Ronald L. Linder

Interdisziplinarität - ein Schlagwort aber manchmal auch ein Schimpfwort. Etliche Hochschulen und Universitäten Deutschlands bieten heute interdisziplinäre Studiengänge an. Vor "Medien und Bildung" studierte ich einen Medien-technisch-ästhetischen Studiengang im Südwesten der Republik, diesen hätte man eher als multi- denn als interdisziplinär beschreiben können. Dies ist in Rostock anders. In Seminaren wie Medienphilosophie werden ganze Wagenladungen an Einzeldisziplinen zu einem großen sozialen Lebensraum verknüpft, die ganze Welt der Medien in Verbindung mit Bildung reflexiv für jedermann geöffnet. 

Ich habe das Studium, das leider viel zu schnell vorbei war, über die Maßen genossen. Das Team vor Ort beherrscht sein Handwerk und ist jederzeit zu jeder Hilfestellung bereit. Ich kann Rostock jedem, der in der Lage ist geistige Transferleistungen zu vollführen und schon immer "was" mit Medien und Bildung machen wollte, nur empfehlen! Die Stadt mit dem wohl interessantesten Kurzfilmfestival Deutschlands ist zudem eine richtige Wohlfühlstadt, auch im Winter!