Juristische und normative Anforderungen in der Technischen Dokumentation

Im Modul »Juristische und normative Anforderungen in der Technischen Dokumentation« lernen Sie wesentliche Grundlagen und Strukturen gesetzlicher Rahmenbedingungen sowie technischer Normen kennen, die für Ihre Arbeit als Technische Redakteurin oder Technischer Redakteur relevant sind.  Dabei geht es zum einen um Kennzeichnungspflichten und zum anderen um Dokumentationspflichten. Ziel des Moduls ist, Sie mit der rechtlichen Terminologie vertraut zu machen und ihnen Kenntnisse im Umgang mit typischen Problemfeldern zu vermitteln. Nach Abschluss des Moduls kennen Sie nationale und europäische Normen, aus denen sich ergibt, welche technischen Dokumentationen angefertigt werden müssen, um das Haftungsrisiko für Waren und Dienstleistungen zu begrenzen. Darüber hinaus wissen Sie, welche juristischen Anforderungen an den Inhalt von Gebrauchsanleitungen, Beipackzetteln und Etikettierungen gestellt werden.

Es besteht die Möglichkeit, dieses Modul einzeln als Zertifikatskurs zu belegen. Nach erfolgreicher Teilnahme und Erbringung der Prüfungsleistung erhalten Sie ein benotetes Zertifikat der Universität Rostock. Das Modul ist bei einer späteren Aufnahme des Studiums anrechenbar. Dieses Modul umfasst 3 Leistungspunkte.

Modul 4 in Kürze

3 Leistungspunkte

2. Semester

1 Präsenzseminar

Lerneinheiten

Kennzeichnungsrecht

Lauterkeitsrecht (Werberecht)

Produkthaftungsrecht

Produktsicherheitsrecht

Recht der technischen Normen

Recherche

Lernformen

Prüfungsvorleistungen und Prüfung

Prüfung

  • 120-minütige Klausur

Dozentinnen und Dozenten

  • PD Dr. Marina Tamm - Hochschule Wismar, Humboldt Universität zu Berlin
  • Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Bartels - Pulheim