) und den 3. Juli 2018 (Webkonferenzen in der Lehre) geplant.

Noch ist das Programm offen; Sie können Ihre Wünsche anzeigen und die Programmplanung mitgestalten.

Der IUK-Verbund hat Tutorien für die Entwicklung von digitalisierten Lernformaten ausgeschrieben. Hier können Sie für die Umsetzung Ihrer Idee finanzielle Mittel für studentische Hilfskräfte beantragen.

Aktionen, Weiterbildungen und Veranstaltungen für digitalisierte Lehre

Das Programm wird ständig erweitert. Sie sind herzlich dazu eingeladen, selbst einen Beitrag zu leisten. Sprechen Sie uns an und bereichern Sie das Programm mit eigenen Webinaren, Workshops oder Vorträgen.

Rückschau zum Expertentag »Digitalisierung der Hochschullehre« 2017

Am 14. März 2017 fand an der Universität Rostock ein Expertentag zum Thema »Digitalisierung der Hochschullehre« statt. Eingeladen hatte die Wissenschaftliche Weiterbildung zu einem vielseitigen Programm. Der Tag bot die Möglichkeit, mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen und selbst aktiv zu werden. Am Vormittag ging Professor Jürgen Handke, Experte für digitales Lehren und Lernen, der Frage nach, was gute digitale Hochschullehre ausmacht und welche Voraussetzungen nötig sind, um die Digitalisierung der Lehre an Universitäten zu ermöglichen. In der anschließenden Podiumsdiskussion tauschten sich Lehrende, Studierende und Vertreter der Hochschulleitung zum Thema digitalisierte Lehre an der Universität Rostock aus.

Am Nachmittag konnten die Teilnehmenden selbst eigene kleine Lehrvideos produzieren und im Multimedia-Studio selbst einmal vor der Kamera stehen. E-Learning-Expertinnen und Experten der Wissenschaftlichen Weiterbildung berieten interessierte Lehrende zu eigenen Digitalisierungsvorhaben. Auf dem Markt der Möglichkeiten wurden Beispiele digitaler Lehr-Lernszenarien vorgestellt.

Weitere Informationen und Beratung

Kerstin Kosche
Leiterin Wissenschaftliche Weiterbildung
Telefon: +49 (0)381 498 - 1260
E-Mail: kerstin.koscheuni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 311
18057 Rostock