Lernen Sie uns persönlich kennen.

Die Entscheidung für ein Fernstudium wird von vielen Fragen begleitet, zum Beispiel: Was bringt mir das Studium – beruflich und persönlich? Schaffe ich ein Studium neben der Berufstätigkeit, ohne dass Familie und Job zu kurz kommen? An den Infotagen des Fernstudiengangs Medien und Bildung am 10. und 11. Juni 2017 haben Sie die Gelegenheit, reguläre Seminare zu besuchen und sich ein authentisches Bild vom Studieren neben dem Beruf zu machen. Kommen Sie mit Studierenden und Lehrenden ins Gespräch und lassen Sie sich umfassend vom Studienteam beraten.

Wir freuen uns auf Sie.

BITTE BEACHTEN SIE: Auf Grund von technischen Problemen haben wir einzelne Anmeldungen für die Infotage nicht erhalten. Sollten Sie keine Bestätigungsmail von uns erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

medienundbildung(at)uni-rostock(dot)de

Infotage Medien und Bildung

10. Juni 2017

  • 9 bis 12 Uhr Seminar »Didaktische Aufbereitung von digitalen Lernmaterialien«

Prof. Dr. Christian Swertz, Professur für Medienpädagogik am Institut für Bildungswissenschaften, Universität Wien

In dem Seminar mit Herrn Prof. Dr. Christian Swertz im Rahmen des Moduls »Didaktisches Design« findet ein reger Austausch über den Einsatz von digitalen Medien beim Lehren und Lernen statt. Dabei diskutieren die Studierenden über Möglichkeiten und den sinnvollen Einsatz von Medien. Die Studierenden erfahren in den Impulsteilen des Seminars, wie E-Learning-Angebote didaktisch geplant werden und was das Besondere an der Webdidaktik ist. Zentral ist dabei die Frage, wie unterschiedliche Wissensarten in digitalen Lernmaterialien aufbereitet und durch interaktive Elemente ergänzt werden.

  • 12 bis 15 Uhr: Studienberatung durch das Studienteam

11. Juni 2017

  • 9 bis 12 Uhr: Seminar »Psychologische Aspekte des Lernens mit neuen Medien«

Jun.-Prof. Dr. Steffi Zander, Professur für Instructional Design - Didaktik medialer Lernumgebungen, Bauhaus-Universität-Weimar

Frau Jun.-Prof. Dr. Steffi Zander zeigt in ihrem Seminar, wie Lerninhalte nach lernpsychologischen Gesichtspunkten gestaltet werden. Ausgehend von der Frage, wie das Lernen mit Medien funktioniert, stellt die Dozentin verschiedene Lernmodelle und grundlegende Prinzipien für die Gestaltung digitaler Lerninhalte wie den Modalitätseffekt oder das Personalisierungsprinzip vor. An praktischen Beispielen aus Lehrfilmen lernen die Studierenden, wie die Prinzipien gut oder weniger gut umgesetzt werden können. Individuelles Lernen, die Aktivierung von Lernenden und die Unterstützung von Verstehensprozessen sind weitere Themen des Seminars.

Programm zum Herunterladen

Anmeldung

Anmeldung Infotage

Kontakt zum Studienteam Medien und Bildung

Frauke Goldammer

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
Telefon: +49 (0)381 498 - 1266
E-Mail: medienundbildung(at)uni-rostock(dot)de

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock

Jessica Matusall

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
E-Mail: medienundbildung(at)uni-rostock(dot)de
Telefon: +49(0)381/498-1266

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock

Sabine Zamzow

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
E-Mail: medienundbildung(at)uni-rostock(dot)de
Telefon: +49(0)381/498-1265

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock