Fehlende Leistungspunkte erwerben

Als Bachelorabsolventin oder Bachelorabsolvent mit weniger als 240 Leistungspunkten (LP) erhalten Sie an der Universität Rostock die Möglichkeit, die zur Zulassung fehlenden Leistungspunkte zu erwerben. Dabei wird Ihre individuelle Bildungsbiografie berücksichtigt, vorhandene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden anerkannt.

Für den Erwerb der fehlenden Leistungspunkte stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

Anerkennen von Leistungen und Kompetenzen aus der Berufspraxis

Sie erstellen eine Selbstbeschreibung, die Ihre Lern- und Berufserfahrung widerspiegelt, Ihr Leistungsprofil und Ihre aktuelle berufliche Tätigkeit darstellt. Dabei geben Sie Auskunft über Ihren Bildungsweg, Ihre beruflichen Erfahrungen sowie über Kompetenzen und Fähigkeiten, die Sie in Studium, Beruf, Weiterbildung oder ehrenamtlichem Engagement erworben haben. Ein Prüfungsausschuss prüft Ihre Angaben und Nachweise und entscheidet über die Anerkennung. Ab dem zweiten Jahr können für jedes Berufsjahr in studienrelevanten Aufgabenfeldern bis zu 6 Leistungspunkte, maximal jedoch insgesamt 30 Leistungspunkte anerkannt werden.

Absolvieren von berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten an der Universität Rostock

Nutzen Sie unser Weiterbildungsangebot, um fehlende Leistungspunkte zu akkumulieren. In jedem Semester stellen wir Ihnen verschiedene Kurse zur Auswahl, die Sie für die Anrechnung zur Zulassung zu einem weiterbildenden Masterstudiengang nutzen können. Diese Kurse finden nach dem Blended-Learning-Konzept statt und bereiten Sie optimal auf ein berufsbegleitendes Studium vor.

Unser Kursangebot finden Sie hier.

Anerkennen von Leistungen aus Bildungsangeboten anderer Einrichtungen

Sie haben sich bereits in anderen Bildungseinrichtungen weitergebildet oder planen die Teilnahme an einem Weiterbildungskurs? Die Universität Rostock erkennt Leistungspunkte an, die Sie durch die Teilnahme an Bildungsangeboten erworben haben, die den Standards und Niveaustufen der Universität Rostock entsprechen. Der Nachweis über die erbrachten Leistungen erfolgt durch Zertifikate bzw. Zeugnisse. Die Nachweise werden einer Äquivalenzprüfung unterzogen.

Kompetenzportfolio

Ein wichtiger Bestandteil des Anerkennungsverfahrens ist das Kompetenzportfolio. Es bildet die Basis, um Ihnen den optimalen Weg für den Erwerb fehlender Leistungspunkte aufzuzeigen. In dieser Selbstbeschreibung geben Sie Auskunft über Ihren Bildungsweg, Ihre beruflichen Erfahrungen sowie über Kompetenzen und Fähigkeiten, die Sie in Studium, Beruf, Weiterbildung und durch ehrenamtliches Engagement erworben haben.

Laden Sie die Vorlage herunter und füllen Sie die Spalten mit Ihren persönlichen Daten. Das ausgefüllte Dokument können Sie uns per Post oder per E-Mail zusenden. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0)381 498 - 1266 oder per E-Mail an medienundbildunguni-rostockde. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Kompetenzportfolio zum Download

Persönliche Beratung

Frauke Goldammer

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
Telefon: +49 (0)381 498 - 1266
E-Mail: medienundbildunguni-rostockde

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock

Maria Asmus

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
E-Mail: medienundbildunguni-rostockde
Telefon: +49(0)381/498-1265

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock

Kathleen Bobsin

Berufsbegleitender Masterstudiengang Medien und Bildung
E-Mail: medienundbildunguni-rostockde
Telefon: +49(0)381/498-1265

Ulmenstraße 69/Haus 3
Büro 318
18057 Rostock