Digitale Medien und angewandte Informatik (Wahlpflichtmodul)

Das Wahlpflichtmodul »Digitale Medien und angewandte Informatik« macht Sie mit den Werkzeugen und Methoden zur Gestaltung digitaler Medien vertraut. Sie erhalten einen vertiefenden Einblick in die informatische Darstellung von Daten, (3D-) Visualisierung sowie Softwareentwicklung und -ergonomie. Sie lernen, selbst multimediale Elemente zu erstellen und zu beurteilen. Hierfür werden Ihnen
Grundlagen der Softwaretechnik und Programmierung sowie Methoden und Mittel der Bewertung von (Software)Produkten vermittelt. Zudem erwerben Sie Kenntnisse im Umgang mit mediengestützten Lernangeboten und werden mit den Methoden der Nutzung, Auswertung und Gestaltung von E-Learning-
Elementen vertraut gemacht. Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage, Online-Dokumentationen
und mediengestützte Lerninhalte zu konzipieren und zu strukturieren sowie vorhandene
(Lern)Inhalte nach verschiedenen Kriterien zu bewerten.

Modul 7 in Kürze

12 Leistungspunkte

3. Semester

2 Präsenzseminare

Lerneinheiten

Informationsdarstellung

3D-Visualisierung

Softwaretechnik und Programmierung

Online-Dokumentation

Usability-Evaluation

E-Learning

Lernformen

Prüfungsvorleistungen und Prüfung

Prüfungsvorleistung

  • erfolgreiche Bearbeitung einer Einsendeaufgabe

Prüfung

  • 180-minütige Klausur

Dozentinnen und Dozenten

    • Prof. Dr. Heidrun Schumann - Universität Rostock, Institut für Informatik
    • Prof. Dr. Peter Forbrig - Universität Rostock, Institut für Informatik
    • Dr. Anke Dittmar - Universität Rostock, Institut für Informatik
    • Prof. Dr. Alke Martens - Universität Rostock, Institut für Informatik
    • Dr. Bernd Karstens - Universität Rostock, Institut für Informatik
    • Dipl.-Technikredakteur (FH) Marcel Saft - Technischer Redakteur, Rastenberg